Vogel kriegt keinen Gang mehr rein

  • Hallo meine lieben Vogelfreunde,


    verschwitzt schreibe ich diese Nachricht, da ich meine schöne Schwalbe (KR 51/2 Baujahr 1972) grade gute 5 Kilometer nach Hause schieben durfte.

    Ich bin wie gewohnt losgefahren und habe dabei schon gemerkt, dass irgendetwas an der Schaltung nicht ganz stimmt. Der erste Gang ist schnell überdreht und bei weiterem Gas-geben rausgerutscht und bin wieder im Leerlauf gelandet.


    Nagut trotzdem mal losgefahren, vielleicht regelt sich das von alleine (ein Fehler). An einer Ampel dann das Problem: Ich bin plötzlich im Leerlauf und kriege keinen einzigen Gang mehr rein. Die Fußwippe klickt zwar, aber tut sich sonst nichts, egal ob ich hoch oder runter schalte.


    Der Motor ist ein M53 und beim schieben hat die Schwalbe nun unschön geklackert. Jemand eine Idee an welchem Teil das liegen kann? Vielleicht kann ich ja noch selbst was machen, bevor ich das Ding in die Werkstatt bringe.


    Viele Grüße aus dem sonnigen Ruhrgebiet,


    KoreanSchwalbe

  • Moin


    zuerst mal: ein Baujahr 72 mit M53 ist eine KR 51/1.

    Zum Problem: ist die Schaltwippe auch richtig auf der Schaltwelle festgeschraubt/geklemmt?

    Nimm mal das Trittblech ab und tritt die Wippe vorn runter. Wenn das ungewöhnlich weit geht ...


    LG Kai

  • , ist aber auf jeden Fall ne 51/2.

    Einfache Kriterien zur Unterscheidung sind:
    - Gebläsekühlung M53 Motor

    - Auspuff links M53-Motor

    - vordere Motoraufhängung am Zylinderkopf M53-Motor und einen entsprechenden Steg am Rahmen


    Schau doch bitte auch in DAS BUCH, da gibt es u.a. auf den inneren Umschlagseiten

    - vorne eine Explosionszeichnung vom M5x1-Motor für die KR51/2

    - hinten eine Explosionszeichnung vom M53-Motor für die KR51/1


    Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!