Tipps z. Kauf SR50/C (Worauf Achten???)

  • N'Abend,


    ich habe zwar schon eine Simson (Schwalbe!!!), habe aber demnächst
    einen Besichtigungstermin für eine weitere Simson.
    Es handelt sich um eine SR50/C, BJ 88.


    Könntet Ihr mir doch einige Tipps geben, worauf ich
    bei der Besichtigung/Probefahrt achten soll???


    (Bitte nur grobe Tipps, Laienverständlich und so, dass ich nicht
    die Maschine zerlegen sollte ;) )


    Ich danke im voraus und wünsche
    weiterhin einen schönen Abend.



    Steve

  • Mit dem Fahrzeug machst du nichts falsch. Je nach Zustand hängt da alles nur vom Preis ab. Du kannst einen abgewirtschafteten Roller für sagen wir mal 150€ bekommen oder musst u.U. für ein sehr gutes Exemplar auch mal locker 400€ und mehr hinblättern. Ich habe für meinen SR50 B4 aus 1986 vor zwei Jahren 400 DM bezahlt und das war eher wenig. Ich habe allerdings in das eigentlich recht gut erhlatene Exemplar locker nochmal soviel reingesteckt (Zündung, Kupplung und noch einiges mehr). Du solltest also mal noch 100€ an Reparaturaufwand mit einplanen. Ansonsten ist nicht viel zu befürchten, das Fahrzeug ist ausgereift und zuverlässig wie alle Simson. Wenn der Roller ohne größere Schwierigkeiten anspringt und sich gut fährt, kannst du ihn kaufen. Mir sind bisher nur wenige echte Schwachstellen aufgefallen, als da wären:


    1. Tank gerissen an der Halterung der Sitzbank
    2. Bodenblech der Sitzbank gebrochen am Haken für das Schloss (nicht selten eingedrückt)

  • 3. Übergang Lenkkopf-Rahmen soll angeblich manchmal rissig sein
    4. Eine Delle am Luftleitblech bzw. am vorderen Schutzblech deutet auf einen Frontalaufprall hin(eigene Erfahrung ;-)
    5. schwergängige Telegabel vorne, siehe 4.


    Da wars erstmal von meiner Seite...

  • Nicht zu vergessen bei dem Bj. ist ein Blick auf die Reifen. Die sind bestimmt noch original und damit rissig. Der Stückpreis liegt zwischen 17€ für einen VeeRubber und fast 50€ für einen Heidenau 110/90-12 K58.


    Oben wurden Chrashmerkmale beschrieben, genau so können natürlich auch die Seitenbleche und vor allem der Lenker krumm sein. Bei jeder Art von Unfall kann der Gabelkopf sogar verdreht sein im Extremfall. Das sind natürlich keine Fahrzeugmängel, aber ein wachsamer Blick hierhin schadet nicht. Ein Rahmen oder eine Gabel zu tauschen ist ärgerlich, teuer und mit allerhand Arbeitsaufwand verbunden.


    Ansonsten solltest du darauf achten, dass alle Schlösser funktionieren und sich der Zündschlüssel nicht abziehen lässt, wenn die Zündung eingeschaltet ist. Wenn das Schloss oder der Schlüssel ausgenudelt sind (oder auch der Schlüssel nicht mehr der originale ist) kann das schon mal passieren.


    Dann wäre ein Blick in den Tank ratsam wegen dem allgegenwärtigen Rost an dieser Stelle. Vor allem wenn das Fahrzeug lange gestanden hat, ist das problematisch.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!