Rotes Kennzeichen

  • Am besten wäre wohl, die Alt-Moped IG vom Norbert Diegmann in ähnlicher Form weiterzuführen. Schließlich hat der Mann es ja auch geschafft, das Rote Kennzeichen für Mopedsammler durchzuboxen.


    Vielleicht geht es ja auch, beim Finanzamt ein Kleingewerbe anzumelden (Ersatzteile für ... und dann ein spezielles Modell), dann ist man ja jemand in der Fahrzeugbranche und hat theoretisch das Recht auf ein rotes Kennzeichen, oder?


    Ich muß doch glatt nochmal zum Finanzamt... ;)

  • Viele Versicherungsvertreter in Deutschland gibt es nicht, die die roten Kennzeichen wirklich vertreiben. Und nun bietet das Versicherungsbüro Werner Brandl die roten Dinger nicht mehr für Privatpersonen an?!


    Für das Versicherungsjahr 2003/04 habe ich noch eines von ihm, das nun bald ausläuft. Es kostete für die Saison 72,- EUR (nur Haftpflicht) inkl. aller Versandgebühren und war problemlos anzufordern. Echt schade!


    Gruß
    Al

  • Hallo Kurt
    Ich habe 6 Schwalben, die ich auch bewege, jetzt rechne mal 6x 72 Euro.
    So und ich kann mit dem Roten Kennzeichen, 6 Schwalben für 72 Euro bewegen.
    Dann kanste dir ja mal die Diverenz ausrechnen.


    Gruß
    Klaus

  • Eine weitere Möglichkeit, mehrere gleichartige Mopeds (z.B. 6 Schwalben) mit einem regulären Kennzeichen zu fahren, ist das gute alte Sitzbankschloß. Es sollte immer abgeschlossen sein, der Tank sollte immer gut gefüllt sein und dem freundlichen Polizeibeamten erklärt man eben, man hätte den Schlüssel daheim vergessen. Klingt plausibel, und man kann ja anbieten, das Fahrzeug am kommenden Tag bei der Wache vorzuführen. Dann aber: ab nach Hause, den farblich passenden Blechpanzer ans richtige Fahrzeug und ab zur Wache.


    Öhm, das sollen keine Anleitungen zum Nachmachen sein. Das war ... also ... 1 - 2 - das war eine Sprechprobe ;)


    Anarchie machen!
    Der Motorradrocker

  • die Polizisten bei uns gucken nur ob die Fahrgestellnummer der ABE und die, die in der Versicherungspolice drinsteht die selbe ist und höhstens noch nach Krümmer und Endschaldämpfer, aber niemals nach der Seriennummer unter der Sitzbank (steht ja in der NEUEN KBA-ABE drin, wo die steht "Auf Rahmen unter Sitzbank", leider...). Aber wenn jetzt einer die Schwalbe kennt, dann weiß er auch, dass die Fahrgestellnummer auch auf dem Typenschild, der unter dem Motortunnel am Rahmen genietet ist, eingrviert ist. Ein Glück, dass ich zu Hause eine Graviermaschine habe... :D :smokin: ;)
    :bounce:


    MfG
    Schitzu


    P.S.: GENAU ANARCHIE DLX (DELÜX)

  • Zitat

    Original von Schitzu:
    ...dass die Fahrgestellnummer auch auf dem Typenschild, eingraviert ist. ...

    Tja blöd nur das da nix graviert ist, sonder Schlagzahlen verwendet wurden. Genau wie bei der eigentlichen Rahmennummer auch. Iss auch kein Problem beim Rahmenwechsel, einfach ne schöne Raupe über die alte Nummer drüber legen, alles wieder schön abflexen und die neu alte Nummer reinhämmern. Typenschild wechseln, fertig. Bei nem Kumpel haben sie das sich noch einfacher gemacht zu DDR-Zeiten. Da wurde in der ABE einfach die alte Nummer durchgestrichen und die neue drübergescrieben. Naja und den Schnörkel der daneben ist als Unterschrift zu bezeichnen ist auch etwas wage, aber die Bullen hatzs noch nie gestört.


    MfG Tilman

  • Ja, Shitzu, aber leider fehlt bei meiner schönsten Schwalbe das Typenschild... (Hat jemand vielleicht noch eins blanko? Tausche gegen Blankotypenschild für S 51 B) Da lässt sich bei meiner _leider_ abgeschlossenen Sitzbank so schnell und ohne Sachbeschädigung keine FIN betrachten. Man muß ja auch nicht alle Typenschilder an allen Fzgen haben.- Es reicht doch, wenn sie zu Hause ruhig in einer schönen Schachtel liegen und bei Bedarf montiert werden können, oder?


    Ich habe hier auch eine wunderschöne Skoda-Souvenirschachtel voll mit ... naja ... tollen Dingen ... (keine Schwalbe-Typenschilder!) :D

  • @tilman


    Ich habe auch einen Austauschrahmen und die Nummer wurde nur in der ABE deneben geschrieben. Stempel drauf und fertig.


    Ist sogar so, dass ich ein neueres Fahrzeug hätte, wenn ich das Geld für eine neue ABE übrig hätte. Mein SR50 aus Bj. 1986 ist nämlich lt. Typenschild ein SR50/1 aus Bj. 1989. Klingt vielleicht komisch, ist aber vollkommen legal, weils 1989 nur noch /1 Rahmen gab.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!