Simson SR50 Gasannahme im Warmen Zustand sehr schlecht.

  • Hallo liebe Simsongemeinde,
    danke erstmal für die tolle Hilfe, die man überall im Forum zu jeglichem Problem bekommt.
    Mit meiner im November erworbenen SR50 habe ich das Problem, dass sie im warmen Zustand, ab ca 3-5 gefahrenen km, nachdem sie im Standgas lief, häufig sehr schlecht Gas annimmt. Manchmal geht sie im Standgas auch einfach aus. Solange man aber weiterhin ein bisschen am Gas "spielt" läuft eigentlich alles gut. Ist sie aber erstmal aus, ist es schwer sie wieder anzubekommen. Wenn dann nur mit voll aufgezogenem Gashahn oder schieben. Auch im kalten Zustand hält sie das Standgas manchmal schlecht. Vorrangig ist aber wirklich das Problem mit warmem Motor.
    Das Zündkerzenbild ist in meinen Augen ok, weder verrußt und schwarz, noch ölig oder feucht. Elektrode ist rehbraun, lediglich ein kleiner Teil des oberen Gewinderandes ist ein bisschen schwarz. Ich habe eine 12V Vape Zündung. Auch mit gewechselter Zündkerze besteht das Problem weiterhin. Folgende Dinge habe ich bisher versucht:


    - Neuer Vergaser es war ein 16n1-11 drin. Habe jetzt auf den originalen 16n3-2 von bvf gewechselt.
    - Luftfilter scheint frei zu sein
    - mehrere Zündkerzen
    - Simmering KW links gewechselt
    - Teillastnadel überprüft, hängt wie vorgesehen in der 4 Kerbe von oben
    - Startvergaser schließt, soweit ich das beurteilen kann so wie er soll
    - Auspuff gereinigt


    Ich weiß so langsam nicht mehr weiter. Läuft sie evtl. zu fett? Wie könnte ich das am besten überprüfen? Ist der Vergaser vielleicht doch irgendwie falsch eingestellt?


    LG und in Hoffnung auf die passende Idee,
    MrChuky

  • Hallo Chuky,



    mein erster Tip in solchen Fällen ist immer eine überaus gründliche Wartung nach Betriebsanleitung oder Wiki.
    Den Vergaser, speziell den Schwimmerpegel, stellst Du mit der Senfglasmethode ein, auch im Wiki.
    Wenn der warme Motor schlecht anspringen will, dann könnte die Einstellung zu fett sein. Der Schwimmerpegel ist evtl. nur "a weng" zu hoch.


    Einfacherer Fehler: der Gummipröppel auf dem Startvergaserkolben ist hin, die Feder, die ihn runterdrücken soll zu schlappich oder der Starterzug zu stramm.



    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!