Nach ziehen des Chokes läuft Moped schlecht im Stand

  • Hallo 😊,


    ich habe eine KR51/1, welche super läuft. Allerdings mit einem Problem...

    Ich habe heute den Choke und den Gasschieber abgebaut, damit ich dort einen Isolierschlauch um den Bowdenzug machen kann, um alles ein wenig aufzuräumen. Danach habe ich alles wieder wie vorher zusammengebaut. Moped startete auch ganz normal nach einem Kick ohne den Choke zu benutzen. Habe dann allerdings, als sie lief, den Choke gezogen, wodurch sie na klar abgesoffen ist bzw. sehr unrund im Stand lief. Habe den Choke aber direkt wieder zugemacht.

    Jetzt mein eigentliches Problem! Die Schwalbe ging nach dem einmal Choke ziehen schwer an und lief sehr unrund im Stand. Hab dann nochmal eine Probefahrt gemacht. Gas annehmen tut sie während der Fahrt ganz normal, nur im Stand will sie ausgehen. Hab sie dann 30min oder so stehen lassen und nochmal probiert. Danach ging sie wieder normal an. War dann aber so dumm und hab den Choke nochmal gezogen, um zugucken, ob es daran liegt oder einfach so passierte. Gleiche passierte dann allerdings wieder.

    Ist dieses Verhalten normal, wenn man bei laufendem Motor den Choke zieht, weil sie zu fett läuft und der überschüssige Sprit erstmal weg muss oder habe ich den Choke nach dem Wiedereinbau falsch eingestellt und sie läuft jetzt dauerhaft zu fett?


    Freue mich über jede Hilfe! 😇

  • Es ist normal, dass der laufende Motor ausgeht, wenn man den Starterhebel zieht.


    Bitte vergiss aber den Grubenhund von Choke. Deine Schwalbe hat einen Startvergaser.

    Lies dazu bitte im Wiki.


    Natürlich kann es auch sein, dass Du etwas verfummelt hast. Z.B. könnte der Starterzug aus dem Kolben vom Startvergaser rausgerutscht sein.

    Ich empfehle einen Blick in DAS BUCH ab Seite 81.


    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!