Krümmer von Kr 51/1 passt nicht mehr

  • Moin, liebes Forum,


    ich habe die Frage, ob es verschiedene Krümmerwinkel gibt?


    Meine 65er KR 51/1 wurde mir vor vier Jahren gestohlen und letztes Jahr von der Polizei in mehreren Kisten zurückgebracht.

    Jetzt ist sie wieder zusammengebaut, aber der Krümmer passt einfach nicht: hinten ist ein etwa 1cm großer Spalt.


    Der zwischenzeitliche Besitzer hat einen neuen Zylinder von MZA verbaut.


    Kann es sein, dass dieser von einem späteren Modell ist und ich entsprechend einen anderen Krümmer brauche?


    Bis euch sehr dankbar für alle Hinweise!

    Viele Grüße

    Matthias

  • N'abend,

    je nach dem, ob an Deiner Schwalbe noch der Zylinder mit Dreiecksflansch, oder schon der neue Zylinder der KR 51/1 verbaut ist gehört der entsprechende Krümmer d'ran. Die Biegung der Krümmer ist unterschiedlich.

    Das ist die alte Form: https://www.ost2rad.de/Simson-…KR51-1-Schwalbe-Star.html.

    ... und das die neue :

    https://www.ost-moped.de/kruem…-1-sr4-2-sr4-3-sr4-4.html

    Grüße

    Gerhard

  • zuerst ins Wiki schauen, dieses war mir aber gar nicht bekannt.

    Hallo Matthias,


    ganz oben im Technik-Forum sind zwei Beiträge fest angepinnt. Und zwar ganz bewusst, damit sie keiner übersehen und überlesen soll (te) ;) Wobei allerdings der zweite Beitrag eigentlich als Erster dort stehen müsste.


    Das ist wegen der lieben Mühe, die wir uns für Euch hier machen.


    Peter

  • Ich verstehe auch nicht, warum die Kr51 so stiefmütterlich behandelt wird.


    Es gibt doch schon einige Unterschiede zwischen KR51 und KR51/1
    -der Motor hat weniger Leistung
    -der Krümmer ist anders

    -der Vergaser ist anders

    -der T-Luftilter

    -die Ochsenaugenblinker

    -das gelb/rote Rücklicht

    - und evtl. noch mehr


    In vielen Shops wird nur zwischen KR51/1 und KR51/2 unterschieden

    Das Ursprungsmodel KR51 wird nicht genannt.

    Oft kann man nur am Baujahr erkennen ob die Teile für die KR51 sind.


    ;(   X(   :rolleyes:

  • Ja - gerade an der KR51 wurde noch viel ausprobiert. Am Baujahr 1964 ist ja noch besonders viel anders. Tupfer - Vergaser usw.

    Die /1 heißt ja ganz eindeutig >> erstes Update - also ein erstes Faceliftmodell ;)

    Meine 1966er habe ich eigentlich nur aus Zufall gekauft. Ich bin jetzt aber ganz froh darüber und sie ist für mich was besonderes, gerade weil es die erste Serie mit ihren seltsamen Eigenheiten ist.


    Mein Krümmer ist auch nicht mehr der frischeste und ich bin froh, dass es jetzt einen Nachbau gibt. Den werde ich mir wahrscheinlich mal auf Lager legen.

  • Habe gerade nochmal nachgesehen: Der Flansch geht wie der Vergaser 2 Stehbolzen.


    Jetzt habe ich auch den Krümmer montiert, der nun bestens passt, stehe aber plötzlich vor einem neue Problem: Das letzte Mal lief sie recht sprotzend, was aber wohl auch an dem völlig undichten Krümmer lag. Die Vape ist eingebaut und nach Messuhr eingestellt.
    Plötzlich dreht der Kickstarter den Motor aber nicht mehr!
    Bei eingelegtem Gang dreht er das Hinterrad, die Kupplung ist mit neuem Zubehörzug eingestellt, ich habe sie aber nun ausgehängt: Dennoch dreht der Kickstarter nicht mehr den Motor. Bei eingehängter und gezogener Kupplung verschwindet jeglicher Widerstand.

    Der Kickstarter hakt manchmal stark, den Motor dreht er aber, nachdem er zuvor einwandfrei funktionierte, gar nicht mehr.

    Bin euch erneut für jegliche Hilfe dankbar.


    Mich beschleicht langsam der Eindruck, dass der Motor insgesamt vom Dieb (s.o.) so verbrasselt worden ist, dass ich ihn gar nicht mehr hinbekommen werde und mich besser nach einem neuen umsehen sollte...

  • Moin Peter,


    ich danke dir vielmals für deine schnelle Antwort und deine und deine offenbar unerschöpfliche Geduld.

    Dein Tipp, das Polrad zu drehen, hat das Problem insofern sofort gelöst, als dass der Lüfter nach Demontage der Motorverkleidung nun nicht mehr an dieser schleift.

    Ich habe eben mal kurz den Exzenterschleifer auf das Lüfterrad gehalten, das sich zuvor wohl (Schleifspuren am Gehäusedeckel) gerieben hat.

    Bevor ich nun aber wieder eine dumme Frage stelle, werde ich erstmal die anderen Foreneinträge lesen, denn das Problem, dass das Lüfterrad am Gehäuse schleift, hatten wohl auch einige vor mir, die auf VAPE umgebaut haben.


    Viele Grüße und vielen Dank

    Matthias

  • Moin Matthias,


    die neuen Vape-Polräder haben meist keine Nut für die Paßfeder. Sollte diese aber

    bei dir noch in der KW stecken, passt das Polrad nicht richtig auf den KW-Stumpf.

    Es würde eiern … und das aufs Polrad montierte Lüfterrad entsprechend auch.


    LG Kai d:)

  • Das VAPE-Polrad baut an sich niedriger als das originale. Wenn das Lüfterrad nun trotzdem außen ansteht, dann besteht durchaus der Verdacht, dass das Polrad nicht ganz auf seiner Konuspassung angekommen ist. Das rächt sich dann auch direkt bei der ersten Fahrt durch Totalausfall.


    Wenn es richtig sitzt, dann steht das Gewinde auf der Kurbelwelle auch schon ganz (!) hervor, ohne die Scheibe drunter könnte man es gar nicht festziehen. Wenn du da noch Gewinde "übrig" hast, dann stimmt's nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!