EHR Hahn abändern was meint Ihr?

  • Moin moin

    Hat jemand von den Simmefahrern sein EHR Benzinhahn abgeändert z.b. den Schlauch-stutzen?


    Die frage geht dahin weil bei meiner 51/1 der schlauch ständig abknickt/ der schlauch drückt auf das Ansauggeräuschdämpfer-Zwischen-rohr d.h. das die gewünschte menge v. 200 ml/min nicht durchfliest, es sind so um die 120-140 ml/min,
    also deutlich unter der Sollmenge.
    Wenn der Benzinhahn gerade ausgerichtet ist. bei Schräglage müsste ich zusätzlich den Panzer ausfeilen und das muss doch nicht sein.


    Nun überlege ich mir ob man nicht vielleicht den schlauchstutzen mit dem siehe
    ( Schlauchstutzen 7mm MZ ES, Benzinhahn gro ) ersetzt!? den das innen-gewinde ist doch gleich.(sollte gleich sein )


    wär nett wenn jemand Erfahrung damit hat?
    gruß

  • Hallo,
    Hätte das Problem auch bei meiner Schwalbe. Hab es gelöst innen ich einen längeren Schlauch genommen habe und den von benzinhahn nach rechts, dann unter der ansauganlagedurchzum Vergaser gelegt habe, dadurch hat man zwar einen Tiefpunkt am Schlauch, aber der war nie ein Problem.

  • Ja ich habe so einen Benzinhahn umgebaut
    Aber noch nicht getestet. Mir ging es um die
    Bessere Führung des Benzinschlauches.
    Das Stutzengewinde ist ein M10x1.
    Ich stell morgen Bilder des Umbau rein
    .





  • Der Fitting ist mal ein Bremsschlauchfitting von einer Yamaha gewesen. Dieser wurde
    abgesägt und der Flansch zum Schlauch kleiner geschliffen sodass der Benzinschlauch
    drüber passt. Die Bohrung im Fitting (bei den Maßen muss ich lügen, hab ich gerade
    nicht zur Hand) wurde auf 4,5mm aufgebohrt.
    Die Hohlschraube ist ebenfalls für Bremsleitung bestimmt gewesen (M10x1). An ihr
    habe ich ebenfalls die Querbohrung vergrößert.
    Um sie montieren zu können muss das Gewinde im Benzinhahn tiefer geschnitten
    werden oder die Schraube gekürzt.
    Die Dichtungen sind auch Standard Bremsteile.


    Im Bild sieht man das ich einige Dichtungen an der Hohlschraube verbaut habe, das
    Bild entstand zum Zeitpunkt wo der Gewindebohrer noch in der Post lag.


    Das kleine Sieb auf dem Originalstutzen entfällt, ist ja auch noch eins im Tank.
    Durchflussquerschnitt, er bleib relativ gleich , dort sollte es keine Probleme geben. Die
    Nut im Ring des Fittings ist groß genug. Natürlich kann sich dort leichter Schmutz
    ablagern und zu ausfällen führen. Der Tank sollte halt sauber sein.


    Wie gesagt ich habe noch keinen Durchflussmengentest gemacht. Habe gerade
    keinen sauberen Tank da.


    Die Teile , Dichtungen und Hohlschraube, gibt's bei Louis oder im Autoladen.
    Der Fitting... ja das ist ein Problem . Ich habe schon gesucht ob es die irgendwo
    zukaufen gibt. Es werden aber nur Aluminium Fitting angeboten, die gehen nicht da
    sie keine Möglichkeit zum Aufbohren haben (kleinere Anschlussdurchmesser) .
    Der von Yamaha ist aus Stahl! In meiner Werkstatt finden sich immer wieder mal
    alte Bremsleitungen an . Vielleicht mal in der nächsten Motorradwerkstatt nachfragen.


    Natürlich kann man sich auch einen Fitting selber bauen. Zwei Drehteile aus Messing
    und ein bisschen Lot sollten es auch tun.

  • Zum Thema Fitting. Ich nehme an du meinst den Kreis-Ring mit dem seitlichen Auslass.


    Das kenne ich vom Duo auch und dort ist es ein Teil aus dem hydraulikbereich und ist für die Füllstandsanzeige gedacht.


    Alternativ: schon mal an 3-D Druck gedacht? Also einfach das schwarze Plastiktelefone ersetzen...CAD Kenntnisse vorausgesetzt ;)

  • Also ich vermute die Teile oben aus dem Link sollten auch gehen.
    Bei mir habe ich einen Anschlussdurchmesser von max. 8,5mm. Da geht
    auch nur ein brauchbarer Silikonschlauch drüber.


    Gibt viele Möglichkeiten sowas zu bauen. Ist halt die Frage welche Möglichkeiten
    man selber hat. Wenn die Teile aus dem Link passen spart man sich natürlich viel
    Arbeit.


    Ansonsten hier noch mal im Detail:


    M10x1 Hochschraube, alter Bremsschlauch, Dichtungen 10x14x1 in Alu/Kupfer/
    Quetschkupfer, Gewindebohrer M10x1.

    Fitting absägen und beifeilen

    Links Durchlass vergrößert, rechts unbearbeitet.

    Zentrieren mittels passendem Bohrer und dann auf 4,5mm aufgebohrt


    Der Flansch wird einfach am Schleifbock klein geschliffen. Ein Bohrer hilft beim halten.


    Die Hohlschraube hab ich hier auf 6mm aufgebohrt. Die eine Querbohrung auf
    4,5mm gebracht und bis zur anderen Seite aufgebohrt.

    Links fertig, rechts unbearbeitet

    Oben der Benzinhahnanschluss mit tiefer gesetztem Gewinde , unten original

    M10x1 SACKLOCHgewindebohrer

    Um eine Dichtfläche zu schaffen wird der Benzinhahn noch entsprechend
    mit eine Feile geglättet

    Fertig

    Doppelhohlschraube für Zweifachvergaseranlage :mrgreen:





    Wer sich ein bisschen Mühe gibt kann die Hohlschraube auch entsprechend bohren
    und das Originalsieb verwenden.

  • Airhead :


    danke genau an sowas habe ich gedacht (einen ähnlichen hab ich irgendwo im Netz gesehen) nur den Fitting und da war es nicht so detailliert so werde ich es machen.Danke nochmals.
    Tobias :
    die Befestigung> Tank war schon sehr eng habe in etwas höher gesetzt. Es ging mir darum das knicken des Schlauches zu verhindern.


    schließe mich Jörn an danke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!