Motor läuft unrund und nimmt schlecht Gas an.

  • Hallo zusammen!

    Nach dem Neuaufbau einer S50 habe ich mir letztes Jahr eine KR51, BJ '67 mit Handschaltung geholt und über den Winter komplett restauriert.

    Der Motor ist wie gesagt ein Handschalter mit dem T-Luftfilter. Da der Motor ziemlich hinüber war, wurde er von einer Simson Fachwerkstatt in Magdeburg komplett überholt.


    Dabei haben sie mir auch den Ansaugstutzen zwischen Zylinder und Vergaser eingebaut (der vorher nicht drin war), damit der Vergaser nicht so heiß wird und das Benzin nicht kocht (so die Aussage). Es gab auch einen neuen Vergaser und auf meinen Wunsch hin wurde die Vape gleich mit verbaut (war sogar billiger, wie wenn ich sie mir selber gekauft hätte).


    Nun habe ich zwei Probleme: Der T-Luftfilter passt nun nicht mehr an seinen Platz und der Motor läuft irgendwie unrund und kraftlos.

    Ich habe probeweise mal so einen Tuningluftfilter angebaut, da dieser mechanisch gepasst hätte, aber das verschlimmert die Sache noch!

    Im Moment läuft sie noch etwas fett, das Standgas habe ich eingestellt, aber die Schwalbe geht trotzdem nach längerer Zeit im Leerlauf aus.

    Ich muß immer wieder Gasstöße geben, damit der Motor an bleibt. Der Startvergaser macht dicht, ist nicht offen.

    Auch ein langsames Verstellen der Gemischschraube löst das Problem nicht.


    Der Motor läuft spätenstens nach dem dritten kicken.


    Wenn ich wieder Zeit habe, möchte ich den Ansaugstutzen entfernen und somit alles wieder in den orginalen Zustand bringen und dann testen.

    Hat jemand von Euch eine Idee?

    Wie gesagt, es ist eine KR51, nicht /1 oder /2, d.h. ohne diesen Ansaugschlauch und Luftberuhigungskammer.


    Danke schon mal für eure Hinweise.

  • Hi!


    Ich fürchte ja, du hast jetzt einen Mix aus KR51 und KR51/1 Motor in deinem Fahrzeug und das läuft natürlich nicht gescheit.


    Daher erstmal Grundfragen. Welchen Vergaser hast du jetzt verbaut? Hast du den alten Vergaser noch? Hast du einen anderen Zylinder bekommen oder deinen eigenen Zylinder neu geschliffen zurück?


    Der T-Luftfilter gehört ja ursprünglich zum Zylinder mit Dreiecksflansch und entsprechendem Vergaser.



    MfG

    Matze

  • Das denke ich auch.

    Der Zylinder wurde geschliffen mit neuem Übermaßkolben.

    Den alten Vergaser habe ich wieder bekommen.

    Am besten werde ich diesen nochmal komplett reinigen und mit dem T-Luftfilter verbauen.


    Ich vergaß zu erwähnen, daß der Auspuff neu ist, der Alte sah aus wie eine gebogene Gurke.^


    Krümmer ist Orginal. Der Schwarze.


    Blöde Frage: Wie sieht der Dreiecksflansch aus? Ich kann nur sagen, daß das die gleiche Aufnahme ist wie bei der S50. Hat etwas von Frankenstein das Ding.


    Edit von Kai71: 3 Beiträge zusammengefasst


    Benutze bitte für solche Zusätze die "Bearbeiten-Funktion"

    solange noch niemand geantwortet hat.

  • Hier drei Auszüge aus der Rechnung:


    Vergaser BVF 16N1-5 KR51/1 von uns bearbeitet


    Zylinderflansch BVF (f. Vergaser 16 N) KR51/1, Star, Duo 4/1

    Verbindungsstück Zylinder-Vergaser


    Zylinder ohne Austausch originaler Megu K20 Kolben

    Zylinder komplett überarbeitet

    zusätzlich Kanäle angepasst für optimale Leistung usw.



    Edit:

    Ich glaube, ich muß das Luftansaugsystem der KR51/1 verbauen.

  • Der Dreiecksflansch sieht eigentlich genau so aus wie man sich es anhand des Wortes vorstellt. Ich hab mal ein Bild aus Ebay "geklaut": https://i.ebayimg.com/images/g/WHsAAOSweVxf-YtS/s-l1600.jpg


    Und zur KR51 "ohne /1" gehört in Verbindung mit diesem Flansch und dem T-Luftfilter ein 16N1-1 Vergaser. Dein 16N1-5 ist wie bereits vermutet und auf der Rechnung steht einer für die /1 und deren Luftansaugsystem.


    Also hast du jetzt zwei Möglichkeiten, je nachdem ob dein Zylinder noch den dreiecksflansch hat oder nicht. a) du baust passend zum T-Luftfilter alles auf original zurück oder b) du rüstest auf das Ansaugsystem der KR51/1 um, was ggf. aber schwierig wird weil dir die Laschen für die Luftfilterpatrone unter dem Alublech am Knieblech fehlen.



    MfG

    Matze

  • Ich erinnere mich da vage an ein Problem:

    in den KR51 Rahmen geht kein Luftberuhigungskasten rein.

    Das Umrüsten auf /1 Ansaugung könnte also etwas komplizierter werden,

    als nur das Fehlen der Filterschalen-Haltelaschen im Knieblech.

  • Ich erinnere mich da vage an ein Problem:

    in den KR51 Rahmen geht kein Luftberuhigungskasten rein.

    Das Umrüsten auf /1 Ansaugung könnte also etwas komplizierter werden,

    als nur das Fehlen der Filterschalen-Haltelaschen im Knieblech.

    Korrekt, in den alten KR51 Rahmen passt nur der T-Luftfilter. Da fehlt eine Aussparrung am Rahmen für den Beruhigungsbehälter. DAS ist das Dilemma...


    MfG


    Tobias

  • Hier mal ein Link zu meiner Schwalbe Baujahr 1966. Wenn der richtige Zylinder drauf ist (Dreiecksflansch - siehe Bild #36) dann braucht man nur - Dichtung - schwarzes Plastikteil - Dichtung!



    Bei der KR51 ist der Zylinderkopf anders als bei der KR51/1

    - anderer Krümmer

    - Dreiecksflansch

    - andere Dichtung und Abstandshalter

    - anderer Vergaser 16 1-1

    - T-Luftfilter

    - anderer Rahmen - kein Beruhigungskasten

  • Bei mir ist wohl der orginale Zylinder nicht mehr verbaut. Habe mich etwas im Internet umgesehen und es ist ein KR51/1 Zylinder verbaut. Darum auch der Ansaugstutzen und der andere Vergaser.

    Den alten Vergaser kann ich nicht mehr nehmen, da der Flansch schon so krumm ist, daß ich den nicht mehr dicht bekomme. Planschleifen wäre wirklich die letzte Option.


    Habe mir jetzt über E**y einen Luftfilterkasten besorgt und schaue mal, wie ich den reingefrickelt bekomme. Wenn das funktioniert, besorge ich den Rest der /1 Ansaugung (Ansaugschlauch und Filterkasten am Lenker usw.).

  • Hallo!


    Dat Ding läuft.

    Also mal zusammenfassend, was ich so getrieben habe.


    Einen neuen Zylinder mit Dreiecksflansch wollte ich nicht kaufen, da der Motor frisch von der Komplettüberholung kam und noch Garantie darauf war (und ich keine Lust hatte!!!).

    Der Luftberuhigungskasten von der KR51/1/2 passte wegen der Geometrie des Rahmens der KR51/0 auch nicht, wie Kai71 schon sagte. Was nicht passt, wird passend gemacht.


    Zuerst besorgte ich mir in der Bucht einen Luftberuhigungskasten incl. Ansaugschlauch von der /2, um mir ein Bild von den Platzverhältnissen zu machen.


    Danach besorgte ich mir die Ansaugmuffe mit Feder und Schellen von der KR51/2, also Luftfilter in der Ansaugmuffe. Den Luftfilter hatte ich ja schon.


    Das Problem mit den KR51/0 Rahmen und dem Luftberuhigungskasten besteht ja nur aus der Position des Ansaugstutzens. Na dann mal weg damit!



    Ich habe den Stutzen direkt an den Verbindungspunkten abgetrennt und das Loch mit einer Platte verschweist.

    Nun die beste Position für das Rohr ermittelt und das neue Loch mit einer Lochsäge gebohrt.

    Das Rohr des Ansaugstutzens nochmals halbiert und einen Teil am Luftberuhigungskasten angeschweist. Danach das Ding noch lackiert.



    Bitte entschuldigt die Schweißnähte, aber ich habe zu Hause nur ein Elektrodenschweißgerät und das dünne Blech war echt "interessant" zu schweißen.


    Zur Montage habe ich noch eine Gegenplatte gebaut, damit ich den Kasten ohne Löcher in den Rahmen bohren zu müssen befestigen kann. Es erfolgt rein durch eine Klemmmontage.


    Zur Verbindung des Ansaugstutzens habe ich einen hochflexiblen Staubsaugerschlauch mit einem Innendurchmesser von 36mm genommen.


    Hier noch ein paar Bilder im eingebauten Zustand.



    Alles recht eng, aber die Schwinge hat Spiel, der Benzinhahn wird nicht bedrängt und der Motor läuft.

  • Was den Tuningluftfilter als solchen definiert, ist keine Glaubensfrage

    sondern die andere durchgelassene Luftmenge.

    Beim Original ist die Luftmenge klar definiert.


    Diese Art der Montage direkt hinterm Vergaser ist übrigens totaler Blödsinn.

    Beim 2-Takter hats eine schwingende Luftsäule.

    In dieser Konfiguration wird also bei jedem Rückspülen die Hälfte

    des Benzin-Luft-Gemisches hinterm Vergaser rausgeblasen.

  • Ich plädiere ja auch nicht für so eine Montage am Vergaser.


    Inwieweit der Luftdurchlaß im Vergleich zum Originalfilter bei dieser Konfiguration anders ist, weiß ich nicht. Ich schätze den Unterschied aber gering ein.


    Edit von Kai71: Beitrag wegen Tuninghinweisen teilweise gelöscht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!