Das Projekt Schwalbe

  • Juten Tach


    Heute Habe ich dann mal Bestandsaufnahme gemacht.

    Die Neue alte Schwalbe fährt sich erstmal gut, aber....

    Einiges fehlt wohl doch. Egal der Winter ist lang und ich habe Zeit.

    Bremsen sind eigentlich neu, aber die Funktion lässt zu wüschen übrig.

    Sitzbankschloss fehlt, Batterie, Deckel dazu, Blinker und naja der Gasgriff ist auch nicht sooo orginal.

    Kleinigkeiten bis jetzt.

    DAS BUCH ist bestellt, Fragen werden trotzdem immerwieder kommen.

    Lack ist auch nicht orginal, aber ich will mal den Roten runterhohlen und dann sehen was von dem blau noch da ist welches sich dadrunter versteckt.

    Der Rahmen ist ganz okay, soll aber trotzdem lackiert werden. Welche Art Farbe ist da sinnvoll? Haltbar, benzinfest, und mausgrau.

    Anhand der angehängten Bilder, Sieht der Profi hier sicher den Umfang der Baustelle.

    Kommentare und Tipps sind durchaus willkommmen.

    Erfahrung im Schrauben ist durchaus vorhanden, Zweiräder und Autos. Trotzdem würde ich mich als Laie bezeichnen.

    Das Schwälbchen ist ein langgehegter Wunsch und muss nicht sofort, dafür aber richtig fertig werden.

    Achja das wichtigste KR51 Bj67

  • Moin

    Ich will heute mal ein bischen was machen und mich um sandstrahlen und lackieren kümmern.

    Farbe blau, soweit klar. Aber was alles? Schwingen, Lenkerblech, Lampenring, ???

    Wenn schon lacken dann wie 1967.

    Hab da viel gelesen aber bin mir nicht schlüssig.

  • Moin Thomas oder Tach auch

    und willkommen im Nest.


    Wenn du deinen Neuaufbau ganz nah an den Originalzustand bringen willst

    solltest du die Lenkerabdeckung und die Schwingen natürlich in Fahrzeugfarbe lacken.

    Hast du einen Hauptständer aus Stahl? Ich erkenne es nicht richtig.

    Wenn ja, den auch in Farbe.

    Beim Rücklichtsockel bin ich nicht sicher...

    (für Farben suche nach simantik.de - a.k.a. "doccolor" )

    Die Scheuerleisten am Tunnel, die Abdeckung auf dem Knieblech

    und die Klemmstücke der Armaturen bleiben Alu blank.


    Ansonsten sind Griffgummis, Lampenring, Sitzbankbezug und Gummiauflagen am Gepäckträger beige.

    Auch die Kunststoffhülsen der Federbeine sind beige. Hierzu wirst du unter Stossdämpfer-Schwarz eine breite Palette finden - auch hydraulische Dämpfer für KR51 (wie für KR51/1).

    Ochsenaugenblinker kriegt man sicher - schwieriger wird die kurze Sitzbank.


    Das ist natürlich noch nicht alles, soll aber erstmal reichen... ;)


    LG Kai

  • Moin.


    Falls du keine 12V Vape einbauen möchstest, rüste zumindest auf einen elektronischen Blinkgeber um. Die elektromechanischen Dinger sind echt schlimm. Kabelbaum auch neu machen. Die Übergangswiderstände addieren sich und du hast nur schlappes Licht. Original ist in der Zeit eigentlich der Zigarrenauspuff verbaut. Original ist sehr sehr schwer im guten Zustand zu finden. Zur Not geht aber der MZA-Nachbau auch. Ich reibe den immer gut mit Wachs ein. Viele Originalteile kann man wieder herrichten/reinigen/aufpolieren. Wenn die Bremsbeläge recht neu sind, di eBremsleistung aber dürftig, müssen die Beläge etwas angepasst, zentriert werden, oder es sind Billigteile von MZA. Dann würde ich zu EBC-Belägen raten.


    Alles Andere wird sich zeigen, wenns los geht. Schönes Teil! So eine Restauration macht mega Spaß!


    Gruß Maik

  • Moin

    Also mal auseinandergenommen


    Sieht dann erstmal so aus.

    Der Ständer ist leider Alu, vieleicht besorg ich mir da nochmal einen richtigen und lass ihn lacken.

    Am Panzer sind überflüssige Löcher, einmal hinter dem Rücklicht wird also von ihm verdeckt, einmal an der Seite wo die Steckdose für den Hänger dran war. Bin am Überlegen ob ich die lasse, ne Hängerkupplung ist eine Option, und son DDR-Hänger findet sich auch noch irgendwann.

    Ansonsten sieht der Blechkram recht gut aus, allerdings unter dem tollen roten "Rolllack" in blau, weiß und grün.

    Stoßdämpfer müssen neu, Die Plastikhülsen, wenn auch in "altbeige" sind so spröde und gerissen das es wenig Sinn macht .

    Was zahlt ihr so für Strahlen, chemisch entlacken, lackieren,....

    aktuell bin ich bei strahlen für 100-130€.

  • Das sieht doch alles ganz brauchbar aus. :thumbup:

    Ich würde aber keinen Alu-Kettenkasten haben wollen.

    Es soll vorgekommen sein, daß wenn die Kette reißt oder abspringt,

    der Alukasten das Hinterrad blockiert. Den Kunststoffkasten zerlegts halt einfach.

    Ich bin nicht sicher, ob der Alukasten 67 noch verbaut wurde.

    Gleiches gilt auch für den Ständer... :/


    Fürs Rücklicht brauchts 3 Löcher - sind dort 4?

    Ich kann es nicht erkennen.


    LG Kai

  • Moin

    Das Zusätzliche Loch am Panzer/Rücklicht kann nicht orginal sein, hat jemeand seht diletantisch durchgestochen, Wenn ich dran denke mach ich heute mal ein bildchen.

    Wenn ich dann schon am Löchleinzumachen bin - Leerlaufkontrolle war auch 67 schon da?

    Sitzbank kurz oder lang? wo genau ist der unterschied und welche Farbe genau wäre passig?

    Nach eigehender Prüfung verschiedener Stromlaufpläne komme ich zu dem Schluss - Bremslicht nur am Hinterrad auch wenn vorn der Schalter im Rad ist?

  • Moin Thomas,


    die Leerlaufkontrolle war ab /1 serienmäßig verbaut.

    Die kurze Sitzbank ist … kürzer! Und sie ist vorn "spitz".

    Die auf 625mm verlängerte gab es ab 1977.

    Ich habe Ende 2018 für meine 69er ein langes Blech modifiziert, weil die kurzen nicht neu zu bekommen waren. Das was in der Bucht rumdümpelt, ist entweder überteuert oder total verrottet...oder beides. Jetzt sehe ich gerade in einem namhaften Shop die kurze Sitzbank komplett und nagelneu für 280€. =O

    Bezüge für die kurze Sitzbank kriegt man aber ganz gut.

    Farblich ist die Sitzbank in den Jahren grau/hellgrau.


    Der Bremslichtschalter ist bei der Schwalbe original nur im Hinterrad.

    Da hat der Vorbesitzer wohl ein hinteres Bremsschild (mit Schalter) vorn eingebaut.

    Das ergibt durchaus Sinn, da im normalen Betrieb eher und mehr vorn gebremst wird.

    Ich würde ich den Schalter im Vorderrad aus Sicherheitsaspekten belassen...

    Für die viel späteren S50/S51 wurde sogar ein Schalter

    zum Einbau in das Klemmstück vom Handbremshebel angeboten.

    Bei deinem Baujahr funktioniert das aber nicht.


    LG Kai

  • Moin

    Heisst jetzt Leerlaufkontrolle Ja?

    Auch meine KR51 hat schon die Leerlaufkontrolle

    Oder erst ab 51/1?

    Moin Thomas,


    die Leerlaufkontrolle war ab /1 serienmäßig verbaut.

    Demnach werde ich wohl eine andere Sitzbank den Winter über suchen und das was ich habe demnächst verkaufen,

    Nächste woche geht das Kleid zum strahlen. Danach wird etwas ausgeessert, grundiert und ab zum lacken.

    den Rahmen werde ich mir allein vornehmen und dann das berühmte irgendwasmausgrau draufsprühen

  • Da meine KR51 noch älter als deine ist und ziemlich in Originalzustand war und die Leerlaufkontrolle hat, dann wird deine auch eine Leerlaufkontrolle haben.


    Siehe mein Link oben, das Bild im Beitrag #106


    Die Handschaltung dürfte keine LL-Kontrolle haben.


    Bei meiner ist nicht alles im Originalzustand, aber folgendes müsste stimmen.

    - Ständer in Alu

    -Stoßdämpfer hellgrau / silber

    -Tunnelverschlußschraube - geriffeltes Alu

    - Kettenkasten - schwarz Bakelit

    - Griffe und Plaste - beige - auch der Gepäckträger war beige

    - Sitzbank ist falsch - aber noch vom Erstbesitzer, deshalb so geblieben

    - genauso der Spiegel ist auch nicht original

    - meine 66er hatte den Baldauf-Stahler und rot/gelbes Rücklicht

    Könnte 67 schon rot gewesen sein, ohne Strahler

    - das Rücklicht ist bei allen Tundragrau lackiert.


    Wie gesagt bei der KR51 von 64-68 waren die Änderungen fließend

  • Hi

    Danke für die Infos,

    Ich will dir nicht zu nahe treten, aber nur weil bei dir und mir das Lämpchen da ist heisst das ja nicht das es da auch baujahrbedingt hingehört.

    Zu finstersten Ostzeiten wurde auch schon gebastelt und da war orginal sowas von unwichtig, Hauptsache es lief und manchmal auch "sieht schick aus"

    Das soll nicht bedeuten daß ich bis ins kleinste Detail orginal haben will, aber doch dicht dran. Wenn schon, denn schon.

    Je mehr man sich damit befasst, rumbastelt .... je mehr fällt auf. Hier ein falsches Teilchen, da passt was nicht usw.

    Wenn man dann noch viel liest wird das glaub nicht besser weil viele "ich glaube" ich hab mal gesehen" , "bei meiner ist das so".....dazu kommen.

    Ich hab mich jetzt aufs Schwalbennest festgelegt da ich den Eindruck habe hier wissen die Leute von was sie reden und vor allem "hier werden sie geholfen".

    Sobald ich etwas Zeit hab, fahre ich in meine Räuberhöhle und schau ob am Motor überhaupt der Geber für°s Lämpchen dran ist. könnte ein Anhaltspunkt sein, muss aber auch nicht.

    Die nächste Kleinigkeit wäre ist das der Motor der ab Werk dran war? wie findet man das raus?

    Was an sich unwichtig schein, aber doch von privatem Interesse ist.

    Eher was zum angeben. Alles orginal auch der Motor ey ;)

  • Ist die original Maske - im Motor ist der Kontakt - Zündschloß hat Lämpchen.

    Ich denke das ist schon so, aber frag ruhig nochmal nach.

    Wie schon mehrfach geschrieben, bei der KR51 ist es schwierig was wann wie ausgesehen hat.


    Was viel wichtiger wäre, ist es denn der richtige KR51 Motor mit dem Dreiecksflansch?

    Hier auf dem ersten Bild ist der Dreieckflansch zu sehen. Vergaser sollte der 16 N 1-1 sein.



    PS: meine Schwalbe hatte Papiere dabei und hatte vorher nur einen Besitzer. Es war relativ wenig verbastelt. Nur die Blinker haben gefehlt und keine Batterie mehr. Deshalb war die Elektrik nicht mehr richtig verkabelt.

  • Moin Moritz

    25 Wochen? Nee datt geht nich.

    Ausserdem bin ich mir ziemlich sicher das es kein Export ist.

    Fußrasten sind dran. Blinkergeber ist dran, auch wenn die Blinker fehlen.

    Hupe ist dran. Und ein orginaltypenschild passend zur Rahmennummer.

    Das sollte also soweit passen.

    Jonny. Bilder vom Motor Mach ich Samstag. vorher schaff ich das nicht.

    Motornummer, wenn ich sie damm finde, sollte irgendwas zwischen1.000.000 und 1.141.498 sein. Diese wurden beie der KR51 verbaut. Soweit bin ich schonmal.

  • ... Es soll vorgekommen sein, daß wenn die Kette reißt oder abspringt,

    der Alukasten das Hinterrad blockiert. Den Kunststoffkasten zerlegts halt einfach ...

    Richtig! :thumbup:


    Das Wegfliegen der gerissenen Kette mit Sprengen des Kettenkastens klappt aber wohl nur mit dem alten Bakelit-Kettenkasten von früher. Die heutigen Nachbaukästen aus PVC blockieren das Hinterrad auch, wenn es die gerissene Kette dort reinzieht.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengteng ...* :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!