Einer flog übers Schwalbennest - KR 51/2 E

  • Moin liebe Vogelfreunde,


    nachdem ich mich nicht wirklich für Urlaub begeistern kann, kaufe ich mir stattdessen sei Jahren jeden Sommer etwas das mir Freude bereitet (91er MX-5 NA BRG, Angelschein, großes Skalar-Aquarium...).


    Am kommenden Sonntag wird daher eine KR51/2 E aus dem Leipziger Hinterland geholt, mit dem festen Vorsatz, dass ich auf meine alten Tage noch ein wenig das Schrauben lernen werde (ich bin Historiker und daher Technik nur in der Technikgeschichte begegnet).


    Das gute Stück hat nun zehn Jahre lang gestanden, scheint aber soweit noch weitgehend aus Originalteilen zu bestehen.


    Zustand:

    1. Die Elektrik läuft problemlos (nach Einsatz einer neuen Batterie)
    2. Der Tank ist rostig, Benzinhahn undicht
    3. Das Blechkleid ist vollständig, schien mir oben am Beinschild leicht verbogen, vielleicht seht ihr mehr
    4. Sie sprang an (wenn auch verhalten). Zu meiner Überraschung. Denn das, was sich im Tank befindet, riecht mehr wie die Ausscheidung einer Ziege, denn wie Sprit.


    Bilder & Videos:


    Zustand Motor:

    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Zustand Elektrik:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.




    Offene 2Does:

    1. Transportieren (Motorradwippe sowie diverse Spanngurte für den Transporter gekauft)
    2. Tank reinigen (Oxalsäure gekauft)
    3. Benzinhahn erneuern (diesen gekauft: https://t.ly/XMXsU - taugt der was?)
    4. Vergaser einstellen (neuen gekauft, geht aber eventuell zurück, wenn der alte OK ist)
    5. Kerze austauschen (Beru gekauft)
    6. Ölwechsel (Addinol SAE 80W API GL-3 gekauft)
    7. ggf Schrauben erneuern (Komplettsatz Schrauben gekauft)
    8. Reifen erneuern (IRC Nr. 2, Weißwand, sowie Bänder und Schläuche gekauft)


    Fragen an euch (viele weitere folgen):

    • Welche Dichtungen sollte ich noch tauschen?
    • Was sind Wellendichtringe und bekomme ich das als Schrauber-Neuling hin sie zu tauschen?
    • Sollte ich vor dem Ölwechsel eine Motorspülung machen?
    • Gibt es eine sinnvolle Hebebühne oder einen anderen Tipp, wie man am besten an alles rankommt?
    • Was habe ich vergessen?


    In diesem Sinne bin ich für jeden Tipp dankbar und wünsche allzeit gute Fahrt!


    Rabbiner - online auch als "Micha" bekannt

  • Moin Micha

    und willkommen im Nest.


    Dir als "Neuling" auf dem Gebiet Simson Schwalbe empfehle ich zuerst das Buch von Erhardt Werner.

    Außerdem findest du hier in unserem nesteigenen Wiki sehr viele Informationen z.B. zur Motorregeneration und Wellendichtringe, welches Öl und wieviel kommt wohin und und und ...

    Überdies befassen sich mehrere Threads mit der Überholung/dem Neuaufbau des Mopeds.


    Drei Dinge, die mir an deinem Moped aufgefallen sind, der Gasgriff ist nicht original Schwalbe

    (deshalb aber nicht schlecht) und der hintere Hebel des Gestänges vom Fußbremshebel scheint

    nach innen geneigt verbogen...

    Der Benzinschlauch sollte besser nicht auf der "Brücke" liegen, dort wird der Tunnel aufgesetzt und würde den Schlauch quetschen. (Bilder 5, 8 +13)

    Na, und der Lack ist ja auch eher so ... du weißt schon. ;(


    Wie überall rankommen - da gibt es verschiedene Ansätze.

    Einfachster Weg ist, das Moped mit 2 Mann auf einen Tisch zu heben.

    Oder wahlweise allein mit Hilfe eines Flaschenzuges auf einen Rolltisch

    oder eben ganz professionell auf einer Motorradhebebühne.


    LG Kai

    (der in Merseburg aufgewachsen ist)

    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  • Guten Abend und vielen Dank für die freundliche Aufnahme.


    Ich empfehle ds Thema Wiederinbetriebnahme im Wiki.

    Genau auf dieser Basis habe ich meine Einkaufsliste zusammengestelllt :)

    Zitat

    empfehle ich zuerst das Buch von Erhardt Werner.

    ...liegt schon seit Montag bereit :)



    Zitat

    welches Öl und wieviel kommt wohin

    Habe 2-Takt-Öl und ein Getriebeöl da. Sollte ich noch den Motor spülen? Davon habe ich nämlich im Wiki nichts gelesen.


    Zitat

    Gasgriff ist nicht original Schwalbe

    (deshalb aber nicht schlecht)

    Kannst du erkennen, ob es so ein Schnellgasgriff ist? Ich hatte ohnehin gelesen, die seien nützlich, da die orginalen Simson Griffe gerne hingen.

    Zitat

    der hintere Hebel des Gestänges vom Fußbremshebel scheint

    nach innen geneigt verbogen...


    Auf welchem Foto ist das denn zu erkennen? Und würdest du sagen, das ist ein "ist halt so" oder eher ein "ersetze das zügig" Fall.


    Zitat

    Der Benzinschlauch sollte besser nicht auf der "Brücke" liegen, dort wird der Tunnel aufgesetzt und würde den Schlauch quetschen. (Bilder 5, 8 +13)

    Ich tausche ihn sowieso prophylaktisch aus. Dann führe ich ihn gleich unter der Brücke durch.


    Zitat

    Na, und der Lack ist ja auch eher so ... du weißt schon. ;(

    Jep...wobei das live nicht ganz so furchtbar aussieht, wie so manch andere Spraydosen-Artistik, die ich an Schwalben gesehen habe. Wie dem auch sei. Ich beabsichtige eine komplette Neulackierung. Der Rahmen soll wohl schon mal pulverbeschichtet worden sein, den schaue ich mir in Ruhe an, aber das Blechkleid wird definitiv lackiert.


    Aktuell schwebt mir eine Art Weiß vor.

    ... aber momentan kommt bei mir Technik und Sicherheit erstmal vor Optik.




    Was würdet ihr nach einem Neukauf noch tauschen?

  • Moin Micha,


    nach 10 Jahren Standzeit ist es ratsam, alle Wellendichtringe zu erneuern.

    Beim M500 Motor der neuen Serie ist das auch ziemlich einfach.

    In gleichem Zuge wirst du selbstverständlich nicht nur den jeweiligen Sitz des WeDi's reinigen,

    sondern einmal vorher großzügig innen mit Waschbenzin oder Kaltreiniger den gesamten

    Motor spülen und wo du rankommst mit dem Pinsel waschen.

    Die Papierdichtungen hinter den Kappen LiMaseitig und die des Kupplungsdeckels

    werden auch neu gemacht.


    Den verbogenen Bremshebel sehe ich auf dem letzten Bild deiner Serie.

    Ist dort mglw. ein falscher Panzerhaltewinkel montiert und deshalb wurde,

    damit es nicht schleift, der Bremshebel weggebogen...?


    Der Gasgriff ist zumindest mal Wickelgas. Wenn der funktioniert, lass den so.


    Noch zu deinem Benzinhahn; wenn das Küken (der hakenförmige Hebel zur Bedienung)

    nicht schräg "geknickt" ist, kriegst du Huddeleien beim Abnehmen des Tunnels.


    Schau dir auch alle Gummiteile an, also die Ansaugmuffe, die Kettenschläuche,

    Griff- und Fußrastengummis. Prüfe diese Teile auf Risse...


    LG Kai

    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  • wenn du eh das dingen neu aufbauen willst....

    nimm dir einen fotoapparat und einen großen zettel

    vorm abbauen machst du fotos vom zusammengebauten zustand.
    nach dem abbauen schaust DU dir das abgebaute teil an. wenn es DIR optisch und technisch nicht 100 %ig zusagt, dann schreibst du es auf deinen zettel und sortierst es aus.
    wenn DU dir nicht sicher bist, ob es technisch noch in ordnung ist, fragst du nach.

    DEIN empfinden ist wichtig. ist ja auch DEINE mopete.

    was andere gut finden, muss DIR noch lange nicht gefallen

    wenn du 10 leute fragst, bekommst du 100 meinungen.

    also beim neumachen der teile, erst auf DEIN bauchgefühl hören.

    manche kennen mich, manche können mich

  • Zitat

    Kai

    (der in Merseburg aufgewachsen ist)



    Eine schöne Heimat hast du, Kai. Gestern haben die Schwalbe in knapp 9h Fahrt aus Mücheln am Geißeltalsee nach Baden-Württemberg geholt.


    Die Überführung hat erfreulich gut geklappt, dank Motorradwippe und Verspannung.


    Hier einige aktuelle Bilder:




    Gute Nachricht vor ab: Der Rahmen ist zumindest außen sauber. Hinten sind noch die Moosgummi-Stopfen drin unten ist alles glatt. Scheint auch mal gestrichen worden zu sein.

    Zitat

    Den verbogenen Bremshebel sehe ich auf dem letzten Bild deiner Serie.

    Ist dort mglw. ein falscher Panzerhaltewinkel montiert und deshalb wurde,

    damit es nicht schleift, der Bremshebel weggebogen...?

    Kannst du das auf Basis der Bilder verifizieren?

    Die Fußbremse scheint auch ohne Wirkung zu sein.



    Die Frage, warum sie nur so schwer anspringt und nicht sehr sauber läuft, dürfte nach einem Blick in den Tank bzw. auf den Benzinhahn nicht allzu kompliziert sein.


    Ist das ein originaler Benzinhahn, sodass sich der Erhalt lohnt? Mir scheint hier das Sieb zu fehlen, das man, zB hier sieht:


    benzinhahn-schwalbe-massiv.jpg
    Hatten die späten Schwalben keine Korkdichtung mehr?
    - Siehe Tankdeckel



    Zitat

    Der Gasgriff ist zumindest mal Wickelgas. Wenn der funktioniert, lass den so.

    Funktioniert nicht besonders gut bzw, hängt. Ist allerdings auch 10 Jahre lang nicht geschmiert worden.


    Gibt es "die beste Lösung" für das Thema Gas? Habe schon einiges an Umbauten gesehen. Wenn Schmieren nichts hilft, würde ich da mal schauen, was Sinn ergibt. Griffe müssen sowieso neu gemacht werden.


    Zitat

    vorm abbauen machst du fotos vom zusammengebauten zustand. nach dem abbauen schaust DU dir das abgebaute teil an. wenn es DIR optisch und technisch nicht 100 %ig zusagt, dann schreibst du es auf deinen zettel und sortierst es aus.

    Danke für die Ermutigung, genau so habe ich das vor. Wobei ich entschieden habe, dass ich erstmal Technik vor Optik stellen. Und bei der Technik soll es bewusst langsam vorangehen. Einerseits, weil ich Anfänger im Schrauben bin und andererseits, weil es die Fehlersuche sicher einfacher macht, sollte etwas nicht mehr laufen.

  • Rabbiner

    Hat den Titel des Themas von „Einer flog über Schwalbennest - KR 51/2 E“ zu „Einer flog übers Schwalbennest - KR 51/2 E“ geändert.
  • Beim Benzinhahn fehlt das Reserveröhrchen (Steigrohr) und das zugehörige Sieb.

    Und wenn du dauerhaft Ruhe in Sachen Rost im Tank, den daraus resultierenden Vergaserproblemen und möglichem Liegenbleiben haben willst, entroste den Tank nicht nur von innen, sondern versiegel ihn mit einem entsprechenden Tanksiegelset.

  • Tankentrostung


    Ich habe versucht:


    a) WC-Stein zur Entfettung

    b) Heißes Wasser mit Zitronensäure (1L Säure ca. 4Liter Wasser)

    c) Heißes Wasser mit Zitronensäure und Spülmaschinen Tab (1L Säure ca. 4Liter Wassser)

    d) Schütteln mit Schrauben.

    e) Jetzt habe ich als letzten Versuch Oxalsäure drin


    Ergebnis: Es kam schon ordentlich was raus aber mein Endoskop zeigt weiterhin verrostete Seitenwände.


    Und falls das das Maximum dessen sein sollte, was man Haushaltsmitteln erreicht: Welche Tanks könntet ihr mir empfehlen?

  • Habe ich. Deswegen frage ich hier.

    Du sollst nicht nur rein schauen, sondern verstehend lesen und den Ratschlägen folgen. Von Klosteinen z.B. ist da nie die Rede.

    Die wichtigste Arbeit ist nach meinen Erfahrungen das Entfetten. Muss man ggf. mehrfach mit frischer und heisser Lauge machen.


    Peter

  • Blöde Frage: Kann das Originallackierung sein?


    Und wie würde ich die erkennen?


    Denn wenn ja, wäre das ja vielleicht doch erhaltenswert... An Stelle meines Tundragrau-Planes 😏

  • Hier mal ein paar Indizienfotos



    Zwischenstand:

    Panzer: vermutlich original Atlantik, Kr51/1 (Ausschnitt des Benzinhahns, keine ovalen Löcher, passt nicht gut)

    Tunnel: original Atlantik, KR 51/1 oder KR 51/2N

    Knieblech: unklar, KR51/2

    Maske: original Atlantik, KR 51/1 (Aluring)

    Dämpfer: Nachlackiert

    Tank: Nachlackiert (kann ignoriert werden, da schon ausgetauscht)

    Lenkerblech: Original KR 51/2

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!