Kupplung neu oder alte verweden?

  • Hallo Gemeinde,


    ich habe mir für meine Schwalbe einen M54 zugelegt. Diesen habe ich regneiert gekauft ist aber nicht komplett zusammen gebaut.

    Meine Frage ist nun kann ich die Kupplung wieder verbauen oder sollte ich neue Teile verwenden?


    Die Metallscheiben sind 1,6mm dick und die Reibbeläge von 2,99mm bis 3,1mm dick. Zudem ist die Druckplatt vom Sperber. Alles zusammen vom Kupplungsmitnehmer bis zur glatten Fläche der Druckplatte sind es 21,6mm.





  • Odie

    Hat das Label Schwalbe hinzugefügt.
  • Odie

    Hat das Label Motor hinzugefügt.
  • Primärtriebverzahnung geht grad noch. Im Angesicht, dass die meisten Nachbauten davon derzeit völliger kernschrott sind (zu breite und zu kurze Aufnahmen für die Reibscheiben und dazu zu Dick wo die Buchse sitzt - Kupplungskorb wird damit an der Welle festgeschraubt) würde ich den lassen.


    Die Scheiben und Beläge würde ich bei diesen Macken komplett neu machen. Ebenso alle Unterleg- und Ausgleichsscheiben, die Federn und die Druckplatte sofern sie abgenutzt/nicht mehr Plan ist.


    Die Madenschraube wie auch die Druckstangen plus Kupplungshebel würde ich zur Sicherheit dann auch gleich neu machen.


    Klar kostet das so einiges, aber alles andere wäre Pfusch statt „Regenerierung“. Du willst nach dem zusammensetzen das Ding ja nicht in 500-1500 km schon wieder auseinandernehmen - oder?


    Der 2Radgeber hat zum Einordnen ob Kupplungsteile „noch ok“ sind ein paar Videos auf YouTube. Ebenso für die M53 Regenerierung.


    NF Performance brachte das mit den Kernschrott-Primärkörben:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Cheers

  • Oh an den Hebel habe ich nicht gedacht mir den nochmal anzusehen. Die Belege werde ich erneuern. Baut den noch jemand anderes den Korb oder gibt es den nur von MZA?

  • Moin Kai,


    danke für den Tipp. Hab jetzt bestimmt schon bestimmt 10 Shops besucht und wurde nur bei AKF fündig geworden und da ist der nicht lieferbar. :rolleyes: Interessant ist auch, dass anscheinend AKF eine zusätzliche Scheibe beilegt, um die Montage möglich zu machen.

  • Ich finde ja, die Zahnflanken des Kupplungszahnrades sehen ganz schön Scheiße aus!

    Die sind ja schon richtig eingekerbt, haben Narben, Krater, Hügel und Täler wie die Alpen. Das Kupplungszahnrad solltest du vielleicht besser nicht wieder verbauen. Die Kupplung macht damit nur noch üble und sehr laute Motorgeräusche und wenn du Pech hast, Metallspäne im Getriebe.


    Die Kupplungsscheiben und Lamellen solltest du auch neu machen, sofern dich das nicht in Armut, Not & Elend stürzt. Die Gesamthöhe des Kupplungspaketes soll so etwa zwischen 24 und 25 mm liegen, wenn ich mich recht entsinne. Es gibt zwar ein paar Tricks, wie man auch mit alten abgefahrenen Scheiben noch ein paar Erdumrundungen weiterfahren kann, aber neu ist doch immer besser.


    Ich heb' mir geeignete abgefahrene Kupplungsscheiben auf und baue mir gelegentlich mit entsprechend schmalen Lamellen und dem flachen Sperber-Druckteller eine 5-Scheibenkupplung daraus. ;)

  • Nicht unbedingt. Der Federteller (Druckplatte) verschleißt ja nun am allerwenigsten von allen Kupplungsteilen. Mach mal ein Foto von der Oberseite des Federtellers. Oder schau nach, welche Ziffer dort eingestanzt ist, eine 3 eine 5 oder gar keine Zahl.

    Wieviele Kupplungsscheiben und Stahllamellen hast du?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!