erledigt: Verzweiflung mit der Kupplung

  • Hallo zusammen


    Ich verzweifle bei meiner KR51/1 an der Kupplung.
    Ok, ich muss zugeben, ich hätte nie dran rumspielen sollen. Aber so ist das eben.


    Ich fand immer, dass sie sehr spät kommt, auf den letzten paar mm des Hebels. Bei der Fahrt reichte es einmal kurz zu ziehen und sie war offen. Wollte sie also etwas „fester“ haben.


    Habe mich an div. Anleitungen gehalten. Ich kriege aber keine vernünftige Einstellung hin.
    Teilweise ist es jetzt so, dass sie im dritten Gang durchrutscht oder so fest, dass ich sie abwürge, weil sie nicht richtig öffnen kann. Finde keinen vernünftigen Punkt dazwischen.


    Fehlt mir das Fingerspitzengefühl? Hat noch jemand einen idiotensicheren Tipp?

  • Ja nach Buch, auch an der Schraube unten. ... aber ich finde irgendwie den Punkt nicht wirklich.
    Ich habe jetzt eine Einstellung, wo der Motor mir eingelegtem 1. Gang und gezogener Kupplung abbleibt, wenn ich aber das Hinterrad entlaste dreht es trotz gezogener Kupplung.


    Ist das so feinempfindlich?

  • Ah. Das Mitdrehen hatte mich irritiert. Dann passt es wohl.
    Ich beobachte mal.


    Edit: der Kraftschluss wird scheinbar nicht ganz unterbrochen, wenn ich den Gang einlege, dann geht die Drehzahl ein bisschen runter. Ich guck mal ob ich das vielleicht oben am Griff geregelt krieg.


    Wird wohl mal ein Fall für die Fachwerkstatt, wahrscheinlich muss mal die Kupplung neu.

  • Das die Drehzahl nach unten geht bei gezogener Kupplung ist auch normal, sind ja die Druckstagen die das ganze Konstrukt dann abbremsen außer man nimmt eine Kupplungsdruckplatte mit Nadellager.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!