Bremshebel aus Aluminuim und Umbau auf aussenliegenden Bremshebel bei der KR51/2

  • Möchte auch kurz meinen Senf dazugeben.
    Die Bremsleistung meiner 51/2 hat mir auch nicht zugesagt.


    Der Umbau auf massive Alubremshebel und den außen liegenden Bremshebel haben das Bremsverhalten deutlich verbessert. Dennoch war ich noch nicht zufrieden, gefühlt ging Kraft verloren.
    Erst die Umrüstung auf einen deutlich teureren Bowdenzug aus der Manufaktur brachte ein Lächeln ins Gesicht.


    Die günstigen Bowdenzüge sind für Kupplung und so völlig ok.
    Bei der Bremse ist der Unterschied jedoch extrem. In den günstigen Bowdenzügen geht zu viel Kraft im Zug selber verloren. Bei dem der Manufaktur hingegen kommt die Kraft da an, wo sie hinkommen soll.


    Ob die Aluhebel jetzt TÜV konform sind weiss ich jedoch nicht. Das war mir auch egal, hab sie aus einem der üblichen Shops bestellt. Fakt ist das sie sich beim Bremsen nicht in sich verformen wie die Kunststoffgriffe. Denn auch dabei geht nur wieder etwas Bremsleistung verloren.


  • Erst die Umrüstung auf einen deutlich teureren Bowdenzug aus der Manufaktur brachte ein Lächeln ins Gesicht. [...]
    Bei dem der Manufaktur hingegen kommt die Kraft da an, wo sie hinkommen soll.


    Welche Manufaktur meinst du denn?
    Oder hast du den Bowdenzug bei einer für Bowdenzüge spezialisierten Manufaktur extra herstellen lassen??

  • Also, der Umbau ist fertig. Ich habe auch gleich die Aluhebel oben dran gebaut. Die Bowdenzüge habe ich auch gleich getauscht. Beim hinteren ist ein 3mm Seil drin. Der Vordere Zug ist ein Kupplungszug vom SR50. Jetzt will ich noch den hinteren Bremslichtschalter umbauen zu einem Außenliegenden. Dieser Kontakt hinten drin ist einfach nur Murks! Ich habe das Loch einfach selber gebohrt. Ist ja nichts dabei....Gefahren bin ich schon mit den alten Zügen und Kunststoffgriffen. Naja...war jetzt nicht wesentlich besser...aber die Winkel der Bremshebel haben noch nicht gestimmt....aber jetzt!

  • Schwalbenchris


    Ich meine die Bowdenzugmanufaktur Quedlinburg. Die stellen sehr hochwertige Bowdenzüge her.
    Der von mir gemeinte Bremsbowdenzug ist z.B. beim AKF Online Händler im Sortiment unter der Artikelnummer 10063282. Kostet Stand heute 14,17€.


    Würde ich wieder kaufen.


    Alle anderen Bowdenzüge meiner Schwalbe sind von Motoflex.

  • Da ich ja 2 Möpse habe, habe ich auch gleich 2 Sätze geordert und Verbaut. Problem ist, das die MZ-Griffe, die auch passen selten als Paar gibt. Jedenfalls bin ich sehr zufrieden, nur beim Roller kommt es gelegentlich zum überbremsen des Vorderrades.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!