KR 51/1s Schaltwippe nicht fest genug

  • Hallo,



    ich wollte mal nachfragen ob es außer das herausguckende ende der Hohlschaltwelle ordentlich zu entfetten (vor der Montage der Wippe) noch tricks gibt um die Wippe so zu befestigen das es auf Dauer ordentlich hält.



    Bringt es was die Innenseite der Klemmung anzurauen inkl. heraus guckenden ende der Hohlschaltwelle ?



    Bei dem Kickstarte hat man wohl früher eine Bohrung zwischen Kickstarterwelle und Kickstarter gesetzt und ein Stift eingearbeitet. aber bei der filigranen Klemmung der Wippe ist das wohl kaum möglich (Die Hohlwelle strotzt ja auch nicht wirklich von viel Material für solch eine Methode)



    Noch viel fester geht kaum ... nach FEST kommt ja bekanntermaßen AB.

  • Hallo Unbekannter,
    nein, eine andere Art der Befestigung gibt es offiziell nicht. Die Fixierung des Kickstarters, in angesprochener Weise, war nur eine Notlösung bei zerstörter Verzahnung der Kickstarterwelle. Da Du, in einem anderen Thread, bereits von Problemen in Verbindung der Schaltwippe mit dem Kickstarter berichtet hast, tippe ich darauf, dass Du eine Schaltwippe für die 2er Schwalbe gekauft hast.
    Grüße
    Gerhard

  • Moin Christoph


    Anrauen halte ich für kontraproduktiv, da die eigentliche Kontaktfläche zwischen Hohlwelle und Klemmschelle eher verringert wird. (Die Laufbuchse im Zylinder wird im Kreuzschliff angeraut um Öl als Film zu binden und Reibung zu verringern.)


    Ist denn die Klemmschelle komplett geschlossen oder ist da ein Spalt
    zwischen den zwei, ich nenne es mal Backen, wo die Schraube durchgeht?

    Wenn da kein Spalt ist, kann man etwas Material (ca. 1mm) abtragen - so wird die Schelle enger.



    LG Kai d:)

  • Hey Kai,



    das hatte ich mir auch schon überlegt.



    der Spalt ist ja generell sehr klein (max 1-2 mm)
    Die originalen haben eher 1 - 1,5 mm (so wenn ich mir meine 3 Wippen bei mir anschaue).



    Durch ein größeren spalt wird natürlich die Klemmung enger.
    ich möchte nur alle Ideen sammeln bevor ich los lege.
    Die Halbautomatwippen im Original sind zudem ziemlich rar und preisintensiv.



    Ich probiere dass mal vorsichtig aus und werde berichten.



    Besten Dank



    Christoph

  • Kleben würde ich nicht - die Wippe muss ja irgendwann auch mal wieder ab.
    Was meinst du mit Montagepaste und was kann die?



    LG Kai d:)



    Fürs" kleben" kamen mir Dinge wie Schraubensicherung oder ähnliches in den Sinn.
    Montagepaste kenne ich aus dem MTB-Bereich für das Erhöhen der Reibung bei CfK-Teilen.
    Dort wird es benutzt, damit die Schrauben nicht so fest angezogen werden müssen und die (bspw.) Lenker sich trotzdem nicht im Vorbau verdrehen.

  • "Kleben" mit Schraubensicherung halte ich für keine gute Idee.
    Die Fläche ist recht gross. Wenn du da den falschen Schraubenkleber nimmst, dann bekommst den Schalthebel nur mit starkem Erhitzen wieder runter. Und selbst dann wird z.B. Loctide nach Erwärmen zwar locker, aber so grieselig. Das macht beim Entfernen weniger Spass.


    Die Idee den Spalt aufzufeilen um dann fester anziehen zu können ist sinnvoller.

  • Reinige die Fläche mit Bremsreiniger auf ganzer Fläche (wie oben schon beschrieben) und feile den Schlitz größer,dann kann die Schraube ihre ganze Klemmkraft auf des werkstück(Schalthebel) übertragen und der Hebel wird sauber und vor allem feste geklemmt.
    Alles andere ist Pfusch der nix bringt.
    Andreas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!