Motor regeneriert aber springt nicht an.

  • Sowohl als auch.

    Also der Zweitakter erzeugt eine "schwingende Luftsäule".

    Bedeutet, sowohl am Einlass wie auch am Auslass hast du mal Druck und mal Unterdruck.

    Die "Förderrichtung" wird durch die Öffnungen von Kolben und Zylinder gesteuert und sollte, damit es funktioniert, zum Auslass hin sein.

    Ok also läuft ja alles soweit mal richtig😅 dann werd ich das mit der Spritze noch testen.

    Und sollte da kein Sprit angesaugt werden, könnte das unter Umständen auch am vergaser liegen?

  • Ja, da entsteht eine "schwingende Säule". Die Steuerung von Ein- und Auslass passiert über die Überströmkanäle Im Zylinder und die Ausschnitte unten im Kolbenhemd. --> DAS BUCH Seite 69, Abb. 70

    Das Steuerdiagramm findest Du in der original Reparaturanleitung.


    Weil das so schön symmetrisch ist, kann ein Zweitaktmotor problemlos auch in der anderen Richtung laufen, dazu ist "nur" die Zündung zu verstellen. Für MZ-Gespanne gab es eine Grundplatte mit zwei entsprechend montierten Unterbrechern. Und ein wenig tricky Anwerf-Zeremonie.


    Peter

  • Ok, alles klar danke für die Infos.

    Und dann noch zu meiner Frage mit dem vergaser kann der auch was haben, das er den Sprit nicht durchlässt? Gereinigt ist er schwimmerkammer läuft voll, düsen soweit frei.


    Micha

  • Hast Du den Motor von einer Fachwerkstatt regenerieren lassen?


    Dann probiere nicht länger daran rum, sondern bringe ihn zwecks kostenloser Nachbesserung wieder hin.


    Peter

    Nein leider keine Fachwerkstatt, aber das steht schon im Raum das er danach schaut.

    Er meinte ich soll es vorsichtshalber noch mit einem neuen vergaser probieren. Und wenn er nicht anspringt schaut er nochmal danach.


    Micha

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!