• Moin!


    Der Riss in deinem Rahmen ist nichts besonderes und eine Schwachstelle der /2er. Statt eines neuen Rahmens kannst Du deinen auch fachgerecht schweissen lassen. Der Rahmen einer /1 passt definitiv nicht mit deinem Motor zusammen, die Motoraufhängung ist ganz anders. [edit] Es müßte also auch ein passender Motor her. Der Rest würde passen. [/edit]


    Gruß Alfred


    p.s.: War wohl noch nicht ganz fertig mit meinem Text. ;)

  • Schwalbentreter


    Wo in deinem Rahmen befindet sich der Riss? Bei der Motoraufhängung?


    Johannes


    Bei den /2er Typen findet sich an der Motoraufhängung eine grundsätzliche Schwachstelle des Rahmens, an der durch die Motorvibrationen des dort befestigten Motors Risse gefördert werden. Einfach den Motortunnel runternehmen, dann wirst Du zwei Platten (-->Halterungen) an jeder inneren Rahmenseite finden. Der Riss macht sich gerne zwischen dem Rahmen und besagten Platten breit.


    Bei Votum wurde der Rahmen an dieser Stelle schon geschweißt, meine /2er hat dort ebenfalls einen Riss und andere werden wohl auch bestroffen sein, da es sich vermutlich um einen Konstruktionsfehler handelt.


    Gruß Alfred

  • Mein 51/2L hat leider auch schon beidseitig Risse an der besagten Stelle sie laufen jeweils von vorne so ca. 2cm nach hinten.


    Wie wurden bei euch diese Risse geschweist?
    Wurde einfach mittels Auftragsschweißen eine 1cm breite "Raupe" draufgesetzt oder wurde das Problem mittels Aufbringen eines Streifen Flachstahls beseitigt?


    Ersteres würde ich mir ja noch selber zutrauen; möchte bloß sichergehen, dass ich die ganze Angelegenheit "verschlimmbessere".


    Ruediger

  • Hallo,
    nen Kollege hat mal nen Auge auf den Rid geworfen und meint, er wäre problemlos zu schweißen. Allerdings gibt es da noch ein Problem: Von hinten gesehen steht das Hinterrad nicht gerade im Roller. Es hängt zu einer Seite. Woran kann das liegen, die Kettenspanner sind auf beiden Seiten gleichmäßig angezogen.
    MFG
    Stefan

  • Hi,
    falls ich mich recht entsinne, musste ich bei meiner Schwalbe auch die Kettenspanner unterschiedlich weit drehen, damit das Rad gerade drin steht.


    Mal ne Frage wie denkt denn dein Kollege die Angelegenheit zu schweißen: Mittels Elektrode draufbraten oder unter Zuhilfenahme von weiteren Metallplatten


    ruediger

  • Da kann auch die Schwinge oder der Rahmen verbogen sein, wenn das Hinterrad schief steht und die Spanner gleichlang sind.


    Den Riss am Rahmen kannste natürlich auch mit Trafo und der ummantelten Elektrode schweissen, wenn du es halbwegs gut beherrschst. Besser wär's aber wohl mit Schutzgas.Extra Bleche müssen da nicht drüber.

  • Hallo,


    besagte Vibrationsrisse an der Motoraufhängung habe ich auch. Ich habe letzte Woche hier in Münster einen Simsonhändler (Fa. Gropp) gefragt, ob er sowas schweißt, worauf er mir sagte, am Fahrzeugrahmen dürften grundsätzlich keine Schweißungen vorgenommen werden. So ein Riß entstünde ja auch nicht ohne Grund, wahrscheinlich sei der Rahmen von innen durchgerostet. Ich habe drauf hingewiesen, dass im Schwalbebuch von Erhard Werner diese Schweißsarbeit aber beschrieben würde und dass aber wohl eine bestimmte Schweißtechnik angewandt werden müsse. Seine Antwort: "Da steht viel drin."
    Da ich selbst auch nicht schweißen kann, scheint mir das Anflanschen einer Metallplatte eine nicht uninteressante Variante. Geht das wohl auch mit durchbohren und verschrauben? (Mein Vater repariert so seit Jahren die Rahmenbrüche an seinem alten Hollandrad, hat auch immer gehalten, was heißt dass der Rahmen dann beim nächsten Mal an einer anderen Stelle gebrochen war;))

  • Also das man das nicht darf, wäre mir egal!


    Die Lösung mit dem durchboren und verschrauben ist ja wohl der letzte Pfusch !
    Dann haste da löcher, die ganz bestimmt ausleiern.
    Ich würd das schön mit dem Aufsatz für ne Bohrmaschine blank schleifen und gepflegt mit ner Elektrode schweißen (oder machen lassen)
    Dann Lack drüber und fertig, danach biste sicherer unterwegs als vorher.
    Imho juckt das die grünen nicht, wenn sie das nich sehen (solte deshalb ne gute schweißnat sein)
    Ich hab selbst mal nen seitemständer für mein Enduro gebaut und am Rahmen angeschweißt, und hab den vom Tüv abgenommen bekommen!


    Schlepp das ding im Zweifel zu ner Autowerkstatt und fertig is. für 10 € werden die dir das sicher gerne schweißen.


    Ich glaub übrigens auch, das diese Stelle eine Schwachstelle der 51/2 is ..ich kenn selber 3, die das auch haben!


    Der Simsonhändler wollte dir sicher nur nen neuen Rahmen verticken...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!