[KR51/1] Schrauben der Motor-Abdeckung lassen sich nicht lösen

  • Hallo,


    nachdem der Sommer rum ist, fand ich wieder Zeit die Schwalbe-Restauration weiter voran zu bringen. Jetzt ist sie auch bis auf eine Kleinigkeit erfolgreich zerlegt: Die Kette muss noch vom Motor weg.


    Leider sind die Schrauben am Motordeckel nicht los zu bekommen. Gibt es dort einen Trick oder muss ich sie am Ende ausbohren?


    Der größte Schraubenzieher, der mir zur Verfügung steht ist 1,25x7mm, aber mehr als die scharfen Einschnitte auf den Fotos schaffe ich nicht mit den Schrauben zu erreichen.
    Hat hier jemand eine Empfehlung für einen geeigneteres Werkzeug?


    Schock-Rostlöser wurde schon verwendet, passiert auch nichts.





    Gruß


    ore

    • Offizieller Beitrag

    Hallo ore,



    kaufe Dir einen möglichst genau passenden Schraubendreher. Am Besten einen mit durchgehendem Metall, damit Du mit einem Hammer und leichten Schlägen die Drehbewegung unterstützen kannst. Noch beser wäre ein Schlagschrauber.


    Lies bitte auch im Wiki zum Thema Schrauben



    Peter



  • Schraubendreher ansetzten.Leichter Prellschlag .Dann den Maulschlüssel auf den 6 Kant setzen.Und jetzt das ganze Gewicht auf den Kopf des Schraubendrehers bringen. dann rutscht die Klinge nicht raus und er kann drehen.
    Bei meinem Seitendeckel mußt mein Cousin von der anderen Seite gegen den SR50 drücken ,damit ich mit meinem Gewicht gegen den Schraubendreher gedrückt die Karre nicht umwarf.Schraube war danach ohne Handschlagschrauber auf.Besser für das Gußteil.
    Andreas

    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

    • Offizieller Beitrag

    Der von ZschoPeter verlinkte Schraubendreher mit dem Sechskant funktioniert bei festsitzenden Schrauben ganz ordentlich. Ist doch mal eine so nicht zu lösen, gibts noch den Handschlagschrauber.



    Daniel: "Erwähnen der Bauteile kann .. helfen"
    Der Name des Themas ist ein Hinweis.
    Ausserdem Satz 1 im 2. Absatz des ersten Beitrages:
    Zitat: [... die Schrauben am Motordeckel...]
    Und wer es dann noch nicht geschnallt hat, für den gibts noch 2 Fotos.



    LG Kai d:)

  • Danke für die Tipps, weder Schlagschrauber kannte ich, noch das richtige Schraubenmaß.


    Zschopower: Der Schraubendreher mit den Tipps von Kai71 wäre wohl mein erster Weg, wie heißt genau dieser? Ich kann das Herstellerlogo auf dem Bild leider nicht identifizieren.

  • Ich benutze dazu immer eine Knarre mit einem großen Schlitz-Bit.
    Die Knarre kommt aus einem Lidl-, bzw. Aldi- Kasten.
    Mit der Methode hab ich bis jetzt jede Schraube geöst bekommen.


    Gruß
    Markus


    ore wo wohnst du? Ergänze doch mal dein Profil


  • ore wo wohnst du? Ergänze doch mal dein Profil


    Danke für den Tipp, habe ich gleich mal gemacht.


    Ihr habt mir übrigens alle gut geholfen, ein vernünftiger 10x1,6mm Schraubenzieher und etwas guten Willen hat die Schrauben gewaltfrei entfernen lassen. Danke dafür!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!