Das Projekt Schwalbe

  • Wenn dem so war, dann kann' ich dir ja nicht widersprechen.

    Zerlegen kann es dir natürlich auch den PVC-Kasten, bei den Kräften die dort wirken.

    Wichtig ist nur, dass die Kette dabei wegfliegt und nicht das Rad blockiert.


    Mit früher meinte ich die Kettenkästen vor 1990.

    Alle reden nur vom Klimawandel. Ich rede nicht, ich tu' was dafür!

    => *rengtengtengteng, rengtengteng ...* :D

  • Zum Motor :

    Ist der richtige. Nach der Motornummer könnte das auch mit dem Baujahr, Fin passen. Genau kann man das nicht sagen, aber wenn man sich die baujahre, vergebene Fin`s und Motornummern ansieht, kommt das ungefähr hin.


    Dreicksflansch ist qauch da.

    Nun habe ich noch einen Motor (man weiß ja nie) günstig erstanden aber wesentlich jünger. Ohne dreiecksflansch und die hintere Aufnahme ist etwas schmaler. Passt sicherlich auch, aber ärgerlich. War ich wieder etwas übereifrig.

    Zur Nor kann man sen ja wenn er mal gebraucht wird irgendwo tauschen ;)

  • Hallo

    Also nächste Wochen kommt das ganze Zeugs vom Strahlen.

    Nur damit nichts falsch läuft.

    Rahmen, Lenker, Schwingenträger, Bremshebel, die Strebe unter den Trittrettern, Tank, und schutzblech hinten werden grau. Was vergessen oder was falsch?

    Kotflügel, Panzer, Tunnel, Lenkerabdeckung und Schwingen, Knieblech, Lampenträger. dann Blau. Die leidige Frage ; beidseitig oder alles was innen ist grau und Unterbodenschutz?

    Das kleine Blech auf dem Knieblech bleibt Alu- natur.

    Soweit richtig? Nicht das ich irgendwas umlackieren muss.

  • Hi,


    Hast fast alles richtig aber, Bremshebel sind ohne Farbe nur die "Halter" werden grau oder schwarz, je nach Baujahr.

    Vordere und hintere Schwinge waren meist auch schwarz, glaube vor 1978 in Fahrzeugfarbe. Bzgl. Unterbodenschutz, ich hab den hinteren Teil vom Panzer und Schutzblech vorne innen mit Unterbodenschutz lackiert und dann die Fahrzeugfarbe drüber lackiert.

  • Der Rücklichtsockel wird nicht in Fahrzeugfarbe lackiert.

    Mit der Farbe bin ich nicht 100% sicher, ich denke es ist tundragrau


    Auf dem Bild in Wikipedia ist es bei der orangen Schwalbe gut zu erkennen.


    https://upload.wikimedia.org/w…1964_absolut_original.JPG


    Meine 1966er ist tundragrau. Ich finde da ist keine Farbunterschied zwischen Panzer und Rücklicht.

    https://www.schwalbennest.de/attachment/46024-img-0013-jpg/


    Die 64er hat noch vorn eine andere Bremsabdeckung und den Stahlständer, das wurde in den späteren Jahren geändert. Rücklich gelb rot + Baldaufstrahler gab es bis ca. 1966

    (Bei mir entfernt, damit nichts geklaut wird)

    Sonst erkennt man auf dem Bild gut die Besonderheiten der KR51

  • Die Schwingen sind bei dem Baujahr in Blechfarbe (schwarz ab ca. 1978), das Rücklichtgehäuse grau. Helle Keder verwenden, schwarz ab etwa Mai 1978.


    Beim Aufbringen von Rostschutz im Panzer aufpassen: Rund um die Schraublöcher muss frei bleiben, damit die Schrauben dann auch fest werden. (Natürlich rostet's um die Schrauben herum als erstes.)

  • Hallo

    @ Schwarzer Peter

    Ich glaube, oder nehme an, ohne es direkt zu wissen. Das Rücklicht wird garnicht lackiert, da das "Unterteil" sagen wir mal vergilbtes plastikweiss ist.

    Bei mir ist scwarzer Lack drauf. Den will ich die Tage entfernen udn mal sehen was zum Vorschein kommt.

    Aktuell soll aber erstmal der Rahmen Gelackt werden und alles andere in grau, damit ich mich mit Zusammenbau und Kabelbaum befassen kann. Das Rücklicht ist so ziemlich das letzte Anbauteil. Mal sehen was der Markt hergibt, oedr der Dummschwätzer dazu zu sagen hat.

  • Hallo

    Alle Gewinde wurden vor dem grundieren Mit reichlich Fett verschlossen. Der Rahmen von innen mit Rostumwandler geflutet. Nach Der Lackierung werden alle Rohre mit Hohlraumkonservierung behandelt .

    Die stopfen für hinten taugen leider nichts mehr , werden also neu oder was passendes gebastelt.

  • Oder einen 8x10cm Spülschwamm halbieren und reinstopfen.

    Der Stopfen soll ja lediglich groben Schmutz fernhalten - dabei aber "atmen" können.


    Für die Massepunkte kann man auch eine gute Zahnscheibe verwenden.

    Nach dem Festziehen der Schraube dann ordentlich farblosen Korrosionsschutz-Wachs drauf...


    LG Kai

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!