überwurfmutter

  • Hi!


    Nachdem ich vor kurzem im Forum so nett die Funktion und den Gebrauch des Sicherungsblechs erklärt bekommen habe, nimmt die Problematik dennoch kein Ende: Ich hab' jetzt alles richtig montiert und es sitzt auch erstmal bombenfest ... nur leider muss ich ca. alle 10 km die Überwurfmutter nachziehen, die sich bis dahin extremst gelockert hat, sprich: ich habe neuerdings immer eine Rohrzange im Gepäck!! X(
    Und darüber bin ich natürlich nicht begeistert.
    Ist das vollkommen normal?
    Oder vibriert meine Schwalbe zu sehr (so kommt's mir jedenfalls vor, habe allerdings keinerlei Fahrvergleich)? An was kann das dann liegen?
    Ich habe beim Fahren auch das Gefühl, dass die Schwalbe unter meinem Hintern leicht "im Kreis" schwingt.


    Ach ja, und wenn ich schon dabei bin ... wenn sich die Überwurfmutter gelockert hat, sifft wunderbarer schwarzer Schmodder gegen das Schutzblech des Vorderrads ... der sollte wohl auch nicht vorhanden sein?


    Danke für die Hilfe!

  • Tagchen,


    jjjjaaaaa, das kenneich :-)


    Habe dann als Superduperdoppelüberzieher zwei Sicherungsmaßnahmen bei meinem Gefährt eingesetzt.


    Die org. Si- Bleche sind mäßig. Es gibt welche, die werden unter die Überwurfmutter befestigt wie eine Rohrschelle. Solche besitzen eine Nase, die auf die Ü-Mutter greifen (nach unten gezogene Lasche; greifen in die Mulde der Ü-Mutter, wo man ansonsten den meist nicht vorhandenen Spezialschlüssel zum Anziehen der Ü-Mutter ansetzt).


    Doppelt hält besser, bei mir seit 550 km !


    Greetings,
    Harry

  • Der schwarze Schmodder ist normal, wenn die Sache nicht richtig abdichtet.


    Biege mal das Sicherungsblech nach und kontrollier, ob das Gewinde noch einwandfrei ist. Wenn es das nich ist, kann man sich die Federhalter der letzten Simson-Generationen nachrüsten, da entfällt der Scheiß mit der Mutter...



    Gruß,
    Richard

  • :rolleyes: Federhalter gibts wo Richard? Was kosten die?
    Was ist mit Kugelflanschkrümmern? Halten die besser? Scheinen irre teuer zu sein ~50 Euro oder mehr für Krümmer, Federn und Spezialmutter fürs Zylindergewinde.
    Dann sitzt der Krümmer immer richtig am Auslaß und verkantet sich nicht mehr(dadurch auch immer das Siffen und lösen der normalen Mutter).X( Kann mir so´nen teuren Schei.. zu Zeit nicht leisten, weil sich nach 2 Jahren bereits wieder einer der Stoßdämpfer verabschiedet(undicht!) - so´n Schrott.X(

  • Zitat


    Original von Richy:
    ... kann man sich die Federhalter der letzten Simson-Generationen nachrüsten...



    Was genau heißt das, wie sieht das aus, wo bekommt man das??!
    (... und was kostet das? :D )
    Ich muss jetzt mal die Alternativen checken.
    Vielen Dank für die Anregung!


    Starald, kannst du mir vielleicht auch genau sagen, wie das Teil heißt?


    Gruß

  • Beruhigend zu wissen, dass es offensichtlich vielen so geht.Nachdem ich mir endlich nen Spezialschlüssel organisiert hatte, konnte ich meinen Krümmer zum ersten mal richtig festziehen. Wurde auch allerhöchste Zeit, hat total gewackelt, war tierisch laut und mein weisses Schutzblech sah aus wie ein Dalmatinerfell.
    Jetzt wackelt nix mehr, Schwalbe ist leise und Schutzblech wieder sauber ABER: Jetzt dreht sie nicht mehr so hoch, ist nicht mehr so durchzugsstark und in der Endgeschwindigkeit fehlen auch ein paar kmX( . Zumindest kommt mir das ganze so vor oder täusche ich mich weil sie jetzt so leise ist? Wollte mir schon ein Loch in den Krümmer bohren, damit sie wieder so läuft wie vorher.:D
    Viele Grüße
    Gwendor

  • ...so, nun habe ich auch noch dazugelernt :-)
    "Federhalter" heißt also das Teil, welches wie eine Schlauchschelle aussieht und einen "Zahn" hat.


    Genauso ein Teil habe ich auch an meinem Auspuff. Hält prima !


    Nun zum Thema "Durchzug". Da nun der Krümmer dicht ist wirkt auf ganzer Breite der Abgasgegendruck der Auspuffanlage. Ein Blick in die Tröte währe wahrscheinlich nicht schlecht.
    Wie lange wurde der Auspuff nicht mehr gereinigt ?


    Was das Thema "Siffen" anbelangt, so suche ich immer noch der Weisheit letzter Schluss. Ich habe einiges versucht : 2 Dichtungen verwenden (eine oberhalb, eine unterhalb des Krümmerkragens), Dichtschnur, Gun- Gum.


    Ein Tipp habe ich bekommen von einem Mechaniker bei mir im Geschäft :
    ein Vollkupfer- Dichtring durchglühen lassen (Lötlampe, oder beim Grillen ;-)) damit er weich wird. Die Hohlringe verteilen sich zwar recht gut in die Hohlräume zwischen Krümmerkragen und Zylinder, aber das auch nur bedingt.


    Hmmm, werde einmal die Komination Dichtschnur unten und Kupferdichtring oben probieren.
    Ach so : Dichtschnur gibt es seit einiger Zeit im Teilebedarf für Motorräder. Früher waren die aus Asbest, heute umweltfreundlich.
    entweder gibt es die bei Motorrad Stemmler (siehe Anzeigen in der "Oldtimer Markt") oder, ohne Witz, bei Obi im Sanitärbereich.
    Vorteil : gutes Temperaturverhalten und Anpressverhalten.
    Nachteil : je nach Qualität bröseln sie weg !!!


    Vieleicht muß man sie noch vor der Montage mit Hoch-Temp. festen Dichtstoff von Loctite (die ham' alle Dichtmittel ; muß ich nachforschen, ob's so was gibt) eintränken. Gun-Gum scheidet aus, da es aushärtet und rausbröselt.


    A&O ist das Werkzeug zum Festziehen der Mutter. Rohrzange hilft da wenig, da aufgrund der Pressung durch die Zange die Überwurfmuter ein wenig gestaucht wird und somit nicht das maximale Anzugsmoment aufgebracht wird, um die Ü-Mutter korrekt zu befestigen respektive das Abgastrakt i.O. abgedichtet wird.


    Grüßle,
    Harry


  • Also, unter "Federhalter" finde ich beim besten Willen nichts in den diversen Online-Shops ... doch, einmal wurde was angeboten, was aussah wie eine Unterlegscheibe ... kannst du oder irgend jemand mir sagen, wie das Teil genau heißt, noch besser, wo es zu beziehen ist?? :D


    An dem Spezialwerkzeug bin ich auch schwer interessiert ... was ist das genau bzw. wie heißt es?


    Sorry für mein hartnäckiges Bohren, aber ich bin in dem Schwalbensprachjargon nicht bewandert!


    Vielen Dank!!
    :)

  • Das Werkzeug nennt sich Hakenschlüssel. Zumindest kenne ich es unter dieser Bezeichnung. Mit diesem Gerät kann man außerdem das Lenkerspiel einstellen. Müsste die gleiche Größe sein.


    Für die Überwurfmutter gibts verschiedene Sicherungen. Serienmäßig ist eine Unterlegscheibe mit einer "Nase" dran. Die rastet in die feine Verzahnung der Überwurfmutter ein und soll diese so sichern. Da das nicht so recht funktioniert, hat man eine zusätzliche Schelle erfunden. Die greift in die großen Nuten der Überwurfmutter rein (also da, wo auch der Hakenschlüssel ansetzt). Auch das hält manchmal nicht ordentlich. So hat man schließlich eine völlig neue Krümmergeneration geschaffen, wo nur eine Kalotte angeschraubt wird und der Krümmer selbst mit Federn gehalten wird. Das ist die optimale Lösung des Problems.

  • hallo lilli,
    kauf dir 2 neue kupferne krümmerdichtungen und eine sicherungsschelle (hatte ich dir übrigens schon in deinem letzten beitrag dazu geraten und mit foto gezeigt). dann die krümmermutter richtig (!) anziehen: am besten mit hakenschlüssel oder mit rohrzange (und pausbacken).
    dann nach 50 km nochmal alles nachziehen und du wirst ruhe haben, glaub mir.
    und lass dich nicht von den kugelflansch-kalotten-menschen verunsichern - diese spezialkrümmer gibt´s für deine 51/1 sowieso nicht sondern nur für neumodische simsons.
    gruss. john

  • Zitat


    Original von sim-john:
    hallo lilli,
    kauf dir 2 neue kupferne krümmerdichtungen und eine sicherungsschelle (hatte ich dir übrigens schon in deinem letzten beitrag dazu geraten und mit foto gezeigt). dann die krümmermutter richtig (!) anziehen: am besten mit hakenschlüssel oder mit rohrzange (und pausbacken).
    dann nach 50 km nochmal alles nachziehen und du wirst ruhe haben, glaub mir.


    Hi, John-Boy,


    :)
    jaaaa, ich habe gerade heute dran gedacht, den Beitrag noch mal rauszukramen (da war doch was mit Sicherungsschelle?), aber da irgend wie jeder dieses Teil anders benennt bzw. es vielleicht tatsächlich immer was anderes ist, wollte ich mir doch mal die Alternativen anhören ... schön ist die Sicherungsschelle nämlich nicht :D (das Auge fährt mit!)
    Aaaber wenn du sagst, das hält :) ... dann werde ich das jetzt mal auf alle Fälle testen. Muss ich natürlich erst mal besorgen.
    Warum kupferne Krümmerdichtungen und woher?
    Meine 2 - allerdings Alu- Dichtungen SIND neu!


    Liebe Grüße

  • ...ssssooooo, Kinners sind im Bett, Zeit für metrische Gedanken !
    Das Thema "Sicherungsschelle mit Zahn / Haken" findet man unter simsonteile.de \Auspuffanlagen\Sicherungsschelle für Krümmermutter


    Kostet 2,30 Euronen.


    Ich denke, damit dürfte die Frage beantwortet sein.


    Was den Hakenschlüssel angeht, muß ich noch selber forschen.


    Grüße,
    Harry

  • Hallo Lilith,
    schmeiss die Alu dichtung raus und verbau zwei Kupferringe! Hab ich auch gemacht, seitdem habe ich auch ruhe! Die Aludichtung ist bei mir weggebrannt und unter der hitze geschmolzen! Konnte ich am Krümmer abwischen!


    Hab heut gelesen das du die Mutter besser mit dem Hakenschlüssel festziehen kannst weil sie sich mit der Rohrzange etwas verzieht! Der Passt auch fürs Lenkungslager! Versprochen!


    MFg Marko ;)

  • Vielen Dank für die vielen Beiträge!!!


    ... aber ich bleibe penetrant! :D


    Gibt's eine genaue Bezeichnung für den Hakenschlüssel?
    Ich hab' unter einem Angebot einen gefunden, der sollte um die 20 Euro kosten, kann das stimmen?
    Ist der Hakenschlüssel Simson-spezifisch oder "plattformübergreifend", sprich: dann vielleicht irgendwo billiger zu erstehen?
    Ich möchte ungern so viel Geld rauswerfen und dann passt's nicht! ;(


    Und Kupferdichtungen ... bei den Aludichtungen steht wenigstens "für Krümmer" dabei ... woher weiß ich, ob die Kupferdichtungen z.B. bei Simson-Teile.de passen?


    Wieviel "Spezialwerkzeug" brauch man eigentlich für 'ne Schwalbe?!
    Ist das Werkzeug gar zum Schluss teurer als die Schwalbe?? :))

  • Moin,
    Schau mal bei "Simmiopi" ins Profil. Dort findest Du seine E-mail-Adresse. Er ist einer von uns und hat nen eigenen Shop. Da er selbst auch schraubt bist Du in solchen Fragen gut bei ihm aufgehoben. Er kann Dir sicher weiterhelfen.


    Gruß
    DER
    PATER :smokin:



  • MERCI!!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!