Wie Primärspule prüfen?

  • Hallo Mia,


    wichtige Unterschiede sind:

    - der Wärmewert (das ist die Zahl), je größer desto höher die zulässige Temperatur

    - ob ein Entstörwiderstand eingebaut ist. Wenn schon einer im Kerzenstecker ist, dann bitte ohne. Wenn Du eine NGK-Kerze mit Widerstand hast, dann heisst die z.B. BR8HS ,ohne nur B8HS.


    Dann gibt es auch mechanische Unterschiede wie Gewindedurchmesser und Gewindelänge, Anordnung der Zündelektrode(n) ...

    Die für Simson genutzten siehst Du im Wiki: https://www.schwalbennest.de/s….php?title=Z%C3%BCndkerze


    Peter

    --

    Update: bestelle nicht nur eine Reservekerze, denn die erste gehört in einer Zündkerzenbox (Schraubär-Tip) ins Bordwerkzeug, nachdem Du sie erfolgreich ausprobiert hast.

  • Doch, habe gerade mal geschaut, bin mir nur nicht sicher ob die alles da haben und da ich meistens immer noch mehr brauche habe ich bis jetzt immer bestellt. Ist aber vielleicht einen Versuch wert.


    Ich habe noch ein weiteres Problem gefunden nachdem ich mir das 2Rad Geber Video zu Kolbenklemmern angeschaut habe. Die Simme knistert auch bei hohen Drehzahlen, was laut Video von einer eingestellten Zündung kommen kann weil der Kolben unter anderem da durch zu heiß wird. Macht das Sinn, dass gesamt der Motor zu heiß wird und die Maschine deshalb ausgeht ? Die Ursache kann ja verschieden sein

    Mia

  • Ein verwertbares "Zündkerzenbild" hat man nach mind. 10km besser 20.

    Der Motor sollte dann auch ohne Gasspielerei oder Kaltstarteröffnen

    einfach am ZüLiScha ausgeschaltet werden.


    Das nach mehreren Startversuchen die Kerze klatschnass ist, sollte einleuchten.

    Und das ist dann eben kein verwertbares Ergebnis...


    LG Kai

  • Okay, dann vergessen wir das Bild oben ;)

    Ich werde erstmal die neue Zündspule einbauen, und nochmal genau mit OT schauen ob sich die Zündung verstellt hat. Dann hoffe ich, dass ich 10-20km voran komme und schaue mir dann nochmal gleich die Kerze an


    Lg Mia

  • genau mit OT schauen ob sich die Zündung verstellt hat.

    Lies mal bitte dazu meinen Schraubär-Tip:


    Peter

  • Hatte keinen Kolbenstopper zur Hand, habe aber nochmal die Zündung wie folgt eingestellt:

    - am Punkt wo die Unterbrecherkontakte am weitesten auseinander stehen hatte ich 0,4mm eingestellt

    - wenn alle Makierungen übereinander stehen lässt sich die Alufolie gut rausziehen


    Habe den Vergaser nochmal auf Grundeinstellungen eingestellt


    Neue Zündspule ist drinnen


    Neue empfohlene Zündkerzen ist drinnen (Funke ist besser geworden)



    Aber die Simme ist nach einer halben Minute im Standgas schon so heiß, dass man nicht mehr dran packen kann. Sie hat auch ziemlich geknackt und geknistert.

    Bin losgefahren und diesmal schon nach ca.700m genau dasselbe Spiel wie vorher 😫


    Lg Mia

  • Aber die Simme ist nach einer halben Minute im Standgas schon so heiß, dass man nicht mehr dran packen kann. Sie hat auch ziemlich geknackt und geknistert.

    Bin losgefahren und diesmal schon nach ca.700m genau dasselbe Spiel wie vorher 😫

    Hallo Mia,


    wenn der Motor so schnell so heiss wird, dann würde ich mir erlauben, an Deinen Messungen zu zweifeln.

    Zum Kolbenstopper-Selbstbau habe ich einen Schraubär-Tip geschrieben.

    Die OT-Ermittlung geht zur Not aber auch mit einem längeren Schraubendreher, den man durch die Kerzenöffnung auf den Kolben stellt und dann vorsichtig per Hand am Polrad dreht, bis der obere Umkehrpunkt erreicht ist. Da liegt die Ungenauigkeit sicherlich bei +/- 5 Grad, aber das reicht für's Grobe.


    So kannst Du z.B feststellen, ob das Polrad sich auf der KW verdreht hat. Das ist dann der Fall, wenn die Markierung auf dem Polrad im ZZP deutlich nicht mit der Gehäusemarkierung übereinstimmt.

    Lies dazu bitte noch einmal meinen Schraubär-Tip zu den Markierungen.


    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!