Grundplatte befestigen? - Pustekuchen!

  • Hallo Leute,
    hab da mal wieder ein sehr delikates Problem:
    Ich hab mir die schwalbe von nem bekannten (KR 51/1 K) zu mir genommen, um die zu reparieren, weil die nicht anspringt und so weiter. also: rechten motordeckel abgenommen, schwungscheibe abgezogen und wat sehe ich da? die grundplatte wirbelt da halt- und waltlos rum. als ich die dann festschrauben wollte, stellte ich fest dass an der üblichen stelle gar keine gewindebohrungen vorhanden waren um die grundplatte zu verschrauben. auch im restlichen wendekreis nix zu finden.
    diese stellen, wo die bohrungen normalerweise zu finden sind (weiß nich wie ich die dinger bezeichnen soll), sehen irgendwie aus, als seien die abgeschert, ab dat kann ja nich, da die löcher ja sonst so tief sind, das man schon fast bis zu anderen seite des motors schauen kann (zumindest bei allen anderen motoren die ich hier rum stehen hab).
    also meine frage: wie kann dat und vor allem wat soll dat. wüsste nich wie ich die grundplatte jetzt besfestigen soll. und ohne geht ja schlecht.
    hoffe dat mir da jemand weiter helfen kann, wovon ich eigentlich ausgeh'!


    mit besten grüßen,
    Ulf!

  • Das hatten wird schonmal, möcht ich meinen. Auch da wurde ewig gerätselt, wie das gehen könnte, bis mal einer drauf gekommen ist: Die Grupla wird eben nicht direkt angeschraubt, sondern mit Klammern fixiert, die ausserhalb der Grupla-Fläsche liegen. Da hatten wir IMHO auch ein Bildchen. Ich will mal schaun, ob ich den Thread finde...


    MfG
    Ralf

  • Haben den diese Motoren neben der Grundplatten Halterung auch den Vorteil ,das sie für den Kolbenbolzen ein Nadellager haben und somit
    auch 1:50 Gemisch fahren dürfen?
    Einer meiner Motoren ist genau so ausgestattet.


    Fals jetzt mehere Motoren genau die selben Merkmale haben were es doch so möglich anhand der Befestigung zu sagen ob der Gebläsemotor
    1:50 geeignet ist.

  • Zitat


    Original von Prof:
    Das hatten wird schonmal, möcht ich meinen. Auch da wurde ewig gerätselt, wie das gehen könnte, bis mal einer drauf gekommen ist: Die Grupla wird eben nicht direkt angeschraubt, sondern mit Klammern fixiert, die ausserhalb der Grupla-Fläsche liegen. Da hatten wir IMHO auch ein Bildchen. Ich will mal schaun, ob ich den Thread finde...


    MfG
    Ralf



    Ist bei mir auch so, habe eine 76er KR51/1K und die Grundplatte ist mit zwei Schrauben und Klammern fixiert.


    Gruß Oliver

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!