• Zitat


    Original von Galli:
    mensch leute warum macht ihr euch ne platte was für 2-t öl da rein soll? selbst das billigste 2-t öl heute ist bestimmt besser als die gülle aus der zone und damals sind die karren auch nicht dran verreckt. also spart euch das geld für was anderes und jagt es nicht unsinnig durch den auspuff.



    Jo!
    That`s it! :)
    So teuer geld für öl iss scheiße, lieber billiges öl, da hat man dann auch als kleinen positiven nebeneffekt gleich wieder die versicherung fürs nächste jahr mit drin!
    Und ausserdem vermischt sich heutzutage eigentlich jedes 2t-öl mit benzin! Von daher hau rein das zeuch!


    MFG

  • Andererseits muss man aber sehen, wie lange man mit nem Liter Öl hinkommt. Wenn man da gutes nimmt, verarmt man sicher nicht. Ich nehme aber auch das "Gut und Billig" vom Marktkauf.


    Habe heute übrigens entdeckt, dass es an unserer Shell Tanke jetzt den ultimativen Rohstoff namens V 100 gibt. Werde den Saft mal testen und drüber schreiben.


    SuperPlus hat sich bei meinem SR 50 nur beim Motorlauf bemerkbar gemacht, nicht beim Verbrauch. Jetzt habe ich wieder Normal von der Tanke drin und das Ding klötert wie in alten Tagen. Ist also doch ein gewisser Unterschied.


    Im PKW (Nissan Maxima) hatte ich schon mal Shell Optimax getankt mit dem verblüffenden Ergebnis von fast 2 Litern weniger auf 100 km. Das macht den Preis mehr als wett. Ich werde also auch mal testweise 4-5 Tankfüllungen im PKW ausprobieren, außer im Maxima noch in einem Fiesta. Mal sehen wie es sich auswirkt. Nach meinem Wissensstand verfügen beide Motoren über Klopfsensoren, und sollten sich auf diesen guten Sprit einstellen können.

  • 2 Liter weniger?? Von 10 auf 8 oder wie... ;)


    Beudeutet eine höhere Oktanzahl nicht lediglich, das das Benzin-Luft-Gemisch eine höhere Verdichtung verträgt, bevor es sich selbstenzündet?
    Aber der Motor kann doch die Verdichtung nicht variieren? ?(


    Klär mich mal auf!

  • Die Verbrauchswerte von damals vor, im Urlaub und danach:


    11,8; 11,9; 11,6; jeweils mit Superbenzin incl. der sehr zügigen Fahrt nach Saalbach-Hinterglemm.


    Dort zweimal Optimax getankt und reichlich in den Bergen rumgekutscht und auf der Heimfahrt bis Regensburg diese Verbrauchswerte erreicht:


    8,9; 10,6


    In Regensburg wieder Super oder SuperPlus getankt (weiß ich nicht mehr so genau) und dies hier verbraucht:12,4; 12,5; 12,9. Letzteres war dann das erste mal, wo ich zu Hause wieder Super getankt habe.


    Zumindest ist ein recht deutlicher Trend zu erkennen, dass bei diesem Auto die Kraftstoffsorte nicht ganz unwesentlich ist. Das sind immerhin rund 10% Einsparung. Das V100 kostet hier 1,209 Euro, SuperPlus 1,119 und Super 1,079. Die Kostenbilanz bleibt damit ausgeglichen, wenn ich ähnliche Einsparungen erziele. Es kommt dann letztlich nur der Umwelt zugute.


    Noch was zur Technik. Die Verdichtung bleibt natürlich gleich. Allerdings kann ein Motor mit Klopfsensor, den optimalen Zündzeitpunkt und die Einspritzmenge bestimmen und somit letztlich Kraftstoff sparen bzw. mehr Leistung aus der gleichen Spritmenge holen.


    Eine Simson kann das natürlich nicht, man könnte höchstens den Zündzeitpunkt von vornherein etwas in Richtung früh drehen.

  • Hi,


    jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben.
    Ich Tanke schon immer Super+ und mische 1:33 das billigste Öl vom OBI.Funzt wunderbar und habe noch nie Probleme mit dem billig Öl gehabt.:rolleyes:

    Mit freundlichen Grüßen
    SIMSON KLUB WILDE SAU


    SIEGERSDORF


    1. Präsident
    Simson Klub - WILDE SAU - Siegersdorf seit 1994

  • Das Benzin entzündet sich nicht selbst, daß macht in allen Fällen immer die Kerze. Das Problem ist allerdings, daß der Sprit bei höherer Verdichtung schneller verbrennt als bei niedriger. Super soll diese zu schnelle Verbrennung verhindern, indem dem Sprit verbrennungshemmende Additive zugefügt werden. Der Energiegehalt ist in Normalbenzin höher.


    Das Klopfen entsteht dadurch, daß der zu schnell verbrennende Sprit(bzw. der Explosionsdruck) auf den sich noch nach oben bewegenden Kolben trifft und diesen dadurch kurzzeitig einen Schlag in die falsche Richtung verpasst. Die Leistung läßt dadurch logischerweise nach, während die Belastung auf den Kurbeltrieb richtig nach oben geht.


    Der Klopfsensor "hört" dieses Klopfen (sehr charakteristisches Geräusch) und stellt die Zündung etwas auf "spät",...


    Um also das Potenzial von Super und Konsorten richtig zu nutzen, müsste man die Verdichtung erhöhen und die Zündung etwas auf "spät" stellen (bzw. regeln lassen)...


    Ich hoffe, ich hab hier keinen Mist erzählt
    ;)

  • Ich bin in einem Punkt anderer Meinung, nämlich das mit dem Zündzeitpunkt. Es ist richtig, dass man bei schlechterem Sprit durch verschieben in Richtung spät Ruhe bekommt. Genau so kann man aber bei sehr gutem Sprit auf früh verschieben und kitzelt so mehr Leistung raus.

  • Das sehe ich auch anders.
    Das Klopfen entsteht, wenn sich das Benzin infolge von zu hoher Verdichtung selbst entzündet und diese Flamme mit der Flammenfront der durch den Zündfunken ausgelösten Verbrennung zusammenprallt.


    Nehmt´s mir nicht übel, aber ich halte V-Power und Konsorten für Marketing-Gags, um das überteuerte Edelbenzin attraktiver zu machen. Hat mir auch vor kurzem ein Tankstellenbesitzer von Shell bestätigt.


    Und wenn der Maxima mit Super so um die 12 Liter zieht, stimmt da glaub ich was anderes nicht...;)


    Meine Meinung! Lass mich aber auch gerne eines anderen belehren!


    Der Ulf

  • Ich hab meine 250er halbcross 2takter verhauft.
    Ich hab der immer Normal gegeben und sie lief so maximal 135 Km/h
    Der jetzige Besitzen hat die mit Super Plus auf 145 Km / h geprügelt !
    Da scheint das echt was auszumachen.Meine Transalp bekommt Normal und basta !

  • Wollstrumpf


    Wie kommst du drauf, dass 12 Liter für dieses Auto unnormal sind?


    Die Kiste läuft 1A, hat alle TÜV und AU-Hürden überstanden, Luftfilter und Zündkerzen sind ok, die Fahrleistungen auch. Es handelt sich immerhin um den alten Dreiliter mit 170PS und Automatik. Sparsamer (um die 10 Liter) war nur der A32 mit Zweiliter und 140PS in der hangeschalteten Version.

  • Wer seinem Zweitakter wirklich etwas gutes tun möchte, der besorge sich beim Mineralölhandel aschearmes, teilsynthetisches Bootsmotoren-Zweitaktöl. Ich habe das an meinem Trabi über Jahre getestet und festgestellt, daß das Zeugs aufgrund des niedrigeren Flammpunktes sauberer verbrennt - Resultat:

    • geringere Abgasfahne
    • weniger Ölkohleablagerungen im Motor und Auspuff
    • ca. 0,5 l geringerer Verbrauch
    • ruhigerer Motorlauf


    Gegengetestet habe ich dann mit billigem, vollmineralischem Zweitaktöl für 1,05 €. Ich war echt verblüfft wieviel das ausmachte. Nachdem die 20 l aufgebraucht waren, habe ich mal in den Motor geschaut und die Ablagerungen waren deutlich mehr. Verbrauch war höher und der Motor lief im Leerlauf auch nicht so toll.
    Habe jetzt die zweite Tnkfüllung Bootsöl wieder drin und macht sich schon bemerkbar.
    Das Öl, das ich meine heißt Super3T von Luvoline. Hier bei uns gibt es das beim Mineralölhandel Löckemann und Brokinkel in Münster. Kosten liegen für 10 l bei 31,00 €, d.h. 3,10 E pro liter. Einfach mal nachfragen, ob es beim Ölfritzen eures Vertrauens so etwas gibt.
    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

  • Wollstrumpf


    Hab noch mal im Prospekt geblättert. Dort sind folgende Daten für den Verbrauch angegeben:


    Stadt/90km/h/120km/h (Automatik)
    13,3(15,9)/7,2(7,4)/9,0(9,1)


    Wobei alles unter 10 Litern bei einer solchen Maschine ins Reich der Utopie gehört. Dabei ist der Maxima noch einer der Sparsamen in dieser Fahrzeugklasse. Wers nicht glaubt, soll mal einen Peugeot 605 3.0, Passat VR6 oder BMW 525 aus vergleichbaren Baujahren testen. Die saufen alle mehr. Hier muss man sich schnell mal auf 13-16 Liter einstellen.


    Der Maxima kommt aber selbst bei extrem schneller Autobahnhatz nicht über 13 Liter, nur im Winter sind es bei großer Kälte im Stadverkehr auch mal 14 Liter. Als ich ihn vor 4 Jahren mit 90.000km auf der Uhr gekauft habe, kam ich noch mit 11,5 Litern hin, jetzt sind es 12. Geht alles noch und liegt für mich absolut im Rahmen, da ich keine 10.000km im Jahr fahre. Dafür sitze ich aber überaus bequem und stets gut gekühlt. Im Sommer durch die Klimaanlage und im Winter durch die mangelhafte Heizung. Egal drei Jahre muss er noch, dann sehen wir weiter. Traumautos auch in anderen Fahrzeugklassen gibt es viele.

  • Na gut, du hast mich überzeugt. Aber ich konnt auch nicht wissen, dass es sich um ein Dreiliter-170PS-Automatik handelt...


    Aber ob es sich heutzutage bei solchen Werten lohnt, bei ner Schwalbe über umbau auf 1:50 nachzudenken, frag ich mich jetzt doch. ;)


    Der Ulf

  • Erster Zwischenbericht, nachdem beim Maxima 60 Liter des teuren Saftes verbrannt sind. Bin 458 km damit gekommen, was gut 13 Liter entspricht, dabei waren aber auch 150km Vollgas auf der Autobahn (ich meine wirklich Vollgas). Macht unterm Strich aber dennoch Null Ersparnis gegenüber Super aus. Traurig das ganze. Habe heute in der CR nochmal die edle Brühe getankt für umgerechnet 1,10€. Dann ist Schluss mit dem Experiment im Auto.

  • Zitat


    Original von oholibama:
    Hallo, das Zweitaktergemisch ist an der Tanke immer teuer als normales Benzin. Kann man nicht einfach 1:25 mit der selben Menge Benzin tanken, oder vermischt sich das schlecht?



    Hallo oholibama kannst du mir vieleich sagen wievil öl auf 5 liter?!?!


    Gruß ][sFs][bENJAMIN][ :bounce:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!