• Guten Abend Liebe Community!


    Ich bin neu hier in dem Forum und weiss noch nicht genau wie alles hier abläuft, also seid bitte gnädig mit mir.

    Meine schöne Schwalbe hat auf einer 30km Tour plötzlich komische Geräusche gemacht, ist ausgegangen und hat nach 20 Metern dann komplett den Geist aufgegeben. Der Motor hat blockiert, alles war fest (inklusive Kickstarter etc.) und mich hat es vom Moped gehauen. Mein erster Verdacht lag auf Kolbenfresser, welcher sich jedoch nicht bestätigte. Die Kurbelwelle war fest und ich durfte mit meiner Schwalbe eine Wanderung machen. Nachdem ich den Motor gespalten habe, konnte ich kein wirkliches Problem feststellen, da sich auf einmal die Kurbelwelle wieder drehen ließ. Jetzt habe ich trotz alledem eine neue bestellt und frage mich, was ich mit dem Zylinder machen soll. Er sieht eigentlich ganz gut aus, wäre da nicht eine kleine Einkerbung innerhalb der Zylinderwand die vermutlich der Kolben hinterlassen hat.


    Meine Frage ist nun, ob ich den Zylinder weiterverwenden kann (denke ich ehrlich gesagt nicht aber es soll ja wunder geben), oder mir einen neuen kaufen soll. Bilder packe ich in den Anhang.


    MFG

  • Moin,

    wenn dir was an dem Zylinder liegt, weil er z.B. noch original DDR ist, solltest du den schleifen lassen.

    Die sichtbaren Riefen und die Kante am Umkehrpunkt sprechen für viel absolvierte Lauleistung.


    Und wenn dir was an deinen Knochen liegt, solltest du die Ursache für die blockierte Kurbelwelle finden und diese Fehlerquelle beseitigen.

    Wenn das beim nächsten Mal bei 60 kmh passiert, fliegst du vielleicht etwas unglücklich ab und hast dann mehr als AUA!

    Ich hatte mal ne blockierte KW weil es das obere Pleuellager zerlegt hat und eine Nadel bis in die Kurbelkammer geflutscht ist nur um sich dort längs unter die Stirn der KW zu legen... =O


    LG Kai

  • Hätt ich mir schon fast gedacht, um die paar Kröten komm ich wohl nicht rum. Aber was tut man nicht alles für seine liebe Simson.

    Wenn du das so mit der Nadel erzählst, hätte es bei mir an der halben Unterlegscheibe liegen können die ich aus der Kurbelwellenkammer gefischt habe... Jetzt muss ich nur noch den Motorblock zusammenbekommen, da frau ich mich schon drauf.

    Scheinst mir aber allwissend zu sein Kai. Eine Frage hätte ich noch: Kann ich die Simmerringe die beim Spalten im Gehäuse verblieben sind einfach drin lassen und alles wieder zusammenbauen oder müssen die auch neu?


    Beste Grüße und danke dir nochmal!

  • Dann wars bei dir wohl die Anlaufscheibe vom Pleuellager und

    die andere Hälfte ist wohl zum Auspuff rausgeflutscht

    Aber mit einer neuen (oder geschliffenen) Garnitur kommen die ja sowieso neu.


    Die Wellendichtringe sollte man schon alle erneuern. Kosten ja auch nicht die Welt...


    LG Kai

  • wellendichtringe ( simmerringe) , Dichtungen, Sicherrungsbleche sind allesamt einwegartikel und gehören grundsätzlich erneuert.

    Mach den Block komplett leer, Dichtflächen penibel sauber.

    Schau dir die Getriebezahnräder an. Das ist in der regel das einzigste was wieder verbaut wird. alles andere neu

  • Danke euch allen!

    Wusste nicht dass man gleich alles erneuern muss oh mann... Das drückt ganz schön aufs Azubi Gehalt, da hätt ich lieber den Motor zusammengebaut gelassen haha.


    Euch allen ein schönes Wochenende!

  • Es gibt Komplettsets für die Regeneration,

    hier z.B. :Set: Kugellager, Wellendichtringe, Dichtungen, Verschlussstopfen, Zündkerze - für Simson S51, S70, S53, S83, KR51/2 Schwalbe, SR50, SR80 von AKF | AKF Shop (akf-shop.de)

    Und die Sicherungsbleche kosten summa nochmal ca. 5€.


    Noch ein Empfehlung: besorge dir unbedingt "Das Buch" .

    Besser jetzt, als erst an Weihnachten ... ;)


    LG Kai

  • Hier im Forum wird man ja gerade zu mit guten Tipps und Ratschlägen überhäuft!

    Das Set und die Schnurfeder liegen jetzt im Einkaufswagen, und heute schau ich mir einen neuen Alten Zylinder von einem Kollegen an (der hat sogar 60ccm).

    Hoffentlich bekomm ich die Kiste noch vor dem Winter auf die Straße.


    Grüße

  • Wusste nicht dass man gleich alles erneuern muss oh mann... Das drückt ganz schön aufs Azubi Gehalt, da hätt ich lieber den Motor zusammengebaut gelassen haha.

    also ich will ja nicht meckern, aber........wenn ich den zitierten beitrag richtig deute, hast du nicht viel ahnung von der materie. weiterhin ist das geld als azubi logischerweise knapp.

    dann verstehe ich nicht, warum du ein aufeinander abgestimmtes system aus ansaugweg, motor incl vergaser und abgasweg in teilen ändern willst und das gesamtkonstrukt verschlechtern willst.

    einfach mal so eben einen anderen zylinder drauf und läuft????

    vergiß es.

    manche kennen mich, manche können mich

    Einmal editiert, zuletzt von y5bc-der alte Sack () aus folgendem Grund: ich hab dann mal zitat zitat sein lassen und mein gesabbel rausgetrennt

  • Wo du den Support hier so lobst, den 60cm³ Zylinder hättest du nicht erwähnen sollen, denn so gehen hier unweigerlich die Rollläden runter. Unwiderruflich.

    Es geht nicht darum, das Tuning nicht zu erwähnen, sondern es ganz und gar bleiben zu lassen.

    Durch den Einigungsvertrag von vor ca. 30 Jahren haben die Simsonauten mit ihren Simmen das Privileg ganz legal ein Drittel schneller fahren zu dürfen, als alle anderen Mopeten. Also beachtet alle bitte die Nutzungsbedingungen, so mache ich wieder zu.



    Peter mit dem Schlüssel

    Hier im Forum wird man ja gerade zu mit guten Tipps und Ratschlägen überhäuft!

    Das Set und die Schnurfeder liegen jetzt im Einkaufswagen, und heute schau ich mir einen neuen Alten Zylinder von einem Kollegen an (der hat sogar 60ccm).

    Hoffentlich bekomm ich die Kiste noch vor dem Winter auf die Straße.


    Grüße

  • Was Matze und Peter versuchen zu sagen ist;

    (Leistungs-)Tuning wird hier nicht gern gesehen und gar nicht unterstützt.


    Du kannst den illegalen 60er Zylinder von deinem Spezi gerne anschauen

    aber du solltest den keinesfalls einbauen.

    Nicht nur würdest du deine ABE verlieren sondern auch den hochgelobten Support aus diesem Forum.


    Weitere rechtliche Konsequenzen kämen dann natürlich auch noch auf dich zu, wenn du mit dem 60er in eine fachkompetente Kontrolle geräts...

  • Da hab ich mir ja was eingehandelt mit meiner Aussage...

    der 60ccm Zylinder dient nicht der Leistungssteigerung oder ähnlichem. Mir wurde gesagt, dass die kaum schneller läuft aber deutlich mehr Anzug hat. Den alten Zylinder habe ich natürlich nicht in die tonne gekloppt, der wird schön verwahrt und in ein paar Jahrzehnten (wenn ich das geld habe) fachgerecht ausgeschliffen. Den 60ccm satz habe ich für 20 euro erstanden also alles halb so wild. Und um beim ,,alten sack" würde ich gerne noch hinzufügen dass ich mir leider nicht den luxus leisten kann viel zeit meinem Hobby zu widmen und ich es auch nicht vor habe mein Hobby professionell zu betreiben. Mir gefällt das rum rätseln und das ewig lange Fehlersuchen ganz gut. Zudem bin ich nicht so naiv, dass ich denke dass alles super mit den 60ccm funktionieren wird. Klar muss da abgestimmt werden. Auch wenns am Ende nicht funktioniert waren es die 20 Euro wert, da ich ein paar Stunden beim schrauben ausspannen kann.


    Grüße und bitte zerfleischt mich hier nicht in der Luft, ich hab nicht vor profi Schrauber zu werden ;)

  • Verhasst ist das falsche Wort. Du wirst hier nur keine Hilfe bekommen wenn es um den 60er geht, weil das weisst du selber, das ist nicht erlaubt. Auch hast du bei deiner Anmeldung den Boardregeln zugestimmt. Also erzähl hier keinem was du mit dem 60er machst, sonst ist hier schnell zu.

  • Verhasst ist das falsche Wort. Du wirst hier nur keine Hilfe bekommen wenn es um den 60er geht, weil das weisst du selber, das ist nicht erlaubt. Auch hast du bei deiner Anmeldung den Boardregeln zugestimmt. Also erzähl hier keinem was du mit dem 60er machst, sonst ist hier schnell zu.

    Na gut wusste nicht, dass das hier so ein heißes Thema ist. dann besorg ich mir noch von einem Kumpel einen 50er Zylinder. den kann ich auch bestimmt auftreiben.

  • Das Thema Leistungstuning - und darunter fällt mehr Hubraum durch größere Zylinder -

    ist hier im Schwalbennest weder heiß noch verhasst. Es ist ganz einfach TABU.


    Fragen im Zusammenhang mit Leistungstuning werden nicht beantwortet,

    der Thread wird geschlossen oder gelöscht und der Fragesteller wird verwarnt.

    Bei wiederholten Tuningfragen eines Users wird dann auch

    mal zeitlich begrenzt das Benutzerkonto gesperrt.


    Eines muss allen klar sein:

    durch Leistungstuning verliert das Fahrzeug automatisch seine Betriebserlaubnis

    (weil das Fahrzeug nicht mehr den Angaben in der BE entspricht).

    Du hast als Azubi sehr wahrscheinlich keinen Führerschein für Leichtkraftrad!?

    Und eine entsprechende Versicherung hast du auch nicht...

    Großes Kennzeichen und KFZ-Steuer sind auch auf der FEHLT-Liste

    Nimmt man dann am Straßenverkehr teil, geschieht das widerrechtlich!

    Die meisten haben keinen Schimmer, was allein schon für ein Rattenschwanz

    im Bereich des Öffentlichen Rechtes an "so nem bisschen Tuning" dranhängen.

    Und das ist nur die Hälfte von dem sauren Apfel.

    Wenn du mit dem getunten Moped einen Unfall hast - egal ob als Verursacher

    oder als Geschädigter - bleibst du allein auf den gesamten Kosten sitzen.

    (s.o. Widerrechtliche Teilnahme am Straßenverkehr)

    Personen- und Sachschäden können aber schnell in die Hunderttausende gehen...


    Und deswegen ist Leistungstuning am Moped hier im Schwalbennest TABU!


    LG Kai

  • Moin.


    Das hier ist das einzige Simson-Forum, daß kein Tuning behandelt bzw. Modifikationen was Hubraum/Leistung etc. angeht. Und das ist auch gut so. Das klingt zwar erst etwas kleinkariert, langweilig und spiessig, aber es entsteht tatsächlich genau das beschriebene Problem! Und das wird überall anders verschwiegen. Sachschäden gehen ins 5-stellige, Personenschäden ins 6-stellige + wahrscheinlich große Schuldgefühle. Wenn man 75 Sachen fährt, deshalb nicht rechtzeitig zum Stehen kommt und eine Person abräumt, ist das übelst.

    Weiterer Punkt ist, daß solche Sachen meist irgendwie hingepfuscht werden, Kanäle grob ausgedremelt, Zylinder falsch montiert, Vergaser hingeknotet, die Karre deswegen nicht richtig läuft. Was bleibt sind unendlich nervige Fragen, warum, wieso, mit flapsigen Reaktionen. Und unterm Strich werden die Tipps eh nicht beherzigt. Ich kenne da auch so jemanden. Ständig am jammern, das was nicht funktioniert, die Schlure mit 70ccm nur 65 läuft. Was ich dem schon geholfen habe. Und trotzdem behandelt er die Möhre wie den allerletzten Dreck. Trotzdem wird gepfuscht und nicht sorgfältig gearbeitet. "Ham wa in der DDR auch immer so gemacht." Meil liebster Spruch. Seitdem ist bei mir Schluss mit Hilfe!!!

    Wenn du 60ccm verbauen willst, nicht hier.

    Wenn du Stino fährst und Probleme hast, sind HIER die Antworten Gold wert. Selbst wenn man die ach so kontroverse SLMZ-Zündung fährt. Denn hier wurden diverse Probleme seitens der Wiederinbetriebnahme exzellent gelöst.


    Gruß Maik

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!