S51 elektronik: das mit den farben

  • Nabend erstmal,


    Leider bin ich (noch) kein Simson-fahrer, Meine leidenschaft gehört noch meinen japanischen motorrädern. Dennoch habe ich mich bereit erklärt, für einen bekannten seine Simson S51 elektronik wieder schön zu machen. Eventuell lege ich mir eine zu, wenns geldlich besser is, gerade aber erst ca. das doppelte des wertes meines bikes in dessen reparatur gesteckt, und immernoch nicht zufrieden.. aber darum gehts nicht.


    Die sache ist mit den S51 die farbe, und obwohl ich dazu schon etliche infos gesammelt habe, was nun original war, möchte ich natürlich das ganze doppelt und dreifach überprüfen, um letztlich das ganze auch richtig zu machen. Zudem ist meine erfahrung im lackieren begrenzt, mein restauriertes Motorrad sieht noch schön aus, perfekte arbeit war es aber leider nicht.


    Also der tank, sowie die seitendeckel sind grün. Laut internet ist das RAL 6005. Nun heißt es an einer stelle nun "Billiardgrün", woanders aber "Moosgrün". Besorgt hatte ich nun acryllack moosgrün, eigentlich für landmaschinen gedacht, und auf einem stück blech optisch getestet. Ich warte noch dass es aushärtet damit klar ist wie es letztlich asschaut, aber bin ich damit überhaupt auf dem richtigen weg? Der originallack, besonders auf dem tank, ist absolut ruiniert, das ding wurde eindeutig nie gepflegt, nur am leben erhalten, vogeldreck hat also den lack zerfressen. Daher bleibt nur neu zu lackieren.


    Der rahmen.. das war bei meinem motorrad leichter. die schwinge, sowie 2 rahmenteile habe ich bereits abgeschliffen, so viel rost wie möglich runter geschliffen, mit rostumwandler behandelt und mit reichlich rostschutzlack (dosenlack) besprüht. Zum schluss wurde Fahrzeuglack/autolack aus der dose verwendet, viele schichten, bis alles glatt und eben ist. Im moment habe ich noch bedenken ob der lack halten wird, bisher scheint es aber sehr wiederstandsfähig zu sein.


    Die kotflügel vorne und hinten.. die hat irgendwann, irgendwer mit zinkfarbe, oder zinkfarbton, übersprüht, das habe ich direkt gesandstrahlt, der wird voraussichtlich Freitag lackiert. Die nächstgenaueste lackfarbe dafür, die ich gefunden habe, ist Aluminiumweiß RAL 9006, quasi felgensilber. Allerdings hier nun auch wieder aus der dose, und wieder habe ich bedenken ob die farbe, für die verwendung, ausreichen wird.


    Die meisten der materialien habe ich durch meinen vater, bzw. dessen arbeitsstelle organisieren lassen, da dann ein rabatt gilt. Hatte aber den nebeneffekt dass die meisten lacke daher für maschineneinsatz gedacht sind.


    Nun wollte ich ein paar meinungen von ein paar profis hören, was ihr dazu sagt. Ich bin sicher dass meine verwendung von dosen-acryllacken nicht gerade auf zustimmung stößt, war aber bislang die beste option in sachen verarbeitungsmöglichkeit.

  • Moin


    Farben sind eine Frage von Geschmack und Geldbeutel.

    Da soll jeder nehmen, was gefällt und man sich leisten kann.

    Solange damit eine Simson in Betrieb und auf der Straße erhalten wird...


    Übrigens denke ich, das hier ist eher was für den Flachschwatz.


    LG Kai d:)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!