Erfahrungsbericht MZA M541 Motor

  • Hallo Zusammen.



    Lange war ich hin und hergerissen ob ich einen neuen oder regenerierten Motor kaufen soll, denn leider gibt es so gut wie keine Erfahrungsberichte über diese Neumotoren. Desshalb will ich heute mal ein Paar Zeilen dazu schreiben, und meine Erfahrung mit euch teilen.


    Zuerst einmal, warum hab ich mich für einen neuen entschieden?
    Das war eine ganz einfache Rechnung. Ich baue eine S51 Comfort neu auf. Da wären z.B.



    ⦁ Kauf gebrauchter Rumpfmotor 130-200€
    ⦁ Regeneration 150-200€
    ⦁ Neues Zylinderkit oder altes Schleifen inkl neuer Kolben 50-70€
    ⦁ Seitendeckel mit Drehzahlmesserantrieb 50€


    Das wären im Schlimmsten Fall bereits 520€ gewesen. Und dann weiß man nicht ob alle Gewinde OK sind, oder ob es Ausbrüche am Alu gibt. Wie sehen die Zahnräder vom Getriebe aus?
    Also musste ein neuer her.



    Gesagt getan, Lieferzeit ca 2 Tage, da großes, schweres Paket; super verpackt in Formteilen aus Schaumstoff (Großes Lob für die super Verpackung). Dabei 500ml Getriebeöl Addinol und ein "Checkheft"



    Und an diesem Punkt kommt jetzt direkt einmal Kritik denn:
    ⦁ Garantie besteht nur bei Einbau in Werkstatt. Was kann die was ich nicht kann? Wie soll ich das Moped ohne Motor dahinbekommen, in dem Kofferraum einer BMW 5er Limousine?
    ⦁ Es ist weder Drehzahlmesser noch Tachoantrieb verbaut, obwohl der Motor dafür entsprechende Öffnungen hat. Nachrüsten ist kein Problem, doch leider ist der Kupplungsdeckel mit einem Garantieaufkleber versiegelt. Naja hab eh keine also weg mit dem Aufkleber. Das Loch von der Drehzahlmesserwelle im Kupplungsdeckel muss etwas aufgebort werden
    ⦁ Nach 1 Woche Standzeit mit frischem Öl jedoch ohne Start waren die Kupplungslamellen leicht verklebt. Nach kurzem Lauf im Stand lösten sie sich später zum Glück wieder


    Positiv fiel dafür auf das Leergangkontakt und Schaltung absolut perfekt voreingestellt waren, und hier keine weitere Arbeit notwendig war.
    Jetzt hab ich noch auf die Lieferung meiner Zündung gewartet und habe alles fertig verbaut.



    Da war er nun, der erste Tag mit Sonne. Ich bin freudestrahlend in die Garage und wollte anfangen den Zylinder einzufahren. Alles war vorbereitet, der Kabelbaum fertig, der neue Vergaser eingestellt und montiert. Der ZZP korrekt positioniert. Der erste Tritt auf den Starter, große Enttäuschung. Das Moped startet direkt auf den ersten Tritt, hörte sich verdammt gut an, Beleuchtung funktioniert. Theoretisch hätte ich direkt losfahren können, jedoch kam leider der Kickstarter nicht wieder hoch. Jetzt habe ich eine Stunde der Sonne versäumt und dabei festgestellt, das entweder die Kickstarterfeder aus dem Mitnehmer gerutscht ist, oder sie nie richtig montiert war. Jetzt ist mir klar warum der Motor nur von der Fachwerkstatt verbaut werden darf. Nicht wegen der Fehler des Verbrauchers, sondern um mögliche Fehler vom Hersteller zu vertuschen...



    Naja nach richtiger Montage der Feder konnte ich endlich losfahren. Trotz das es viel negatives gibt hier nun endlich auch mal was positives:



    ⦁ der Motor ging ab dem ersten Kilometer richtig gut. Einfahren war fast nicht nötig. Die ersten 5km hab ich sachte gemacht, danach bin ich ganz normal gefahren (ich bin kein dauer Vollgasfahrer)
    ⦁ nach 200km der erste Vollgastest. Laut Tacho 68-70km/h laut GPS 62km/h
    ⦁ nach 721km keinen einzigen Klemmer gehabt, kein Rasseln, alles wie es soll
    ⦁ bergauf zieht er nach meinem Gefühl deutlich besser als mein anderer DDR Motor. Runterschalten ist nicht nötig



    Ich betrachte den Motor als fertig eingefahren und bin bis auf den holprigen Anfang mega zufrieden. Dank der Beschichtung reicht ein Wisch mit einem trockenen Tuch und er glänzt wie neu. Dreck haftet nicht so extrem wie am DDR Motor.



    Ich würde ihn zu jeder Zeit wieder kaufen.



    Wenn jemand Fragen zum Motor hat, immer her damit



    LG

  • Welche Variante hast du denn gekauft?


    Silber lackiert, poliert oder Rohguss?
    Wegen der Feder, das kann aber auch so gewollt gewesen sein wegen der Ermüdung der Feder extra nicht eingegangen, sollte dann aber auch im Heftchen stehen oder was dabei war. Nur so nebenbei.

  • Darf ich nach der nun vergangenen Zeit fragen ob du immer noch zufrieden mit dem Motor bist?
    Überlege auch einen neuen Motor zu kaufen, finde aber außer deinem so gut wie keine weiteren Erfahrungsberichte.

  • Na klar, kein Problem :-)



    Der Motor hat nun 3200km laufleistung hinter sich. Fehler trat außer der weiter oben beschriebenen Kickstarterfeder keiner weiter auf. Ich würde sofort wieder einen MZA Komplettmotor kaufen, anstatt der Katze im Sack bei Kleinanzeigen und anschließendem regenerieren.


    Achja, im Neutralgang eingekuppelt klappert es ein wenig. Sobald man aber die Kupplung zieht oder Gang einlegt ist es weg. Keine Ahnung woher es kommt. Ist ganz leise und stört nicht.




    Das einzige Manko (was eigentlich keines ist) was ich bennen kann, der Motor lässt sich mit einem 16N1 nicht gescheit einstellen. Liegt wahrscheinlich daran, das absolut kein fünkchen nebenluft gezogen wird. Die Kerze war immer Pech Schwarz; mit der Bedüsung vom Original abweichen kam für mich nicht in Frage. Mit einem 16N3 oder einem Bing ist alles perfekt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!