SR2E läuft nur im Leerlauf

  • Hallo zusammen,



    mein Vater hat mir seine SR2E gebracht mit folgendem Problem. Sobald man den ersten Gang einlegt und losfahren möchte, geht sie nach ein paar Metern aus und nimmt von anfang an kein Gas an, egal ob ich Vollgas gebe oder nicht. Schalte ich zurück in den Leerlauf, bevor sie ausgeht, wird sie wieder lebendig und tuckert ganz ruhig im Stand.



    Was habe ich bisher gemacht. Vergaser unzählige male auf gehabt, alle Düsen gereinigt, 55er HD durch eine neue ersetzt, sämtliche Dichtungen erneuert, Schwimmer von ca. 21.5mm auf 19,5mm gestellt. Nadel in die oberste Kerbe gehangen, da sie meiner Meinung nach viel zu Fett lief. Die Kerze war immer Schwarz. Am Anfang hing die Nadel in der 3. Kerbe und ich habe sie Stückweise hochgesetzt. Den Spritfluss habe ich auch gemessen, der ist ebenfalls ok.


    Ich kann nicht sagen welcher NKJ-Vergaser verbaut ist, da ich nirgends mehr eine Beschriftung gefunden habe.



    Der Motor wurde von einem Fachmann überholt, Zündung ist die Originale und auch vom Fachmann eingestellt. Springt auch sofort an, ohne Probleme.



    Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende und weiß nicht, wo ich noch was machen kann. Ich bilde mir ein, dass es nur am Vergaser liegen kann. Habe allerdings keinen Ersatzvergaser um das mal zu testen, bzw. ich habe nur einen vom KR50 (NKJ 133-?), der allerdings noch komplett verdreckt ist. Wüsste jetz auch nicht wo die Unterschiede zwischen dem und den von der SR sind, bis auf die Bedüsung.
    Hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen.

  • Hast du den auseinandergebauten Vergaser mal in ein Ultraschallbad gelegt? Evtl ist ein Kanal verstopft. Sind wirklich noch alle Düsen frei (speziell die Hauptdüse) und funktioniert das Schwimmernadelventil so wie es soll?
    Den Gaser und seine Teile bekommst du auch mit Breff Fettlöser sauber, aber Vorsicht, er könnte sich dunkel verfärben.
    Danach gut trocknen und alles auf Grundeinstellung.



    Bedienfehler ausgeschlossen, z.B. zu wenig Gas beim anfahren?
    Dreht der Motor im Stand und ohne Last überhaut hoch?

  • Ein Ultraschallreiniger besitze ich leider nicht, aber ich habe sämtliche Düsen mit Bremsenreiniger und Druckluft durchgepustet und es waren alle Frei. Hauptdüse habe ich heute neu eingebaut, die ist auf jedenfall sauber. Habe auch noch einen extra Benzinfilter eingebaut.
    Ich hatte die Wanne abgemacht und den Rest auf ein Gefäß gelegt und Bezin laufen lassen und bei dem Test hat das Schwimmernadelventil funktioniert.



    Der Motor dreht im Stand anstandslos hoch. Einen Bedienfehler würde ich auch ausschließen, da ich es mit allen Möglichkeiten probiert habe, auch mit Vollgas, aber das Ergebnis bleibt das gleiche. Meine SR2 kann ich auch Problemlos anfahren.

  • Kennst du die Vorgeschichte von dem SR? Standzeiten, Wellendichtringe usw???
    Bremsenreiniger löst nicht uralte Ablagerungen in den Vergaserkanälen.
    Mit LiquiMoly Vergaserreiniger hatte ich auch schon viel Spaß bis endlich alle gelösten und angelösten Sachen draußen waren und die Düsen auch frei blieben.
    Hast du den Nebenlufttest gemacht? Wie sieht der Auspuff innen aus? Sauber bzw frei? Kannst du die Kompression messen? Den ZZP überprüfen?

  • Der Auspuff und Krümmer sind neu, d.h. der ist auf jedenfall frei. Das ganze Moped wurde vor einem Jahr neu aufgebaut inklusive Regeneration vom Motor. Die Kompression kann ich nicht messen, da habe ich nichts da.




    Die Zündung würde ich ausschließen, da sie wie gesagt von einem Fachmann eingestellt wurde und dieser hat auch an meinen Moped schon viel gemacht und es lief immer alles.
    Dazu muss ich sagen, ich selbst traue mich nicht so an original Zündungen ran, vorallem die mit Unterbrecher, die bekomme ich einfach nicht eingestellt, deswegen Fachmann.
    Den Zündzeitpunkt kann ich noch Messen, aber ich gehe da wie gesagt von aus, dass der passt.




    Magerer kann ich das Gemisch nicht mehr machen, denn wie gesagt, den Schwimmer habe ich auf die 19,5mm eingestellt und die Nadel hängt schon in der oberste Kerbe.
    Ich kann alles, bis auf die HD, auch nochmal in Diesel oder Waschbenzin einlegen. Es war allerdings zumindest in der Wanne kein Dreck mehr zu sehen die ganzen Male als ich ihn offen hatte.

  • So, ich habe jetzt sämtliche Düsen nochmal gereinigt und auch die Zündung kontrolliert.
    Ergebnis ist, dass die Zündung tatsächlich nicht zu 100% gestimmt hat. Ich habe sie jetzt mit meinen Möglichkeiten nachgestellt. Ob sie jetzt 100%ig passt, wage ich nicht zu beurteilen.



    Auf jedenfall nimmt die SR jetzt wieder Gas an mit eingelegtem Gang. Allerdings ist mir eine Sache aufgefallen die vermutlich die Ursache ist, dass ich den Vergaser beim besten Willen nicht einstellen kann und die Kerze immer schwarz ist. Ich hatte etwas Öl auf der Lima Seite und einen ganz leichten Film an einer der unteren Gehäuseschrauben. Also gehe ich mal davon aus, dass der Motor innen nicht Dicht ist und das Getriebeöl mit zieht und verbrennt. Das bei einem Regenerierten Motor, da kommt schon wieder Freude auf.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!