Seltsames Problem - Bitte um Hilfe!

  • Hallo Simsonfreunde,


    ich habe ein kleines Problem mit meiner Schwalbe (KR51/2L) und hoffe auf eure Sachkenntnis/Erfahrungen/Hilfe.


    Ich habe mit dem Vögelchen schon so einige längere Reisen gemacht und bis vor 4 Tagen lief die Gute noch einwandfrei. Allein ein kurzes „Verschlucken“ wenn ich Gas wegnahm, sie etwas rollen lies und dann schnell wieder Gas gab, trübte den Fahrspaß ein wenig.


    Dann geschah etwas seltsames.
    Ich war auf dem Weg zur Arbeit und fuhr schon etwa 12km, als sie Plötzlich kein Gas mehr annahm. Hätte ich nicht einen Tag vorher getankt, hätte ich annehmen können, der Tank sei leer.
    Ich lies mich in der Erwartung ausrollen, dass sie jetzt ausgehen würde – das tat sie aber nicht.
    Sie blubberte weiter vor sich hin und nahm auch sanfte Gaszüge an. Nur hochdrehen wollte sie nicht. Ich konnte meinen Arbeitsweg aber langsam mit niedrigen Drehzahlen fortsetzen.


    Nach der Arbeit sprang sie gewohnt gut an und lief auch wieder einwandfrei. Nach wieder etwa 20min Fahrt tauchte das Problem aber wieder auf. Auch da konnte ich langsam nach Hause fahren.


    Abends habe ich dann den Vergaser gesäubert, Schwimmer penibel eingestellt, das Ventil geprüft und wieder eingebaut. Die Probefahrt danach verlief zunächst auch erfolgversprechend.
    Sie lief wunderbar! Kein „Verschlucken“ mehr, gute Gasannahme, guter Topspeed.


    Ich war gerade wieder gut gelaunt auf dem Heimweg, als das Problem plötzlich wieder auftrat.
    Ich bin nach Hause geeiert, habe sie in den Schuppen gesperrt, zwei Bier getrunken und mich frustriert ins Bett gelegt.


    Aus Zeitmangel konnte ich mich der Schwalbe seitdem nicht mehr widmen.


    Da ich mich demnächst aber auf die Fehlersuche machen möchte, wäre ich euch für alle Tipps zum Problem an sich oder zur Vorgehensweise bei der Fehlersuche dankbar.


    Ach ja! Ich habe eine VAPE-Zündung verbaut. Ich denke/hoffe mal, dass diese keine Macke hat.


    Was ich als nächstes tun würde:
    Zündkerze wechseln (die habe ich mir gestern noch angeschaut. Sie war dunkel und ölig. Ich habe beim letzten Tanken aber auch etwas (ca 20ml) zuviel Öl reingekippt – kann das die Ursache sein? Oder ist der Vergaser einfach zu fett eingestellt? Oder der Auspuff dicht?)


    Spritfluss/Benzinhahn checken (Benzinfilter ist keiner verbaut und der Tankdeckel ist auch gut belüftet!). Als das Problem auftrat habe ich auch versucht auf Reserve zu stellen, das hatte aber nichts gebracht.


    Vergaser nochmals einstellen (etwas magerer).


    Hoffen, dass es nicht an der Zündanlage liegt.






    Was meint ihr, wo das Problem liegen könnte?
    Wie wäre eure Vorgehensweise bei der Fehlersuche?


    Ich bin euch für alle Tipps dankbar und hoffe auf DEN problemlösenden Vorschlag.


    Stan


    p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 115%; }

  • Moin Stan


    Wenn die Fahrt nach 10-15 Km vorbei ist, vermutet man immer zuerst ein Wärmeproblem. Bei dir (mit Vape) wäre jetzt der Vergaser zu verdächtigen - du schreibst ja auch, die Kerze ist dunkel + ölig.
    Schau dir mal besonders den Kaltstartvergaser, und da genau den Kolben und den Gummi, an. Wichtig ist auch, das zylindrische Gehäuse des KSV nicht zu fest ins Vergaseroberteil einzuschrauben. Das Gehäuse wird sonst unten zum Ei und der Kolben bleibt in offener Position klemmen.


    Ansonsten ist, die Kerze gegen eine andere geprüfte zu tauschen,
    auch ein guter Anfang.



    LG Kai d:)

  • Erzänzend zwei weitere Ideen:
    Ein schwieriges Problem eines Bekannten: Der Anschlag im Endtopf war weg und der Schalldämpfer einsatz konnte bis nach hinten durch rutschen und den Auslass komplett dicht machen. Das hatte zur Folge, dass bei viel Gas nix mehr durch ging. Bei wenig Gas aber noch der Motor lief. Einfach mal den Entopf ab machen, rein läuchten in den Auspuff kann nicht schaden. Geht auch ohne Auspuff ab bauen bei der Schwalbe.
    Je nach Einsatzzeitraum deiner Schwalbe könnten auch die Kontakte der Vape probleme verursachen (Winterfahrer? Salz an den Kontakten?)

  • Wenn der Auspuff zu wäre, würde nichts mehr gehen. Man kann unterwegs zu Not den Schalldämpfer freikratzen, das die Röhrchen frei sind. Dann aber Zuhause gründlich reinigen.


    Eine andere Möglichkeit währe ein Wärmegedingtes Falschluftproblem.

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Ja, die Spritmenge habe auch ich im Verdacht - aber wie passt das zusammen, dass ich fast 10km Vollgas fahren kann? Wenn zu wenig Sprit nachläuft müsste das Problem doch schon früher auftreten, oder?


    Wie auch immer, ich werde all eure Tipps berücksichtigen und mich so bald wie möglich auf die Suche machen.


    Ich halte euch auf dem Laufenden.


    Vielen Dank nochmal.

  • Ist deine Tankbelüftung frei?
    Der Tankdeckel hat normalerweise ein kleines Loch über das Luft nachströmen kann, wenn Benzin ausgeströmt ist. Ist das zu, entsteht ein Unterdruck im Tank und der Benzinfluss ist gehindert

  • Hallo zusammen,
    ich hatte heute etwas Zeit und habe mal folgendes gemacht:


    Vergaser erneut gereinigt und etwas magerer eingestellt.
    Nagelneue Zündkerze rein und Zündkerzenstrecke sowie Zündkabel gecheckt.
    Belüftung Tankdeckel nochmals gecheckt.
    Spritmenge gecheckt (300ml pro Minute).
    Kaltstartvergaser gecheckt und sanft angezogen.


    Die Schwalbe lief 15 min wie ein geölter Blitz.
    Und dann... nahm sie während Vollgasfahrt plötzlich wieder kein Gas an.
    Ich kann im 4. Gang noch ca 40km/h fahren. Sobald ich mehr Gas gebe, ruckelt sie nur noch rum.
    Sie geht aber nicht aus und läuft auch im Standgas weiter!


    Morgen werde ich mir mal die Vapekontakte und die Grundplatte usw anschauen.


    Hat jemand noch eine Idee??

  • Bei der VAPE sollte es reichen, wenn Du den ZZP mal abblitzen lässt.
    "15 Minuten" liest sich wie ein Wärmefehler.


    • Wie sieht das Kerzenbild aus, wenn der Fehler auftritt?


    • Wie verhält sich der Motor, wenn Du im Fehlerfall die Reservekerze aus dem Bordwerkzeug reinschraubst?


    • Hast Du mal, um eine Macke im Kerzenstecker auszuschliessen meinen Schraubär-Tip mit dem Hilfskerzenstecker ausprobiert?


    Peter

  • Hallo und danke für die Tipps,
    ich habe einen 5kohm Stecker drauf. Er war bei der Vape dabei.
    Ich werde das mit der Ringschraube noch probieren um ihn aus dem Kreis der Verdächtigen nehmen zu können.


    Ich will heute auch alle Vapekontakte (auch Masse) checken und mir mal die Grundplatte ansehen.
    Wie kann ich denn die Vapebauteile am besten einzeln auf Funktion/Fehler prüfen?


    Oh man, ich hasse Zündprobleme!!!

  • Wie kann ich denn die Vapebauteile am besten einzeln auf Funktion/Fehler prüfen?



    Das geht nur, indem man alle einzeln nacheinander durch definiv intakte Teile tauscht.
    Gerade bei vermutlichen Wärmefehlern bliebe Dir auch bei stino konventionellen Teilen nüscht anderes übrig.



    Die Problemlösung muss in jedem Fall (im Wortsinn) erfahren werden.



    Peter

  • upps leider überlesen


    Mach dir nix draus!
    "made" hat auch schon zweimal nach dem Tankdeckelbelüftungslöchlein gefragt -
    obwohl der TE in vorherigen Beiträgen schrieb, das er genau dieses kontrolliert hat.



    Aber lieber einmal mehr gefragt, als das man es vergisst... ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!