gelöst: Scheinwerferlicht geht nicht

  • Hallo,


    ich bin mit meinen Ideen am Ende.
    Ich habe eine Schwalbe KR51/1 und beim fahren habe ich gemerkt, dass das Frontlicht nicht mehr geht.


    Ich hatte nachdem ich alles mal so begutachtet hatte das Zündschloss im verdacht, da das Licht ging, all ich das Kabel von der Grundplatte direkt an den Scheinwerfer gehalten hatte. Bevor ich das aber austausche wollte ich den Verdacht nocheinmal prüfen und jetzt geht auch das nicht mehr.




    Kann es sein, dass ein Kabel irgendwo an die Masse kommt und wie bekomm ich das raus. Ich würde auch die Lichtspuhle messen, weiß nur leider icht wie und finde dazu nicht wirklich was im Netz. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich möchte unbedingt wieder auf die Strasse.:mrgreen:

  • vielen Dank, dann muss ich noch mal von der Spule an auf Fehlersuche gehen. Peter, ich habe mir das bei den Schraubärtips durchgelesen. Gibt es irgendwo noch einen Beitrag, wie man die Spuhle mit der Prüflampe testet?
    Licht kam zwar eerst als ich das Zündschloss überbrückt hatte, aber es ist nicht verkehrt zu wissen.
    Danke


    liebe Güße Kai

  • Hallo Kai,



    den Beitrag gibt es nicht. Eigenlich ist die Spule damit geprüft, wenn die Prüflampe an die Spule angeschlossen wird und bei laufendem Motor leuchtet.
    Du kannst Dir aber auch einen Durchgangsprüfer bauen:
    Nimm eine 6V Prüflampe und eine 6V Batterie.
    Minus von der Batterie an Grundplatten-Masse.


    Ein Ende der Prüflampe an Batterie plus, das andere an den Spulenanschluss. Wenn's jetzt lampt, dann ok.



    Peter

  • Im Ratgeber für Zweiradfreunde wird empfohlen, eine 21w Prüflampe an die Lichtspule, die am Zündlichtschloss, zu halten. Also ein Ende an Masse und und eines am entsprechenden Draht. Und dann nur im Standgas. Ebenso kannst du auch die Anzapfung für die Ladung damit prüfen.


    Weitere Verbesserungen wäre Massekabel vom Motor zum Massepunkt, wo die Ladeanlage sitzt und bei den Vogeln auch zum Rücklicht. Ab der S50 gibt's diese Verbindung schon.

  • Das Massekabel zusätzlich verlegen ist bestimmt keine schlechte Idee.


    Ich habe gerade mal gemessen und an dem Glühobst kommen im Stand 5v an und wenn ich am Gas spiel 9v. Nur das Licht bleibt aus und ich versteh es nicht. Es kann doch nur ein Massefehler sein oder? Strom kommt ja an. Ich habe das grau rote Kabel vo Rücklicht ran gesteckt und das Licht geht....ich habe keine Idee mehr, wo der Fehler sein soll.

  • Moin Buddy I


    Ist es möglicherweise so, daß das Licht eingebaut nicht geht,
    aber wenn der Scheinwerfer draussen ist, gehts!?
    Dann könnte einer der an den Scheinwerfer gesteckten Kabelschuhe
    zu steil abstehen und Massekontakt an der Ladeanlage kriegen...



    LG Kai d:)

  • Hey, ein Stecker dürfte da nicht berühren, das hatte ich schonmal geprüft. Werde dass aber gerne nocheinmal nachschauen, an soetwas soll die Fehlersuche nich scheitern. Ich habe heut mal gemassen und am rot weißen Kabel kommt nur um die 3 v im Stand an , das ist zu wenig oder? wenn ich Aufdreh kommen schon 5-6 v aber ich denke entweder ist die Spuhle nicht mehr frisch (falls das geht, kann auch sein , dass eine Spuhle nur ganz oder kaputt sein kann?!) oder auf dem Weg zum Zündschloss verliert die Schwalbe Strom durch defektes Kabel oder Massekontakt. Was denkt ihr? Ich habe auch nicht gefunden, wo welche Spannung ankommen müsste :(

  • Hast Du unter Last gemessen mit einer Prüflampe wie in #9 empfohlen?
    Wenn die Spule (ohne h) bei laufendem Motor und ohne Belastung nur 3V liefert, dann misst Du entweder Mist (z.B. Multimeter auf DC anstatt AC) oder es ist der Kupferwurm am Wirken. Auch mit Belastung ist das zu wenig.
    Prüfe doch bitte mal, ob der Masseanschluss der Lichtspule ordentlichen Kontakt zum Blechpaket der Spule hat.


    Siehe schönes Bild:



    Peter

  • So ich habe jetzt mir mal die Grundplatte angeschaut und ich dachte den Felhler gefunden zu haben. Da war die Isolierung des Kabels, auf Höhe der Grundplatte kaputt. Aber ich hbe danach gesehen, dass es das grau rote war und nicht das weiß rote. Nach so vielen Jahren sind die Unterschieder sehr schmal.
    Abschließend habe ich gesehen, dass bei der Lichtspule der Mittelteil mit dem Kupfer wackelt, die anderen Spulen sind ordentlich fest. Kann dass zu Leistungsabfall führen?

  • Neue Spule ist drin und es funktioniert. Ich danke für die vielen Ideen. Ich hätte nie gedacht, dass eine lockere Spule Strom durch lässt und nicht komplett kaputt ist. Aber jetzt habe ich auch wieder was zum Messen gelernt und einige Prüflampen auf Lager ^^
    Danke, LG

  • Den Fehler hatte ich mit meiner scheinbar ganzen Stoplichtspule. Geber Kaputt gegangen, Grundplatte gewechselt und auf der war die Stoplichtspule kaputt. Hab mir eine Neue geholt, aber weil es schnell sein musste, von der kaputten Grundplatte die Stoplichtspule abgebaut.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!