Vergaser tropft

  • @SimKa: Also meine Schrauben sind auch ziemlich fest angezogen gewesen, was den von dir beschriebenen Effekt zur Folge hatte. Allerdings sollte ja bei korrekter Schwimmereinstellung der Sprit gar nicht bis zu Dichtung stehen oder?! (Korrigiert mich wenn ich irre) Bei mir hats jedenfalls auch gesabbert wie Sau, die Dichtung hat überhaupt nix gedichtet. Jetzt ist der Schwimmer aber so eingestellt das der Sprit nicht mehr so hoch steht und es klappt: kaum Sprit der rausläuft. (Eigentlich gar nix) Vielleicht dichtet dein ventil nicht richtig. Ich weiß das du geschrieben hast das es nicht daran liegt, aber ich finde das ist wirklich schwer festzustellen ob es dichtet. Ich würds zumindest versuchen....


    Gruß,
    action_andi

  • Hab's schaon ausprobiert. Das Schwimmernadelventil meiner anderen Schwalbe, die nicht tropft, eingebaut, Schwimmer auf den mm genau eingestellt und siehe da es tropft immer noch. Zwar nicht mehr so doll aber für einen echten richtig großen See auf dem Motorblock reicht es allemal. Also doch komplett den Vergaser tauschen ...


    SimKa

  • Hallo, habe meinen Vergaser an den Dichtstellen sauber abgezogen und damit das Problem beseitigt. Am besten geht das, indem man feinstes Schmirgelpapier auf eine Glasplatte spannt und die entsprechenden Flasche am Vergaser (alle) ohne zu verkippeln darüber zieht. Man erkennt dann auch relativ schnell die Unebenheiten. Danach das ganze wieder sauber abdichten (Papierdichtungen müssen angefeuchtet werden). Für die Dichtung zwischen Vergaser Ober- und Unterteil bevorzuge ich statt der Papierdichtung allerdings eine Gummidichtung. Habe damit bessere Erfahrung gemacht und seitdem keine Probleme mehr mit Undichtigkeiten am Vergaser.


    Gruß aus Hannover
    Oliver

  • Moin!
    Also ich würde es erstmal mit Feilen probieren! Was hast Du denn zu verlieren, im A.... ist der so oder so. Wenn das funktioniert hast Du ihn nochmal sehr kostengünstig gerettet! Es dürfte übrigens nichts bringen, das Schwimmernadelventil so einzustellen, dass das Benzin nicht mehr bis an die Dichtung reicht, durch die Vibrationen wird der Sprit überallhin verteilt, sodass er trotzdem durch die undichte Stelle geschleudert wird!

  • Wieso soll der nicht mehr zu gebrauchen sein? Sauber abgeschliffen ist der wie neu! Würde aber wirklich auf einer Glasplatte (Ebenheit) aufgespanntes Schleifpapier nehmen. Kannst ja erst einmal mit gröberem Papier anfangen und danach auf feineres wechseln.Da das Alu sehr weich ist geht das auch relativ schnell Mit einer Feile wirst Du nie die Ebenheit erreichen wie durch abziehen (verkanten der Feile). Wie gesagt, wir reden hier von einer Dichtfläche. Nicht umsonst werden solche Flächen normalerweise geschliffen.


    Gruß Oliver

  • Das Oberteil vom Vergaser kann man aber wegen Düsenstock u.s.w. schlecht über ne Platte ziehen. Da bleibt nur die Feile oder ne andere sinnige Methode, die mir noch nicht eingefallen ist.


    MfG
    Ralf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!