KR51/1 (M53 - S50 Motor) | Kupplungsdeckel entfernen

  • Hallo zusammen,



    ich bin seit gut drei Jahren stolzer Besitzer einer KR51/1. Da mir seit letzter Saison ein starkes Rasseln im Motor aufgefallen ist und seit diesem Jahr starke Undichtigkeiten aufgefallen sind, habe ich mich dazu entschieden, den Motor vollständig zu regenerieren.



    Nun habe ich mir alle notwendigen Spezialwerkzeuge gekauft, stehe nun aber vor einem Problem beim Lösen und Entfernen des Kupplungsdeckels. Anzumerken ist hierbei, dass es sich um einen M53 Motor handelt, der sonst in einer S50 verbaut wird (Grund kann gerne bei Google ersucht werden ;) ). Hier sind keine Kerben zum Hebeln des Deckels vorhanden!





    Wie in den Bilder erkennbar, hat der Vorbesitzer Dichtmasse zum Abdichten des gesamten Motors verwendet. Und leider ist auch genau dies das Problem.
    Der Kupplungsdeckel lässt sich nicht lösen, da die Dichtmasse zu stark "klebt". Ich habe mir bereits versucht mit einem "Griff" zu helfen, um den Deckel abzuheben, doch auch das klappte nicht wie erwünscht. Auch Wärme hat nicht den gewünschten Effekt erzielt.


    Habt ihr eine Idee, wie ich die Dichtmasse auflösen kann, sodass sich der Deckel löst? Aceton vielleicht?




    Ich bin über jeden kleinen Tipp dankbar!





    Mit besten Grüßen



    Depio

    • Offizieller Beitrag

    Moin Depio



    Mir fallen zwei Sachen ein, die du versuchen kannst;
    - mit einem Schonhammer gesittete Schläge an der "Klebekante" entlang
    während du über den tollen "Griff" Zug auf den Deckel gibst.
    - oder, etwas rabiat, einen scharfen Spachtel an der Kante
    des Schaltbowdenzugwiderlagers (Foto 1) entlang in die Dichtmasse treiben.



    LG Kai d:)

  • Da dies nun mal anscheinend eine Silikon dichtmasse ist,welche wunderbar klebt und etwas Hitze auch gut aushält.
    (Bei ebenfalls mit Dichtmassen versauten Motoren machte ich das so.!!)
    Mit feiner Klinge (cuttermesser) die Dichtmasse fein aufschneiden.(Zwischen Ober und Unterdeckel).
    Je mehr von der Dichtmasse eingeschnitten ist umso weniger (Klebe) Kraft liegt zwischen den Gehäuse an.Wärme macht sie dann zäher,so daß man den Deckel immer mehr abziehen kann!!
    Sollte auch bei Dir so funktionieren.
    Ps Heißluftphön ist besser !!!
    Andreas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!