Motorlager S50

  • Hallo zusammen,
    Ich hab mir gerade neue Motorlager und neue Schwingenlager für meine S50 bestellt. Bei den Schwingenlagern hab ich mich für Polyamid Buchsen Entschieden, jedoch bin ich noch am überlegen ob ich bei der Motorlagerung Gummi oder Polyamid verwenden soll.
    Ich habe gehört, dass bei den Polyamid Buchsen, der Rahmen deutlich stärkeren Vibrationen ausgesetzt wird. Nicht, dass mir noch der Rahmen reißt. Was würdet ihr verbauen?


    Mfg


    Hermann

  • Polyurethan von Buchsenfuchs.com
    Polyamid ist bockhart, damit ist die Schwingungsentkopplung verschlechtert und alles überträgt sich auf den Rahmen. Das ist ja auch eine Frage des Fahrkomforts. Die PU Buchsen haben in etwa die gleiche Härte wie die nachgefertigten Gummibuchsen der gängigen Großhändler, halten aber wesentlich länger (sind also nicht nach zwei Jahren schon wieder breit und rissig).

  • Eindeutig Gummi, auch in den Schwingen! Das ganze neumodische buckelharte polyamid nützt keinem, weder dem Rahmen, noch den Schwingen. Ist ja auch ganz logisch - die Gummis sollen die Vibrationen dämpfen. Ohne Dämpfung kommt es eher zu Resonanz und Beschädigungen.


    Wenn dann schon eher polyurethan, wenn es was elastisches neumodisches sein soll.

    Aber das Gute alte Gummi ist super, auch wenn die Montage etwas mehr Übung/ Geduld erfordert. Und den Geldbeutel freuts auch, auch wenn die evtl nicht so lange halten

  • In den Schwingen ist nur deswegen Gummi, weil's erstens billig und zweitens in der DDR verfügbar war. Dort ging und geht es nie um Vibrationsdämpfung; harte Gleitlager verbessern das Fahrverhalten ganz erheblich. Das weiß man auch schon lange, und mindestens so lange gibt es auch die "früher war alles besser" Laberköpfe.




    In der Motoraufhängung ist selbstverständlich Gummi richtig.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!