Lustige Lackierung

  • Hey, Piloten!
    Folgendes: Ich überlege, meiner Schwalbe einen neuen extravaganten Look zu verpassen. Mir schwebt vor, sämtliche Blechteile abzuschleifen, zu grundieren und dann mehrfabig anzusprühen.
    Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Sachen?
    Sollte man über die verschiedenfarbigen Lacke nochmal Klarlack sprühen?
    Wäre euch dankbar für jeglichen Tipp.
    MfG
    Robbi

  • wie wärs mit ner coca cola schwalbe?
    oder ne tiegerente
    oder ne harlekin-schwalbe
    oder ein geiles airbrush
    oder...
    oder...


    ideen hätt ich viele


    klarlack kommt immer gut. am besten noch mehrere schichten dann glänzt es schön

  • Hallo Freunde,


    ich habe letzte Woche meiner Schwalbe ein Schwarz-Gelb-Karomuster verpasst. Fotos werden folgen. Denn in unserer Stadt war Flugplatzfest und auch meine Freizeit verbringe ich sowieso mit Fliegen, und so ist sie jetzt die einzige auf allen Flugplätzen in Deutschland zugelassene Schwalbe der Bundesrepublik.


    Schwalbe vor Ju-52 oder Transall, ein tolles Bild.


    Grüße aus Magdeburg.

  • Hallo Robbi


    Warum nicht einfach alles blank schleiffen und dann NUR Klarlack drüber?


    Ich weiss nicht ob und wie gut das hält aber cool sieht es bestimmt aus!


    Vieleicht Kann ja einer der Lackierprofis mal was dazu sagen.....


    Mit bestem Gruss


    N A C H T F A L K E

  • @ Nachtfalke,


    ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube Blankes Blech mit Klarlack ist laut StVO. wegen der Blendwirkung verboten. Genauso wie Vollverchromt.


    Gruss Schrauber.

  • Zitat


    Original von Heretic:
    Soviel dazu!!!

    Und? Daraus geht weder hervor, ob die nun auch ganze Fahrzeuge verchromen noch ob dies - wenn sie es machen - STVO-konform ist. Soviel dazu! ;)


    MfG
    Ralf

  • Zitat


    Original von Heretic:
    Es gibt eine Erfindung die Telefon heißt...

    Ja, von der hab ich auch mal gehört. Und hier steht sogar, wer wann was dazu beigetragen hat :D


    MfG
    Ralf, dessen Telefon nich geht, wenn er online ist.


    P.S.: So ein Helm mit Telefon wär sicher lustig. ;)


    P.P.S.: :D :D :D

  • Hey, Piloten!
    Danke, dass ihr eure Kreativität habt aufblitzen lassen.
    Sind ja echt geniale Ideen dabei.
    Nur geht es mir eigentlich nicht so sehr um die kreative, sondern um die technische Seite der Ausführung.
    Deshalb nochmal etwas konkreter: Habt ihr eine Ahnung, welche Lacke man nehmen kann und ob man - wie bereits gefragt - eine zusätzliche Klarlackschicht aufbringen sollte?
    Danke für jeglichen technischen (!) Tipp.
    MfG
    Robbi

  • ich kenn mich da zwar nicht sooo toll aus, aber ich denke, lacke con der gleichen sorte('marke') sollten passen....wenn man sie übereinanderlackiert muss man nur aufpassen und ausprobieren, das die lacke sich miteinander vertragen. ansonsten halt das übliche, farben, mit denen man auf blech bzw grundierung malen kann...ich hab billigste praktikerfarbe genommen, sie hält, ohne klarlack, bis heute, und sieht garnichtma soooo bescheiden aus. ansonsten is klarlack immer ne gute idee, ham wir auch auf die kickerfigürchen gemacht, damit die anzüge bzw lederjacken usw nicht abplatzen...

  • Die Arbeit mit dem Schleifen würde ich mir nicht mache...Bring alles zum Sandstrahlen, und sag vorher das Du ne Rechnung brauchst. Dann sollen die Dir nen Preis machen. Wenn es fertig ist fragste was es ohne Rechnung kostet,
    Waren bei mir für alle Blech und Rahmenteil 85 Euro.


    Dann solltest Du zusehen, das Die Teile keine Feuchtigkeit abbekommen...sonst ist Essig. Als nächstes mußt du die Teile grundieren. Grundierung gibt es ab 5 Euro für 500ml in der Sprühdose. Das ist auch nicht so schwer.


    Zum Thema Klarlack: Klar ist nur dann nötig, wenn Du nen Metalliclack aufträgst! Nimmst Du normale Lackfarbe, dann ist ein Karlack nicht notwendig, schaden kann er jedoch nicht. Bei Schwarz erhälst du einen schönen Tiefenglanz durch den Auftrag von Klarlack.


    Willst DU mehrer Farben übereinander auftragen? ALso erst alles blau und dann alles gelb? Wenn DU Dir davon einen Flip-Flop Effekt erhoffst, kannst Du das getrost vergessen! Das wird nix.
    Willst Du aber nen Farbverlauf lackieren, dann mußt DU mal rumprobieren...Also vorne blau hinten gelb mit übergang. Dürfte aber schwer werden.
    Soll dans ganze ohne Übergang gehen, mußt Du großzügig abkleben, und dann an der Übergangsstelle, bzw. besser das ganze mit mind. einer Schicht Klarlack versehen, damit man keinen Übergang sieht und fühlt!

  • Nach sandstrahlen glänzt es bestimmt nicht.
    dann klarlack drüber könnte ich mir gut vorstellen.


    am besten beim lackhändler deines vertrauens nachfragen ob es funzt. oder vielleicht eine haftbrücke (was grundierung ja auch ist) braucht.


    good luck
    Alexander

  • Hallo


    Ich habe jetzt für meine 3 Schwalbe (Rahmen ist schwarz pulverbeschichtet) 2k Lack nebst Klarlack besorgt (besorgen lassen).
    Ich hab nämlich einen schöööönnenn blauen Maserati gesehen und dieses blau wollte ich haben. War gar nicht so einfach da dran zu kommen, aber mit Geld und meiner finanziellen Unvernunft geht alles.



    Gruß Harald

  • Hallo,
    Ich würde nicht alles abschleifen oder Sandstrahlen, kostet zu viel Geld. Ich hab alles nur angeschliffen, aber so dass der Lack wirklich matt ist. Danach nochmal mit 500er und dann mit 1000er Schleifpapier glätten, sonst gibt es riefen im Lack. DAnn mit Aceton oder sonstigen kräftigen Entfettungsmitteln gründlich säubern. Dann Füller drauf und dann Grundierung. Ich würde danach 2-3 Farbschichten auftragen. Zwischen den Farbschichten immer gründlich entfetten. Danach noch eine oder zwei schichten Klarlack drauf und fertig ist der Lack! Ich würde das ganze nicht mit der Sprühdose machen, dass wird immer unsauber. Ich hoffe ich konnte dir Helfen.
    Grüße, timbo

  • Zitat


    Original von timbo:
    ... DAnn mit Aceton oder sonstigen kräftigen Entfettungsmitteln gründlich säubern. Dann Füller drauf und dann Grundierung. Ich würde danach 2-3 Farbschichten auftragen. Zwischen den Farbschichten immer gründlich entfetten. Danach noch eine oder zwei schichten Klarlack drauf und fertig ist der Lack! Ich würde das ganze nicht mit der Sprühdose machen, dass wird immer unsauber. Ich hoffe ich konnte dir Helfen.
    Grüße, timbo



    hallo timbo,
    damit, den altlack nicht völlig zu entfernen hast du recht. aber natürlich nur, solange der "alte" nicht unterrostet ist, was er bei alten simsons leider sehr häfig ist. allerdings habe ich mir angewöhnt, vor dem schleifen zu entfetten, weil du sonst spuren des fettes mit dem schleifpapier in den lack drückst. auf keinen fall würde ich mit aceton entfetten. das zeug ist viel zu "scharf", löst unter umständen den originalen kunstharzeinbrennlack wieder an und dann hat es sich für ein paar jahre mit der sprühdosenlackierung. wer es ganz vornehm machen will, der nimmt zum entfetten silikonentferner aus dem autolackiererfachbetrieb. wer daran sparen will (was ich verstehen kann), der nimmt nitro-/universalverdünnung. keine kunstharzverdünnung, terpentinersatz oder gar pinselreiniger nehmen. da die verdünnung ein erdölprodukt ist, hast du noch leichte fettspuren auf dem lack. die kannst du mit spiritus entfernen, der als alkohol nahezu rückstandsfrei verdampft.


    zum zweite grundiere ich erst und füllere dann, nicht umgekehrt, wie von dir vorgeschlagen.


    nachdem der füller ordentlich durchgetrocknet ist, diesen nochmal mit 800er- und dann mit 1000er-papier nass schleifen.


    d der füller regelrecht wassergeil ist, müssen die geschliffenen teile ordentlich trocknen (ich nehme immer ne fön :D )


    so, dann geht es ans eingemachte. sprühdose oder lackierpistole frei und ab dafür. zuerst eine dünne schicht auf die kantn. dann eine dünne schicht auf die fläche. der lack deckt bei den ersten durchgängen noch nicht. das ist ormal. nicht auf "teufel komm raus " versuchen ne deckung hinzunekommen. das geht schief und gibt rotznasen. die erste schicht ein paar minuten antrocknen lassen und dann die nächste. wieder ein paar minuten trocknen lassen und so weite, bis der lack überall gleich gut deckt. auf keinen fall zuwischen den einzelnen schickten mit nem verdünnung getränkten lappen die teile berühren. die teile gar nicht berühren. .


    dann lässt man das ganze je nach lack sorte ein bis vier tage ruhen.



    so, das war erstmal alles, was mir zum lackieren einfällt :rolleyes:


    gruß
    philipp

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!