KR 51/1 K Leistungsverlust und Öl aus dem Auspuff

  • Hallo,


    Ich bin die letzten Wochen immer wieder mal meine Schwalbe gefahren. Wie meistens, völlig problemlos. Auch zuletzt mal wieder 100km am Stück. In letzter Zeit häufen sich ölflecken am Auspuff. War vorher nie der Fall.
    Heute merkte ich beim Versuch die Schwalbe anzukicken, einen Wiederstand im kickstarter. Als würde er in der Mitte des eigentlichen Weges klemmen....
    Nachdem ich es einige Male versucht habe lies es sich wieder normal kicken. Die Schwalbe startete sehr schlecht, und spuckte dann jede Menge Öl aus auch rauchte ordentlich. (Ich denke gemischt mit Benzin, es war kein pures öl).
    All dies, kenne ich so nicht von meiner Schwalbe.
    Ich bin dann ein paar Meter gefahren und musste feststellen, dass Leistung im kompletten drehzahlbereich fehlt bis sie dann sogar ganz ausging.
    Hat jemand eine Idee, wo man die fehlersuche zuerst beginnen sollte.
    Der benzinhahn war die letzten Tage zwar offen, allerdings machte das vorher auch nie Probleme. Die Zündkerze war zwar feucht, aber weder schwarz noch weiß.
    Sie ist braun, so wie sie sein soll.


    MfG
    Brettle

  • Habe heute morgen mal ne neue isolator Zündkerze reingemacht. 1.tritt - läuft.
    Ich habe den Eindruck der Rauch aus dem Auspuff wurde weniger je heißer der Motor wurde.
    Allerdings fehlt Leistung untenrum, dann läuft sie im 2. Gang bis 40km/h ganz gut, und im 3.Gang kommt nichts mehr.
    Hab dann Kompression gemessen. Nur 4,5 Bar. :-(
    Werde mir jetzt nochmal eine andere Uhr zum gegenprüfen organisieren und dann weiter sehen.


    Der auspuff ist nur ölig, nicht verrust oder gar zu.
    Hatte ihn abmontiert.

  • Auspuff somit frei.Keine erhöhter Gegendruck.
    Motor springt an und dreht frei hoch.Und hält die hohe Drehzahl im kleinen (leichten 2.Gang).
    Somit sollte Zündung,Vergaser,Auspuff ausgeschlossen werden.
    Bleiben noch Kolbenringe/Zylinder übrig.
    Simmeringe ?
    Falschluft?
    Luftfilter frei?
    Andreas

  • Nochmal nachgeprüft mit besserem druckprüfer.
    6, 5 bar.
    Ist das noch ok?


    Luftfilter ist frei, falschluft zieht sie keine.
    Simmeringe würden vor Jahren mal neu gemacht. Wie prüfe ich das?


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten

  • Hallo,


    Hinter der zündung befindet sich kein Öl und das Getriebeöl riecht auch nicht nach Benzin.
    Habe nun Zylinder und Kolben ausgebaut.
    Kolben hat vereinzelt ganz leichte Riefen.
    Ich bin sicherlich kein Fachmann, aber das sieht zumindest optisch nicht schlecht aus.
    Ich habe schlimmeres erwartet.
    Werde es prüfen lassen müssen in welchem Ausmaß die Garnitur verschlissen ist.


    MfG
    Brettle

  • Moin Brettle



    Da brauchst du nix mehr groß rumprüfen lassen, die Kompression ist am Ende.
    Wenn dein Zylinder noch ein gutes DDR-Teil ist, solltest du den zum Schleifen geben.
    Die meisten Firmen bieten gleichzeitig einen Kolben im passenden Maß an.



    LG Kai d:)

  • Mahlzeit,


    Der Zylinder ist unterwegs zum schleifen und bekommt einen neuen, passenden kolben.


    Mich würde trotzdem interessieren wie und woran man den Verschleiß optisch feststellen kann.
    Vorallem der kolben sieht für mich fast aus wie neu, einseitig ein bisschen schwarz. An den Ringen konnte ich nix besonderes feststellen.... an dem Zylinder konnte man an der LaufFläche einen ganz, ganz leichten versatz spüren.


    Ich hoffe die ganze Aktion lohnt sich.....
    Laufen die ausgeschiedenen Zylinder dann "viel" besser als vorher oder gibt es da keinen Unterschied?


    MfG

  • Moin


    Das der Kolben keinen sichtbaren Verschleiß zeigt ist sehr gut.
    Im Normalfall hat der nämlich keinen Kontakt zur Laufbuchse im Zylinder.
    Der dunkle Belag seitlich auf dem Kolben ist sogenannter Blowby.
    Der entsteht, wenn das gezündete Gemisch an den Ringen vorbeibläst.


    Das ist auch ein einfach erkennbares Indiz für den Verschleiß von Kolbenringen und Laufbuchse. Ein weiteres Indiz ist die in der Laufbuchse spürbare Kante am oberen und unteren Umkehrpunkt.
    An den Kolbenringen selbst kann man kleinen "Stufen" an der Öffnung genauer anschauen. Ist dort die Überlappung nur noch sehr dünn, ist der Ring besser zu tauschen.


    Wenn du jetzt schon Kanten an den Umkehrpunkten spürst, ist die Laufbuchse in der Mitte der auf-und-ab Bewegung noch mehr verschlissen. Dort kann man das "bauchig-werden" der Laufbuchse mit den richtigen Instrumenten messen. Die mit dem Schleifen beauftragte Firma wird das machen und die Laufbuchse dann auf dieses Maß ausdrehen und anschließend einen Kreuzschliff einbringen.
    Es könnte also passieren, das dein neuer Kolben um 0,5mm größer ist.


    Ein geschliffener Zylinder läuft mit dem Übermaßkolben nicht anders als ein neuer. Eventuell hat man im letzten Schleifmaß gefühlt etwas mehr Kraft,
    ich persönlich halte es aber für unsinnig, einen guten DDR-Zylinder aufs letzte Maß auszuschleifen nur um gefühlt ein halbes PS mehr zu haben...



    LG Kai d:)

  • Schwalbe läuft wieder....


    Geschliffener originalzylinder mit neuem kolben 40,2mm.
    Hängt vom Gefühl her besser am Gas. Springt beim 1. Kick an.


    Testfahrt hab ich keine gemacht. Gestaltet sich mit den Ausgangsbeschränkungen auch schwierig.


    Gruß

  • Hallo,


    Nachdem ich die Schwalbe nun knappe 200km eingefahren habe, (kein Vollgas, frühes schalten, 1:33 usw.) Hörte ich ein unschönes Geräusch aus dem Zylinder. Sowohl im Stand, als auch beim fahren. Ein Rasseln bzw. Vibrieren. Nicht dramatisch, aber anders als vorher. Lies mir keine Ruhe.
    Hab nun alles wieder auseinander.
    Kein Fehler gefunden. Kein klemmer, kein Spiel am Pleuel.
    Das einzige was ich nicht gewechselt hatte war das obere Nadellager und die anlaufscheiben. Könnte das die Ursache sein?


    MfG

  • Moin,



    wenn nur Kolben/Zylinder neu gekommen sind, hätte ich das Nadellager auch belassen und ggf. die Anlaufscheiben neu gemacht, je nach Zustand.


    Der Reihe nach: Alle Verschraubungen nochmal geprüft? Wenn optisch nix auffällig klingt, kann sich durchaus nach 200km auf was anderes am Moped losgerappelt haben.
    Öl aus dem Auspuff: am Zylinderauslass, an der Verbindung Krümmer zur Tüte, hinten? Wie viel? Ggf. auch da alles nochmal nachgezogen? Vielleicht kommt da schon dein Rappeln her.



    Grüße, M.

  • Ja alles geprüft.
    Ich habe mir ein neues nadellager und 2 neue anlaufscheiben bestellt. Die jetzigen haben leichte einlaufspuren. Aber nur minimal. Ich werde sehen ob es was bringt. Ansonsten konnte ich nichts fehlerhaftes feststellen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!