Luftzufuhr verbessern

  • Hallo Leute




    Welche Vorschläge und Ideen habt ihr, die Luftzufuhr zu verbessern und zwar nicht dauerhaft. D.h. Prinzipiell funktioniert die normale Schwalbefahrt über den normalen Luftkasten etc. Aber falls mal kurze Power nötig ist ....
    Der Geräuschpegel soll da relativ gleichbleiben.


    Ich hatte das bisher wie folgt gelöst: eine Abzweigung vor dem Vergaser, die ich durch einen kleinen Hebel verschieben kann und somit auf die Luftzufuhr durch einen kleinen silbernen Tuningvergaser bekomme. Funktioniert, ich fahre schneller und kann vorallem schneller an Ampeln etc beschleunigen, aber der Lärm....


    Darum habe ich auf meinen Motorprüfstand etwas getestet:
    normale Motoranordnung mit Beruhigungskaten etc. läuft 1a


    Die Verzweigung vor dem Vergaser habe ich beibehalten und zusätzlich eine in den grauen Luftschlauch eingebracht. dazwischen hängt jetzt so ein kleiner Fahrradkompressor, der eigentlich mit 12 V funktioniert aber bei 6 V ebenso seinen Dienst verrichtet.
    Die Luftmenge zum Vergaser erhöht sich etwas, aber der Effekt, der den von mir gemessenen Leistungsgewinn bewirkt ist wohl, dass keine Luft mehr gesaugt werden muss sondern die schon großteils geliefert wirdgeliefert wird.
    Aber bevor ich weiter und detaillierter berichte, dürft ihr erst mal lästern :)

  • Duofahrer


    War ja auch nur die rein sachliche Antwort zu diesem abstrusen Thema. Ich glaube kaum, dass er tatsächlich irgendeinen Kompressor dranbaut. Da würde sogar ein passender 5 Volt Lüfter vom Computer noch mehr Druck machen.


    Das mit den Trabis stimmt aber so. Hier wurde tatsächlich vom Fahrer ab einer bestimmten Geschwindigkeit die Klappe geöffnet und der Fahrtwind konnte den Vergaser direkt anströmen. Wer den Trabant kennt, weiß dass dies sehr wirkungsvoll gewesen sein muss. Die Filterwirkung setzte aber erst ab Objekten von der Größe einer Kartoffel ein. Alles andere musste durch den Motor durch.:D

  • Zitat


    Original von mboogk:
    Die Filterwirkung setzte aber erst ab Objekten von der Größe einer Kartoffel ein. Alles andere musste durch den Motor durch.:D

    *lol* Das muss scheppern... :))


    MfG
    Ralf

  • Bei ner Kartoffel mag es noch gehen.


    Ich habe bei Flugzeugtriebwerken die Auswirkungen von Steinschlägen (passieren am Boden) und Vogeleinschlägen (passieren üblicherweise in der Luft:D )gesehen. Echt heftig. Es soll auch Leute gegeben habe, die bei der MiG 21 im Ansaugkegel gehangen haben. Ein Glück, dass hier die Filterwirkung eingesetzt hat und die nicht in den Schaufeln eingeschlagen sind.:D :D :D

  • aber könnte man sich nicht wirklich sonen kleinen, motordrehzalabhängigen kompressor bauen? möglichst noch zwischen vergaser und motor? ich mein, möglich müsste das doch sein... mir gehts hier nicht um friesieieren, sondern darum, was man selbst bauen kann....

  • also bei mir ist die extrapower mehr oder weniger selbst entsanden.
    Ich hab im lb.kasten einfach einen riss und dadurch kann mehr luft rein. Wobei mir das ehrlich gesagt nicht so wichtig ist. Man fährt nunmal so schnell wie man kann.Und wenn das nunmal so schnell ist, dann iss doch gut.
    Sonstige versuche sind eigentlich sinnlos. Wer schneller fahren will kauft sich entweder ein anders mopped bzw. motorrad oder gleich ein fahrzeug mit 4 rädern.



    So far...FlyingStar

  • Hallo


    Vor hab ich es eigentlich wirklich nicht, mir sowas einzubauen, bloß abends im Keller kommen mir die irrsten Ideen.
    Aber es hat tatsächlich einen Effekt, vorallem im Erreichen bestimmter Drehzahlen, wenn ich Luft zuführe.
    Den Computerlüfter werde ich ernsthaft ausprobieren.


    Was passiert eigentlich, wenn ich den Kompressor direkt an den Vergaser anschließe? Ich meine nach der Luftdüse, quasi eine Öffnung in den Vergaser bohren und dann den Kompressor dran?


    Gruß Harald

  • Hilfe !


    Zweitakter sind nicht Ladedruck- Tuningfähig !
    Jedenfalls nur seeehr bedingt, weil ja Auslass und Einlass gleichzeitig geöffnet sind, dann pfeifts da nur so durch ...
    Beim 4-Takter is ja immer nur der Einlass offen, wodurch man ne ganze Menge an Luft in den Brennraum bekommt --> Mehr Leistung


    Lachgas wäre möglich... jedoch woher nehmen ???


    Mich würde ernsthaft mal interessieren, die sich REINER SAUERSTOFF,
    dem Motor entsprechend verabreicht verhällt ...
    Wenn mal jemand nen alten Motor hat, an dem er nicht mehr hängt ,dann
    kann er das ja mal probieren.
    Nur würde ich den Zylinderkopf dann mit je 2 Schrauben anpölen !
    Der Vergaser müsste dann natürlich fetter eingestellt werden. DAs kann man ja vielleicht mit dem Choke realisieren...


    Wenn das klappt, dann sitzt man auf einer Rakete ...



    Man mische sich mal in ner 1L Colapulle Acetylen und Sauerstoff (Autogenes schweißen) und schmeiße das ding ins feuer und renne um sein Leben... Gehörschutz tut not !!!
    Stellt euch mal vor, das bei jedem Arbeitstakt *g*


    (Das is potentiell gefährlich und nicht zur Nacharmung empfohlen)

  • Hallo,


    Habe hier was zum Thema Zweitaktmotor und Kompressor gefunden:
    http://www.nsumotor.onlinehome.de/baumm.htm
    Kurzer Auszug aus den Technischen Daten:50 ccm Zweitaktmotor mit Rotationskolbenkompressor (Photo) System Wankel. Dieser Kompressor war ein Zwischenprodukt auf dem Weg zum Drehkolbenmotor DKM. Mit 13,5 PS wurden maximal 196 km/h erreicht.


    Also Kompressor an die Schwalbe gebaut und Abflug :)


    mfg gert

  • Lass das mal besser bleiben, oben steht, was bei einer 1l Flasche passiert. Stell dir jetzt mal Sauerstoff mit ca. 5l Benzin vor. Lebensgefährlich. Nicht umsonst ist es verboten, Verschraubungen an Sauerstoffleitungen zu schmieren. Selbst diese kleine Menge löst eine fette Verpuffung aus, wenns mal funkt.


    Früher hat man in Werkstätten den Unsinn betrieben, sich im Hochsommer mit Sauerstoff die Eier zu kühlen. Das ging hier und da im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose. Was denkst du, wie herrlich das knallt, wenn die ölverschmierte und mit Sauerstoff aufgeblasene Arbeitshose hochgeht. Da reicht ein Funke.

  • Da hat IWL Recht, wenn vor dem Vergaser ein zu großer Druck herrscht kommt kein Sprit mehr aus den Düsen, es könnten sich sogar DAMPFBLASEN im Schlauch bilden... (wurde im alten Forum des öffteren diskutiert, vielleicht ist das ja mal eine Erklärung dafür ;) )

  • Die einfachste methode ist doch:


    Man geht eines Sonntags mal auf die Müllhalde, sucht sich ein auto, baut dort den kühler raus, nimmt diesen mit nach hause, sägt sich ein handliches stück raus, kapselt das teil ein macht nen schlauch nintenran, zimmert sich das teil vorne aufs schutzblech, der schlauch geht direkt an der vergaser. und schon wird durch den fahrtwind ordentlich luft in den vergaser gepresst. Sieht zwar scheiße aus, man kommt nur 100m weit weil einem dann die bullen am arsch sitzen, aber hey! tuning iss doch geil! :rolleyes:



    So far...FlyingStar :)) :)) :)) :)) :)) :)) :)) :))


    :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce: :bounce:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!