Simson Mofa SL1 - Probleme Zündung

  • Hallo,


    Ich komme einfach bei dem Ding nicht weiter und brauche eure Ideen / Hilfe.


    Ausgangslage: der Motor ist komplett überholt. Neue (regenerierte) Kurbelwelle, Wellendichtringe, Kugellager, Dichtungen.

    Es gab auch eine neue Zündung, eine Vape. Hier ist das Problem… ich kriege die Bude nicht zum starten… ich denke der Zündzeitpunkt stimmt nicht …

    Die Vape beim SL1 wird ohne Halbmond drauf gesteckt. Dadurch hat man keine wirkliche Ausgangsstellung. OT Messung erfolgt wie üblich. Habe ein brett gebastelt wo die messuhr gerade auf den kolben schaut (die normale zündkerze ist ja schief eingebaut.


    Ansonsten ist auch alles richtig eingebaut, dicht, keine falschluft, masse ist vorhanden.


    Wie stelle ich das Ding nun so wirklich ein? Ich komme nicht weiter :/ hat wer einen tipp?


    Danke und Gruß

  • Markierungen sind nur dann nützlich, wenn der Montagewinkel des Polrads festgelegt ist - und das ist er hier mangels Passfeder eben gerade nicht.


    Besorg dir einen ZZP-Mess- und Einstelldorn. Mit dem kannst du die Kurbelwelle im ZZP festsetzen und so das Polrad genauer montieren als bei frei beweglicher Kurbelwelle.


    Die Feineinstellung machst du dann durch Verdrehen der Grundplatte.

  • Die Problemstellung ist doch eine ganz andere: Man möchte den Winkel nicht herausfinden, sondern das Polrad grob drehrichtig montieren und damit einen günstigen Winkel schaffen.


    Klar kann man das Polrad irgendwie montieren und dann messen, wo es gelandet ist - aber dann geht einem gerne mal der Verstellbereich der Grundplatte aus, bevor der ZZP sitzt.

  • Danke für die vielen Rückmeldungen


    Ich werde eure tipps am wochenende ausprobieren 😊

    Ich hoffe ich bekomme es hin … ist immer viel gefummel weil der zylinderkopf runter muss um die Apparatur fürs messen drauf muss 😅 hatte deswegen die lust verloren


    Ich gebe dann feedback ob es geklappt hat :)

  • So habe mich ran getastet … echt eine saudoofe Arbeit.


    ZZP per Uhr festgelegt

    Polrad dann aufgesetzt, strich auf Polrad gemäß strich ZZP auf Grundplatte aufgesteckt. Mit drehmoment, unterlegscheiben, sprengring und polradhalter ordentlich fest gezogen.


    Dann grubdplatte nachgebastelt. Die bude ging an aber nicht perdekt, mit pistole abgeblitzt und noch grubdplatte verstellt. Passt nun soweit und läuft gut durch :)


    Danke an alle !!

  • Ich nochmal…

    Haben für einen bekannten den Motor seines Mofa SL1 wie bei bei mir komplett regeneriert. Alles eingebaut mit Vape.


    Sie sprang sofort an aber klackert/rappelt im Standgas. Beim Gas geben verschwindet dieses Geräusch sofort. Sie dreht gut joch und fährt super. Max Kmh will ich noch nicht testen da der motor ja komplett neu ist.

    Sobald man wieder ins standgas kommt rappelt es wieder so, klingt wie kleine schläge. Er geht dabei nicht aus, rappelt munter weiter

    Könnte es am Zündzeitpunkt liegen? Eventuell zu früh und dadurch diese schläge im standgas?


    Danke und vg

  • mal ne frage......wie soll man denn am SL1 (mit original Zündung)

    mit aufgesetztem Polrad die Grundplatte verstellen ?

    Das Polrad verdeckt die Schrauben komplett.


    Oder ist es bei Original Zündung nicht vorgesehen über die Grundplatte etwas zu verstellen ?

  • mal ne frage......wie soll man denn am SL1 (mit original Zündung)

    mit aufgesetztem Polrad die Grundplatte verstellen ?

    ...

    Oder ist es bei Original Zündung nicht vorgesehen über die Grundplatte etwas zu verstellen ?

    Beim Original mit Paßfeder im Polrad geht es gar nicht anders als mittels Verdrehen der GP.

    Man löst mit einem Maulschlüssel einfach die 3 Sechskantschrauben welche die GP halten

    und kann im Spielraum der Langlöcher verdrehen...

    Simson SL1 Zündung Bild

    Und wenn es keine Langlöcher hat dann mach dir welche.


    LG Kai

    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  • Ok ...Langlöcher habe ich.

    Bei mir sind aber Schlitzschrauben zur befestigung der Grundplatte verbaut müsste ich demzufolge tauschen.


    Ich habe an der Grundplatte selber keine einzige Markierung finden können und am Motorgehäuse nur 3 Striche......


    Ich schau mir das ganze aber noch einmal in Ruhe an ...

  • Den Zündzeitpunkt finden wir dann schon.


    Kaufsdu:

    Oder, wenn man nicht 30€ verballern will, den Kolbenstopper selber bauen.

    Eine alte Zündkerze, eine 6-8cm lange M8 Schraube und zwei passende Muttern. Aus der Kerze werden

    der Porzellankörper und die Mittelelektrode entfernt (Schutzbrille tragen) und die Anode abgeknipst.

    Dann kommt eine Mutter weit auf die M8 Schraube und die Schraube von oben in den übrigen Metallkörper der Kerze. Unten sollten jetzt etwa 2 - 2,5 cm Schraube herausstehen. Hier wird jetzt die zweite Mutter handfest draufgedreht - fertig ist der Kolbenstopper.

    Mit diesem kleinen Hilfsmittel findest du nach der Anleitung "ZZP-Markierung selber machen "aus "Zschopauers" Schraubär-Tips erst den OT und dann den ZZP.


    LG Kai

    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  • Wir wollen nicht nur den Kolben stoppen, sondern ihn präzise im ZZP stoppen. Dazu muss der Kolbenstopper zwei Dinge können: Erstens die OT-Höhe finden und sich dort arretieren und auf Null stellen lassen, dann zweitens im arretierten Zustand sich um die gesuchte ZZP-Höhe verstellen lassen. In der nächsten Kurbelwellenumdrehung steht der Kolben dann präzise am ZZP.


    Mit einer Normschraube (Gewindesteigung 1 mm pro Umdrehung) lässt sich das natürlich auch hinfummeln.


    Je nach Muße und Geldbeutel mag man sich eine Stunde an die Werkbank stellen, um sich so etwas selbst zu schnitzen, oder man kauft's halt. (Als ich meinen gekauft habe, waren's noch 17,99€.)


    Der gekaufte Messdorn ist dann aber auch nützlicher - er hat Arretierung und Skala.

  • Ich habe mir extra eine Vorrichtung (Platte) aus Holz gebaut die ich auf den Zylinder schrauben kann und so mittig meine Messuhr einstecke.


    OT- ist nicht das Problem.


    Ok also ich fasse zusammen:


    - Schlitzschrauben durch Sechskant ersetzen.

    - Grundplatte so verschieben das der Unterbrecher kurz vor dem öffnen ist (alufolien trick?)

    - Unterbrecher bei OT auf 0,4mm stellen

  • Nein, falsch.


    Zuerst die maximale Öffnung des Unterbrechers einstellen auf 0,4 mm. Dazu muss der Kolben weit hinter dem ZZP stehen, also lieber deutlich hinter OP. Wo genau ist egal, der Unterbrecher steht fast eine halbe Umdrehung lang maximal offen. Schau dir die Nockenbahn im Polrad an, dann siehst du's selber.


    Danach (!) den Öffnungsbeginn in den ZZP drehen.


    Warum? Weil das Verstellen der Öffnungshöhe den Öffnungszeitpunkt auch wieder verändert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!