gelöst: Star Vape Licht, Blinker, Hupe - Elektrikproblem

  • Guten Tag,


    da ich beim stöbern im Archiv leider nichts passendes gefunden habe, wende ich mich dann doch in einem eigenen Thema an euch.


    Habe bei unserem neuen Star für meine geliebte Gattin eine Vape inkl. neuem Kabelbaum mit Originalfarben von einem der einschlägig bekannten Anbieter eingebaut. Praktisch mache ich das auch nicht zum ersten mal aber man lernt bekanntlich nie aus. Bevor ich das Problem beschreibe: Habe alle Kabel und Anschlüsse noch 2x nach Schaltplan komplett nachgeprüft und die Masseverbindungen nachgesehen. Das Zündschloss ist ebenfalls neu und eines der besseren Modelle. Die Sicherung bleibt bei dem Problem stets intakt. Die Batterie ist fit.


    Das Problem:


    Der Star blinkt und hupt bei Schalterstellung 1 und auch die Parkleuchte tut was sie soll. Der Motor springt erstklassig an und läuft wie eine eins.


    Schaltet man nun auf Schalterstellung 2 geht das Licht kurz an und dann wieder aus. Der Blinker blinkt noch 2-3 x und dann auch nicht mehr.

    Wobei bei erneuter Betätigung des Blinkers das Klick-Geräusch des Blinkgebers (gefühlt schneller als normal) noch zu hören aber keine Funktion mehr vorhanden ist. Habe im Zuge der Problemanalyse auch einmal den Frotscheinwerfer abgezogen. Siehe da, das Rücklicht brennt - auch wenn es im stabilen Leerlauf periodisch flackert, was bei meiner Schwalbe so auch nicht der Fall ist. Stecke ich ihn wieder an, geht das Rücklicht aus.


    Schaltet man den Motor aus und stellt dann wieder auf Zündstellung 1 - verrichten alle Verbrauchen die im Zustand "Motor aus" funktionieren sollen wieder klaglos ihren Dienst.


    Das Problem mit den Verbrauchern im Zustand "Motor aus" tritt also nur auf wenn der Motor läuft und die restliche Lichtanlage verweigert leider nachhaltig ihren Dienst bis auf wie oben beschrieben das Rücklicht wenn man den Frontscheinwerfer abklemmt und die kurzen Zukungen der Blinker.


    Ich hoffe jemand hat eine Idee zu dem Thema


    Recht herzlichen Dank im Voraus

  • Hallo unbenannter Unbekannter,


    hast Du für die Verkabelung und erst recht für die Fehlersuche den Schaltplan vom net-harry genommen? NIMM KEINEN ANDEREN.


    1. Ich vermute einen Verkabelungsfehler von Dir. Ist Dir der Unterschied zwischen AC und DC bekannt? Diese beiden Stromkreise haben nur die Masse gemeinsam.


    2. Es könnte auch sein, dass eine zu lange Schraube von der Befestigung des Zündschalters einen Kurzen im Schalterstellung 2 produziert.


    Peter

  • Guten Abend,


    vielen Dank für die Antwort. Ja der Unterscheid zwischen AC und DC und die Trennung der Kreise ist mir soweit bekannt. Ich schaue mir den Schaltplan noch einmal an. Praktisch ist es doch der Klassiker von Herrn Moser wenn ich das richtig sehe.


    zu 2. Da stehe ich gerade auf dem Schlauch :) Welche Stelle würdest du da prüfen.


    Wenn man nicht von einem defekt innerhalb der VAPE ausgeht. Wie würdest du weiter vorgehen (wenn die Verkabelung stimmt) um das Problem weiter einzukreisen / zu lokalisieren?


    Grüße

    Lutz

  • Moin Lutz,


    - schau doch einfach mal bei abgenommenem Scheinwerfereinsatz mit Hilfe eines kleinen Spiegels auf die Befestigungsschrauben des ZüLiSchas

    - nur wenig aufwändiger wäre es, die Verbindungen, wie sie der Schalter in Stellung 2 vornimmt, quasi extern vorzunehmen, also die entsprechenden Kabel unter Umgehung des Schalters direkt miteinander zu verbinden.

    Wenn der Fehler dann nicht auftritt, liegt es am Schalter oder Deiner Verkabelung an ihm.


    Peter

  • Hallo Peter,


    den ZÜLiScha hatte ich schonmal draußen und kontaktfrei abgelegt um genau das zu testen. Theoretisch ist er neu aber man hat ja schon Pferde auf, vor und in Apotheken gesichtet. Hatte früher auch mal den Fehler das wegen der herrschenden Enge gerade bei SR-Modellen doch mal was an der Lampenmaske oder an dem "MetallPaket" vom Zündmodul Kontakt hatte was da nicht dran gehört.

    Sry hatte ich nicht dazu geschrieben.


    Werde mich also nochmals mit dem Schaltplan und am Ende damit befassen mal die Verbracher entweder wie von die vorgeschlagen direkt zu verbinden oder erst einmal abzuklemmen um das Problem einzugrenzen.


    Melde mich


    Grüße

    Lutz

  • Guten Morgen,


    nein, sind die klassischen schwarzen Plastekappen.


    Aaaaber habe die ganze Nacht vor lauter Schreck nicht schlafen können und mir ist dann doch noch etwas zu dem Thema eingefallen. Ist eben Mist wenn man alt wird und die Hälfte im Galopp vergisst.


    Als ich den Star gekauft habe war noch klassisch 6 V drin. Das ging so leidlich, funktionierte aber alles.

    Nach einem Blick unter die Lampenmaske war ein anderes Zündschloss drin, der Kabelbaum zusammengefrickelt, angestückelt, Farben irgendwie, Leerlaufkontrolle fehlte, Kabel abgeschnitten, na und noch so einige andere Kleinigkeiten.


    Aber gut, habe dann erst einmal die Vape eingebaut und den Rest des Urspungszustandes so gelassen.

    Im Ergebnis fuhr der Vogel zwar aber das Problem war da auch schon dasselbe. Licht ging nicht, Rücklicht tot, Blinker blinkten irgendwie mal kurz usw. Dies hat alles im Ursprungszustand aber funktioniert. Praktisch habe ich somit "nur" den Umbau und die Steckverbindungen die zur VAPE gehören neu verlegt. Dann hatte ich mich entschlossen doch einen neuen Kabelbaum zu verlegen, ein ordentliches, passiges Schloss einzubauen usw.


    Ergo das Problem bestand schon mit der alten vermurksten aber funktionierenden Verkabelung.

    Daher komme ich nicht so ganz davon los, dass es doch an der VAPE selbst liegen könnte. Hier hört allerdings mein Verständnis als Mechaniker auf und es stellt sich die Frage:


    Lässt sich in dieser Richtung etwas prüfen?


    Danke und ein schönes Wochenende

  • Lässt sich in dieser Richtung etwas prüfen?

    Nimm 12V Prüflampen mit unterschiedlicher Leistung; 5W und 21W. Mit denen testest Du bei laufendem Motor die Spannungen, die aus dem VAPE Regler kommen ohne weitere angeschlossene Leitungen zum ZüLiScha. Das sind die Leitungen schwarz-weiss "AC" und schwarz "DC" vom 3-Poligen Steckverbinder.

    Schliesse als Erstes an AC die 5W Prüflampe an, die muss leuchten, dann schliesse zusätzlich die 21W Prüflampe an, wie verhält sich dabei die Helligkeit der 5W Prüflampe? Dann prüfe ebenso für DC.


    Peter

  • Muss das Thema auch vor dem Ergebnis der Messung doch noch mal aufmachen, nachdem ich eine Weile vor den Schaltplänen gesessen habe. Da ich immer nicht so genau weiß ob man einfach Schaltpläne von anderen posten darf, beschreibe ich es einmal. :)


    In dem oben verlinkten Schaltplan gehen vom Blinkgeber 2 Anschlüsse ab 49 und 49a ab. Bei meiner gelieferten VAPE samt Schaltplan ausgewiesen für SR4-2, ist am Blinkgeber noch der Kontakt 31 vorhanden, der zum Massepunkt am Halteblech geht. An diesem Massepunkt hängt auch noch die Masse zum Regler und von dort geht auch die Masse zum Motorgehäuse ab.


    Weiterhin geht das weiß schwarze Kabel mit dem Doppelstecker für die 3-fach Klemme am Zündschloss (Abzweig weiter auf 59) nicht vom 3-fach Anschluss am Regler aus, sondern wird bereits am 4-Fachstecker der von der Zündanlage kommt am Anschluss des gelben Kabel abgezweigt.


    Spielt das eine Rolle - irgendwie ?! :)

  • Guten Abend,


    möchte nach erfolgter Problemlösung natürlich noch eine Rückinfo geben.

    Mir kam vor der Messung noch ein Nachbar mit einer VAPE um die Ecke die er noch übrig hatte.


    Praktisch - Regler gewechselt - alles andere so belassen wie es war - läuft.


    Kommt eben auch mal vor.

    Danke für die Hilfe und die Anregungen zur Problemlösung und weiterhin eine schöne Woche.


    Grüße

    Lutz

  • Zschopower

    Hat den Titel des Themas von „Star Vape Licht, Blinker, Hupe - Elektrikproblem“ zu „gelöst: Star Vape Licht, Blinker, Hupe - Elektrikproblem“ geändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!