1.Gang macht scheinbar Urlaub

  • hallo leutz!


    bekomme den 1. gang nicht mehr rein. nur der 2. und 3. lässt sich noch einigermaßen reinhauen, aber eher widerwillig. wenn ich vom 3. oder 2. runterschalten will, bin ich nur noch im leerlauf und die geräusche dabei sind neu und klingen nicht so gut. was kann das sein? meine schwalbe (3gang-schaltung, baujahr 78) ölt ziemlich. kann es sein, dass ich mal getriebeöl nachfüllen müsste? und wenn, welches und wo?

  • Ich tippe mal auf das gleiche, am Öl liegt das meistens nicht. Bin mal versehentlich ;-) 500 km ohne Öl gefahren. Bis auf erhöhten Verschleiß war nichts zu bemerken.


    Könnte natürlich auch sein, das dir irgendwas weggebrochen ist. (Zum Beispiel Schaltgabel) Nur glaub ich geht dann gar kein Gang mehr rein.

  • HALLO;
    ICH HATTE DAS GLEICHE PROBLEM
    DA IST DEINE SCHALTUNG NICHT MEHR ZUM EINSTELLEN
    ICH HATTE BLOß vier gänge
    du musst die kompletten lager austauschen
    alles das was mit der schaltung zu tun hat
    durch das wiederwillige schalten ist ein lager ausgeschlagen
    viel spaß

  • andreas: Warum denn gleich den Teufel (auch noch in Großbuchstaben) an die Wand malen? Erste Maßnahme bei diesem Problem ist das Nachstellen der Schaltung, warte mit deiner Schwarzmalerei doch erstmal, bis das nicht von Erfolg gekrönt ist.


    Noch dazu schreibst du von nem Viergangmotor, bei dem du das selbe Problem hattest. Die Möglichkeit, dass du einen einen Habicht-Motor hast (Profil müssen wir ja nich ausfüllen, gell? ), mal ausser Acht gelassen, sag ich dir, dass die Motoren nicht miteinander zu vergleichen sind. Also daher:


    MfG
    Ralf

  • mahlzeit,


    also erstmal: dat schild ist ja wohl zu cool.


    und zweitmal: ich muss sagen, bei meiner S-Schwalbe habe ich dat gleiche Problem. habe die schaltung mehrmals eingestellt bzw versucht einzustellen. denn eigentlich geht dat ja nich richtig weil der erste ja nich reingeht, dat müsste aber funktionieren um gescheid einzustellen. hatte auch noch keine zeit mich da so richtig mit zu beschäftigen, weil ich mi´ch noch um andere schätzken zu kümmern habe. bin erstmal froh die kupplung wieder hinbekommen zu haben!



    bis dann,
    ulf!

  • Hallo,
    ich denke auch, dass es kein größere Problem ist und sich lediglich
    die Einstellschrauben bzw. Muttern (M6 mit 10erKopf) oben auf dem Motor links (in Fahrtrichtung gesehen)losvibriert haben.
    Die Einstellung ist etwas fummelig, klappt aber mit einigem Probieren.
    MfG
    Rainer

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!