Primärritzelblockierer/-halter: universell, oder Motorspezifisch? (brauche für M53 KR51/1)

  • Hallo,


    Ich habe leider keine Antwort auf meine folgende Frage gefunden:

    Ist ein "Primärritzelblockierer/-halter" (Werkzeug) universell einsetzbar, d.h. mit allen Motoren kompatibel, oder Modellspezifisch?

    Ich habe es vor meinen M53 KR51/1 Motor zu regenerieren und bräuchte ein o.g. Werkzeug. Es werden einige auf Ebay & Co angeboten, es steht aber dort oft z.B. "KR51/2". Sind sie tatsächlich unterschiedlich?

    Die "Gabelmethode" (Metallplatte mit Schlitz unter dem Kolben) wäre zwar eine Alternative, mir gefällt der Blockierer aber besser, weil er direkt auf das Ritzel wirkt und nicht indirket über die Kurbel.

    Danke im Voraus!

  • Das Problem bzw. der Unterschied sind die Gewindelöcher in der linken Gehäusehälfte.

    Diese haben bei den Motoren jeweils andere Positionen und deshalb würden die Halter

    als spezifische Variante nicht am anderen Motortyp passen.

    Der Halter im "Das Buch" ist für beide Motortypen geeignet, denn

    der hat 3 Befestigungspunkte, von denen jeweils 2 gebraucht werden.

  • DAS BUCH ist Dein Freund!


    Dort findest Du auf Seite 107 im Bild 133 die Zeichnung für eine Haltevorrichtung, die für alle Simsonmotoren verwendbar sein soll.

    Danke! Leider gibt weder das Bild noch die Beschreibung im Text Hinweise darauf, welche Löcher zu welchem Motor passen: die äußeren zum M53? oder das rechte und das mittlere Loch?

  • Wenn Du das so nachbaust, dann ist es doch egal, es sollte passen.

    Ansonsten kannst Du doch einfach am Objekt Deiner Begierde den Abstand der Löcher nachmessen und das dann mit der Zeichnung vergleichen, ob es passt. Ggf musst Du skalieren, wenn die Zeichnung nicht im Massstab 1:1 vorliegt.


    Peter

    --

    Nachtrag: hättest Du nur eine einzige Seite weiter geblättert,wäre das klar gewesen.

  • Wenn Du das so nachbaust, dann ist es doch egal, es sollte passen.

    [...]den Abstand der Löcher nachmessen und das dann mit der Zeichnung vergleichen, ob es passt.

    --

    Nachtrag: hättest Du nur eine einzige Seite weiter geblättert,wäre das klar gewesen.

    Eigentlich habe ich es nicht vor was nachzubauen, sondern ein fertiges und passendes Werkzeug zu kaufen.

    Der Abstand beträgt bei meinem M53 Motor ca. 110 mm, d.h. es müssten, laut Zeichnung 133 auf Seite 107, die zwei äußere Löcher passen. Auf dem Bild "eine einzige Seite" weiter wird das Werkzeug über das mittlere und äußere Loch befestigt - der Motor ist also kein M53 (?).


    Meine unbeantwortete Frage lautet:

    über Ebay(-Kleinanzeigen) werden günstige (um 10-12 Euro) Blockierer mit ZWEI Löcher angeboten. Passen sie zu einem M53, oder nicht? Werkzeuge mit DREI Löcher (unversell) findet man auch, sind aber wesentlich teurer.


    Eine Zusatzfrage:

    Wie lösen Profis die Mutter vom Primärritzel? Mit "Lappen-" bzw. Kolbengabel-Methode?

  • Moin Adam,


    Richtig, das Bild zeigt einen M500 der neuen Generation.


    Profis verwenden natürlich Profiwerkzeug - also den Primärritzelblockierer.


    Zu deiner Frage, ob der in der Bucht angebotene Artikel passt...

    Stell doch mal einen Link - vielleicht sehen wir dann was!


    LG Kai

  • ich muss das Buch mal raus kramen, so wie es sich darstellt sind gibt es den eine Blockierer wohl nicht überall zu kaufen.


    Für die s51 gibt es diesen sogar als Vorlage für den 3d druck, das sollte man für den m53 mal nachholen.


    Eine Aufgabe denke ich.


    Bastian

  • Ich hab mir damals einen solchen Blockierer aus dem 3D Drucker gelassen. —> unbrauchbar, da zu flexibel.


    Meine Methode war dann: Alu Flachmaterial und da mit einer 3 Kant Feile die Zahnkontur reingefeilt. Anschließend Löcher gebohrt und so angepasst, dass sowohl M53 als auch für M531

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!