Gute Kondensatoren für die U Zündung

  • Moin,

    Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer einer KR 51/1 Baujahr 1976. Wenn sie am unteren Motorgehäuse warm ist, geht sie aus und lässt sich dann erst nach ein paar Minuten wieder starten.

    (Luftfilter, Tank, Filter, Benzinschläuche und Vergaser wurden gereinigt. Die Zündkerze ist auch schön rehbraun, also säuft das Moped nicht ab oder so.)

    Deswegen fange ich gerade mit der Zündung an. Der Kondensator ist da ja der Klassiker, aber Zündkerze, Zündkerzenstecker, Zündkabel und Hochspannungsdurchführung bestelle ich gleich mit, weil das ja nichts kostet.
    Aber nun zu meiner eigentlichen Frage: Kann mir jemand einen guten Kondensator empfehlen? Man hört ja immer wieder, das die neuen Kondensatoren auch oft schlecht sind....
    Vielen Dank schonmal für die Antworten. ^^

  • delitschOO7

    Hat das Label Zündung hinzugefügt.
  • delitschOO7

    Hat das Label Simson hinzugefügt.
  • Gibt es eine Anleitung für die 1er Schwalbe? Ich habe die Anleitungen immer nur für s50/ s51 und so gesehen... und bei den angebotenen Kondensatoren steht auch nicht kr 51/ 1 dran...

    Ist das egal und der kondensator wird am gleichen Steckplatz am Zündschloss angeschlossen?

  • Guten Morgen Herr Geheimagent,


    dem Kondensator ist das egal, in welchem Simson-Gefährt mit Unterbrecherzündung er eingebaut ist.

    Wenn ich die Schaltung richtig lese dann nach Ausbau des alten Kondensators aus der Grundplatte den außenliegenden, Neuen an Punkt 2 am Zündlichtschalter gegen Masse.


    Grüße

    Gerhard

  • So ich habe gerade mal die lima deckel abgenommen, mir alles nochmal genau angeschaut und dann warm laufen lassen. Der Unterbrecher hat kurz vor und beim ausgehen durch das Wärmeproblem nur normal gefunkt. Deswegen habe ich den Unterbrecher zwischenzeitig ausgeschlossen und habe das Moped wieder kalt werden lassen. Als der Motor dann nicht mehr warm war, habe ich es wieder gestartet und dann mit einem Heißluftföhn den Zündkerzenstecker warm gemacht. Nach keinen 10 Sekunden ging sie dann aus. Den Stecker habe ich auch ausgebaut heiß gemacht und wieder eingebaut, dann ging gar nichts mehr.
    Deswegen denke ich, dass es am Stecker gelegen hat und ich werde mir dann einen neuen bestellen. Danke trotzdem für die Hilfe mit dem Kondensator, den werde ich mir auf Vorrat legen:) .

  • Achte beim neuen Stecker auch darauf, dass der tatsächlich nur 1 kOhm hat, nicht etwa 5 wie man für moderne, starke Zündungen gerne wegen der besseren Entstörung nimmt. Mancher angeblich originale Stecker hat sogar 7,5 kOhm, und mit denen hat sogar die VAPE schon schlechtes Standgas.


    Vorsicht auch beim Wechseln des Steckers: Wenn du mit dem Kabel zu viel herumwerkelst, ist die Hochspannungsdurchführung unten am Motor auch gleich wieder auseinander.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!