auspuff suppt gewaltig

  • hallo,


    bei mir suppt es an der stelle, die den krümmer mit dem einlauftrichter verbindet. es sind nicht nur ein paar tropfen, es bildet sich regelrecht ´ne kleine pfütze. sie suppe ist schwarz, die schelle lässt sich beim besten willen nicht fester zusammenschrauben.
    die flüssigkeit ist eher wässrig als ölig. ist das kraftstoff???? wenn ja, warum suppt der da raus???


    das ganze fiel mir bei der regulierung des bremslichtes (bei laufendem motor) auf. während dessen ging die kiste plötzlich aus und natürlich auch nicht mehr an. hängt das miteinander zusammen???


    vielleicht hat der eine oder andere ja eine idee??


    gruß, elwood

  • Ob es bei der Flüssigkeit um Benzin handelt, kannst Du leicht selbst feststellen. Einfach den Finger reinhalten und dran riechen - Benzin hat ein unverwechselbares Aroma. :D


    [edit]Getriebeöl[\edit] kann an Stellen gelangen, wo es nicht hingehört. Das ist der Fall, wenn sich die Simmerringe verabschieden.


    Gruß
    Al

  • also am besten mal auspuff komplett ab und mal richtig nachschauen !
    ich würde mal sagen wenn du den auspuff ab hast ist es einfache was zu sehen und es zu dichten


    das mit dem ausgehen kann sein wenn sie nur im standgas lief ist das möglich wegen der größen stromaufnahme !! wenn es bei etwas mehr gas nicht passiert ist das OK


    MFG Bastian

  • moin,moin,


    also, nach benzin roch das nicht zwingend. muss ich aber noch mal checken. aber nochmal zum besseren verständnis: bezin-luftgemisch aus vergaser in richtung zylinder - dort verbrennung und dann über den auspuff an die frische luft. wenns jetzt aber am auspuff suppt, kann es doch eigentlicht "nur" kraftstoff sein, oder???


    dank für eure mühe,
    elwood

  • also auspuffabschrauben halte ich für einen quatsch, du hast ein anderes problem. wenn es so ist wie du schreibst dass sich da innerhalb kürzester zeit ne lache bildet... irgendwie muss die suppe ja in den auspuff reinkommen da denke ich dran dass dein vergaser viel zu fett eingestellt ist. wie sieht denn deine zündkerze aus? rehbraun?

  • simmiopi,


    also an den zu fetten vergaser dachte ich auch schon. allerdings habe ich den vergaser vor ca. 4 Wochen mit einer neuen bedüsung ausgestattet und neu eingestellt. nach einer probefahrt (ca.10 km) war die zündkerze rehbraun. allerdings hatten wir vor ca. 4 wochen auch noch leichte minusgrade, so dass der star vielleicht noch ´ne fettere mischung benötigt hat????
    die kerze ist jedenfalls derzeit wieder schwarz und ölig. ich werde nun gleich mal die kerze aus japan gegen ein isolator eintauschen
    (in der hoffnung, dass danach wieder alles funzt)


    gruß, elwood

  • hallo zusammen,


    damit ihr euch ein besseres bild von meiner problematik machen könnt beschreibe ich allse nochmal chronologisch:


    1. düsen gewechselt, probefahrt, kerze rehbraun - alles super.
    2. schrauberpause (ca. 4 wochen), zwischendurch mal angekickt - ok.
    3. bremslicht war noch einzustellen, bei laufendem motor. dieser hörte sich plötzlich so an, als würde er absaufen wollen, tat dies aber nicht. obendrein suppte der auspuff, wie schon gesagt, gewaltig.
    4. kurz bevor ich das bremslicht richig eingestellt hatte, ging die kiste tatsächlich aus, nochmal angekickt und für 4 oder 5 sekunden erfolgreich- dann stille.
    5. inzwischen bekomme ich die karre garnicht mehr an. ich kann kicken wie ich will- nichts.


    was tun???


    gruß, elwood

  • mich interessiert nicht wie die zündkerze von vor 4 wochen aussah, mich interessiert der jetzige zustand.
    aber den fehler den du da beschreibst, da würde ich erst mal auf den startvergaser tippen. dort könnte das dichtungsplättchen kaputt sein

  • so, die dichtscheibe ist es wohl nicht. ich hatte noch eine in reserve und mit der tut´ses auch nicht. der luftkanal scheint auch ok zu sein.ABER: in meiner garage steht ebenfalls noch ein schwalbe welche vor ein paar tagen noch super ansprang. auch diese streikt, macht keinen mucks.


    meine frage: das dach der garage ist etwas undicht. bei dem scheißwetter der letzten tage hat es also ordentlich reingeregnet was eine hohe luftfeuchtigkeit innerhalb der garage zur folge hat. da nun beide nicht mehr anspringen könnte doch das eine mögliche ursache sein, oder????


    gruß, elwood

  • naja du kannst an deiner schwalbe noch am benzinhahn den wassersack leeren.
    ich denke wenn es nicht gerade in den tank geregnet hat dass es nur kondenswasser ist. davon reicht ein winziges tröpfchen an der hauptdüse und es geht nix mehr.

  • so,


    habe spiritus in den tank gekippt - karre springt nicht an. werde es morgen auch nochmal mit frischem benzin versuchen.
    jedoch: es scheint überhaupt kein sprit bis zur zündkerze zu gelangen. habe sie eben mal gesäubert und getrocknet, anschließend nochmal 'n paar mal gekickt, danach genauso trocken wie zuvor.
    was kann das sein????


    gruß, elwood

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!