>>> Allgemeines, Smalltalk, ... <<<

  • Naja wir wissen noch nicht so genau was wir nehmen.


    Entweder den hier
    oder den hier


    Von der Steuer her gesehen ist der Trabbi besser.Aber es ist nur Pappe.
    Dagegen spricht der Wartburg.Aus Sicherheit,weil der aus Blech ist,
    vier Türen hat ( Besser mit Kindern ) und von der Steuer etwas billiger ist als unser Mondeo jetzt.Versicherungstechnisch nehmen sie sich beide nicht viel.
    Der Trabbi ist 2,19 im Quartal billiger.Der Wartburg ist grösser und kann
    man genauso reparieren. Ich persönlich dendier zum Wartburg.
    Stephan sieht es aus der Kosten/Nutzen Faktor ich aus der Sicherheit/ Gebrauch Faktor.
    Da der Trabbi kein Sicherheitsgurt für hinten hat und Rücksitzbank nicht so
    stabil aussieht.Wenn der Hund hinten sitz und bei einer Bremsung doch
    an Gewicht zunimmt. Der Wartburg hat hinten Sicherheitsgurt,was besser ist für die Kiddies.
    mal sehen wer den Zuschlag bekommt von den Autos.
    Ich fahre beides. :D


    Gruss
    Sprudel.....


    Und in beiden passt eine Schwalli rein. :))

  • guckt euch doch auch mal
    den


    oder allgemein mal die autos im omoma an


    sind manchmal schöne stücke dabei!


    gurte für den trabant universal gibts zum nachkaufen und sicherheit, naja haste schon recht, aber mit ner pappe gewöhnst du dir recht schnell ne sehr defensive und konzentrierte fahrweise an. (ok wenn ich der sandra und euch im pulk mit 60 hinterherzuckel, bin ich auch nicht sonderlich konzentriert :D )

  • @all: habe einen FTP-Share eingerichtet und bin gerade dabei unsere Bilder hochzuladen.
    Ansehen kann jeder die Bilder dann unter http://www.subsource.de/andlauer/


    Wer auch Bilder hochladen will kann die Zuangsdaten per PN bekommen. An Sprudel, Crowley und Lenki mache ich das gleich schon mal.


    Bitte mit der Menge nicht übertreiben, da der Platz dort begrenzt ist. Ich denke aber, dass ein knappes GB reichen wird. :oops:


    Also viel Spass beim hoch- und runterladen.


    Es grüßt der
    Donnervogel :smokin:

  • Reisebericht Suhl 2006


    Samstag 27.05.06:


    Gegen 8:00 Uhr bin ich noch etwas zerknittert neben meiner Frau aufgewacht,
    bloß gut trotz feiern das richtige Bett äh Zimmer gefunden. Wettertechnisch gab es immer noch Regen, na so ein Glück.
    8:30 Uhr trafen sich alle, ja wirklich alle, zum Frühstück. Es gab reichlich Kaffee, es standen 2 Kannen a 2 Liter auf dem Tisch, warme Brötchen und jede Menge zum drauftun.
    Frisch gestärkt und mit fast trockenen Klamotten, meine Schuhe haben es über Nacht nicht geschafft, wollten wir uns auf den Weg nach Suhl machen. Und schon gab es wieder die ersten Ausfälle des Tages! Mirkos Schokoschwalbe ließ sich nicht mehr ankicken, da der Kickstarter
    auf der Welle gebrochen ist.
    Tja Mirko, da greift das gute alte Sprichwort " Nach fest kommt ab ".
    Bloß gut das Simmiopi auch in Suhl war, da ließ sich gleich ein neuer Kickstarter besorgen, daß mußte allerdings bis Nachmittags warten.


    Für 10:00 Uhr war eine Ausfahrt nach Meiningen geplant, bis aber alle
    starten konnte wurde es dann doch 11:00 Uhr. Ausfallbedingt mußten wir ohne Andreas und Mirkos Schwalben an den Start gehen. Elisa hatte nach
    der nassen Anreise keine Lust selber zu fahren, so konnte Andreas Ihre Schwalbe für die Ausfahrt benutzen. Ich würde mal schätzen, daß es so ungefähr 20 Simsonfahrzeuge waren, die da mit teilnahmen. Müßten wir
    mal anhand der Bilder nachzählen + unsere Ausfälle noch dazu zählen. Auf dem Weg nach Meiningen haben zwei Schwalben von uns unterwegs
    das Streiken angefangen. Die Schwalben von Martin und von Max, sind kurz hintereinander ausgefallen. Da die Berlin-Brandenburger Ihre Servicefahrzeuge dabei hatten, wurden die ( Leichen ) eingesammelt
    und aufgeladen. In Meiningen fuhren wir zu einem kleinen privaten Museum, wo so
    ziehmlich jedes Zweirad vorhanden war, was in der DDR gebaut wurde.
    Jeder von uns hat dort ein paar Bilder gemacht, da kann ich mir lange Erklärungen dazu ersparen. Was ich bis jetzt ganz vergessen hatte zu erwähnen, in Suhl trafen wir einen uns aus dem Nest schon Bekannten. Hendrik alias Ivanhoe ist schon am Donnerstag nach Suhl gefahren und
    ab Samstag Morgen hat Er sich uns mit angeschlossen.
    Nach dem Besuch in dem Privatmuseum ging es mit der ganzen Meute
    noch ein paar Kilometer weiter in einen, ich sage mal Freizeitpark. Dort tranken wir Kaffee und es gab ganz günstig Eis, aber irgendwie wurde
    uns dort die Zeit zu lang und wir sind auf eigene Faust unter Hendriks Führung nach Suhl zurück gefahren. Er hatte für die Schwalbe ein Navi dabei, somit konnten wir auch ohne Hilfe von Einheimischen zurück nach Suhl fahren. Die Rückfahrt nach Suhl hat mir persönlich um einiges besser gefallen als die Hinfahrt, da es weniger und vor allem vernünftigere
    Leute waren, die da gemeinsam unterwegs waren. Irgendjemand hat da
    auch noch die eine oder andere Videosequenz dazu. In Suhl haben wir
    uns dann noch mit den nötigen Utensilien zum Grillen eingedeckt,
    und sind dann auf den Veranstaltungsplatz zurück gefahren.


    Unser Partyzelt haben wir dann auf dem asphaltierten Skaterplatz aufgestellt, da bekam man wenigstens keine nassen und schmutzigen Füße. Den Nachmittag nutzten wir dann auch dazu die Vögel alle wieder fit zu machen. Die Schokoschwalbe erhielt einen neuen Kickstarter, bei Lenki stellte einer fest, daß der Choke nicht ganz so funktionstüchtig ist und beim Donnervogel wurden diverse Teile getauscht um den Fehler zu finden. Alle Fahrzeuge
    liefen dann am Samstag Abend erst einmal wieder. Ach je, jetzt habe ich die Schwalbe von Max noch vergessen, da wurde natürlich auch noch fleißig geschraubt.
    Nachdem alles aufgebaut war fingen wir dann auch mit dem Grillen an,
    und wie konnte es anders sein, es regnete natürlich wieder. Während
    unserer Ausfahrt am Nachmittag meinte es das Wetter ja mal kurzzeitig
    gut mit uns.
    Der Abend wurde recht gemütlich un die Stimmung war gut, unser Partyzelt war gut besucht, da wir ja den einzigen halbwegs sauberen Platz zum feiern hatten. Mein Vater kam am späten Nachmittag auch noch mit meinen
    kleinen Brüdern vorbei, da Er ja nur wenige Kilometer von Suhl entfernt
    wohnt. Irgendwann am Samstag Abend wollten wir dann so langsam
    aber sicher wieder zurück in die Pension,und mußten die anderen Suhlteilnehmer mehr oder weniger aus unserem Partyzelt vertreiben,
    damit wir da endlich wieder verschwinden konnten. Nach ca. 12 Stunden
    im freien bei so ungefähr 8 Grad will dann jeder mal wieder ins Warme zurück.


    Wieder in der Pension angekommen, gab es wie am Vorabend auch
    noch ein gemütliches Beisammensein, wo schon mal die Fotos der
    letzten zwei Tage durch geschaut wurden. Wie lange so jeder einzelne
    da noch verblieben ist, kann ich nicht so genau sagen. Ich für meinen
    Teil war so gegen 0:30 Uhr im gemütlichen Bett gelegen.


    So und morgen werde ich versuchen noch unsere Rückfahrt nach
    Nürnberg zum besten zu geben.
    Ist eine recht zeitraubende Angelegenheit!
    :smokin:


    Gruß Stephan

  • So nun muss sich der Trabbifahrer auch mal zu Wort melden.
    Aus Sicherheitstechnischen Gründen würde ich euch, wegen Kindern/Hund, auf jeden Fall zum Wartburg raten. Die Crashtests die damals der ADAC durchgeführt hat (den kompletten Test find ich ärgerlicherweise nichtmehr) sprechen zwar für die Pappe, aber die fehlenden Gurte auf der Rückbank und die Kopfstützen würden mir zu denken geben.
    500€ würde ich auf jeden Fall nur für einen Trabanten ausgeben, der TÜV und am besten auch noch AU hat...
    :bounce:

  • aaaalso den crashtest, inklusive der wunderbaren urteile eines herrn max danner, findest du hier....


    doblina nachrüstgurte sind öfters bei ebay zu finden, die einbauanleitung dazu gibts hier oder aber ihr guckt einfach mal ins trabantforum


    und zum omoma hab ich den beiden deswegen geraten, da dies keine zeitlich begrenzten angebote, wie bei ebay sind, denn da kann man nötigenfalls auch mal vorbeifahren und sich den wagen angucken, was bei ebay auktionen nicht so selbstverständlich ist. ob die von mir gezeigte pappe dann ihre 500 euro wert ist, oder weniger kann man dann auch vor ort entscheiden oder aushandeln.


    aber ich wil den trabser hier nicht als das einzig wahre darstellen, denn die 3 zylinder von nem wabu klingen imho noch nen tick besser ;)


    btw fahr ich auch seit 3 jahren trabi ;) also herzlich wilkommen im club :bounce:

  • Reisebericht Suhl 2006


    Sonntag 28.05.06


    Nach einer recht langen Feier in der Nacht, trafen sich alle mehr oder weniger pünktlich, so gegen 8:30 Uhr zum Frühstück. Wie am Vortag viel dieses auch wieder sehr reichlich aus, und wir haben uns sogar noch für die Heimfahrt mit versorgen können. Nach dem frühstück zahlten wir unsere Zimmer und verstauten unser Gepäck in den Autos. Wie konnte es anders sein, nach dem Gesetz der größten Bosheit fing es wieder einmal an zu regnen. X(


    Als wir beim Partyzelt ankamen fanden wir alles noch ziehmlich genau so vor, wie wir es Samstag Abend hinterlassen hatten. Alle Schwalben blieben ja über Nacht stehen und mußten teilweise das Partyzelt vor dem wegfliegenschützen. An alle vier Ecken des Zeltes war über Nacht ein Vogel angebunden.
    Abbau und einpacken fand in strömendem Regen statt, ging aber relativ zügig voran, da jeder nur noch aus Suhl verschwinden wollte.
    Bevor wir allerdings starten konnten mußten wir erst noch die Schwalbe von Andreas wieder fit machen, da Sie nicht mehr anspringen wollte. Komisch, da Sie am Abend zuvor noch ohne Probleme gelaufen ist. Der Fehler war aber recht schnell gefunden, daß Polrad wurde am Samstag nicht richtig fest angezogen, und so wurde der Keil auf der Kurbelwelle abgeschert. :oops:
    Dank der Hilfe von Harlekin, Mütze und Bratwurst konnten wir den Schaden
    innerhalb von einer Stunde wieder beheben. Übrigens hörte es doch tatsächlich nachdem wir mit abbauen fertig waren mit dem regnen auf und
    wir sind am Sonntag kein einziges mal mehr naß geworden. :-D


    Also noch schnell von allen verabschieden, an der Tanke nochmal vollgetankt,und ab in Richtung Heimat. :bounce:


    Nix da, der erste Stop erfolgte nach 2 km, da bei Martins Schwalbe der vierte Gang nicht mehr funktionierte. Auch mit einstellen durch Andi ließ sich keine Besserung erziehlen. Die rettende Idee war dann schnell gefunden, Trabbi auf Max seine Schwalbe raus, Martins Schwalbe rein und nach 20 min ging es dann auch schon weiter. Jeder wollte nur noch Heim, aber diese Rechnung hatten wir ohne unsere Vögel gemacht. Keine 2 min nach dem letzten Stop wurde wieder gehalten, da Andreas seine Schwalbe sich nicht mehr recht fahren ließ. Ganz ruhig bleiben, nicht nach der 45'er suchen, die Schwalbe kann sich nicht wehren. :smokin:
    Das Problem war wohl das Getriebeöl, nachdem wir am Freitag die Schwalbe auf den Anhänger verladen hatten, verlor Sie recht viel Getriebeöl, weil Sie auf dem Anhänger recht schräg stand. Und mit dem Öl das nachgefüllt wurde,
    konnte die Fliehkraftkupplung von der "S" irgendwie nicht so recht etwas anfangen. So wurde der Vögel kurzerhand wieder auf dem Anhänger verstaut und Andreas ist dann mit Sandras Schwalbe weiter gefahren.


    Es war irgendwie nicht unser Tag, aller Nasen lang mußte kurz gehalten werden. Sandras Schwalbe, die bis Samstag Abend ohne Probleme jede Herausforderung gemeistert hat fing plötzlich an herum zu zicken. Zwischendrinn war immer mal wieder die Leistung weg, was sich aber nach kurzem Halt jedes mal wieder gab. Wir fanden dafür keine Lösung, und somit wurde dieses Handykap in Kauf genommen. In Coburg gab es eine kürzeren Aufenthalt bei " Würg und Schling ", man muß sich ja auch mal etwas stärken auf einer langen Reise.


    Von Coburg aus ging es dann innerhalb von 2 h mit dem einen oder anderen Stop, wegen dem Leistungsverlust an Sandras Schwalbe, weiter bis nach Erlangen. Bei einem dieser Stop's blieb noch der Trabbi von Max liegen, waren aber nur die Kerzen die nach langer Nutzungsdauer mal getauscht
    werden mußten. Max ist ja wie wir auch ein Zweitackt - Fahrer, der immer Zündkerzen in Reserve bei sich hat. :D


    In Erlangen wurden dann Andi und Elisa verabschiedet und für den Rest ging es dann weiter nach Nürnberg. Es kam zu unser aller Erstaunen zu keinem einzigen Zwischenfall mehr. 18:00 Uhr schlugen wir dann bei Sandra und Andreas auf, haben alles ausgeladen, die Bierzeltgarnituren gereinigt, Martins Schwalbe ausgeladen, die von Max wieder eingeladen und jeder machte sich von dort aus in Richtung Heimat.


    Es waren drei anstrengende Tage, wir hatten viel Spaß, aber auch viel Ärger, und waren froh wieder in Nürnberg zu sein. Die erste Aussage von jedem war " Nie wieder nach Suhl " , aber nachdem die ganzen Ereignisse etwas verarbeitet sind überwiegt doch eher das Positive. :D
    Es war ein echtes Erlebnis, wir sind an unsere Grenzen gestoßen und haben als Team alle Situationen zusammen gemeistert. Sollte irgend einer von Euch nächstes Jahr wieder nach Suhl fahren wollen, ich bin dann wieder mit dabei !!!


    Gruß Stephan

  • Ich will auch mit!!! :bounce::bounce:
    Sehr schöner Bericht, Stephan!


    zur Schwalbe von Andi: die "S" ist beim Öl sehr wählerisch! Da kann man nicht irgendwas reinschütten, sonst wird die Automatik pampig... (Erfahrungswerte :roll: )


    Beate ist immer noch in der Klinik. Wird sich wohl auch in den nächsten 3 - 4 Wochen nicht viel dran ändern :-(
    Den Kind geht's jedenfalls soweit gut!
    Danke für die Grüße - hab ich weitergegeben!


    So, denn muss ich mal wieder arbeiten!
    Bis denne denn!
    Sascha

  • @ SLU: Lieder war in ganz Suhl kein HLP46 aufzutreiben. Davon abgesehen hat Sie eher ein anderes Problem, da Sie auch im Leerlauf nicht rund läuft. Ich mach mich kommender Woche mal auf die Suche (Vergaser, Tank, ...)


    Wird bestimmt wieder :)


    Gruß
    Donnervogel

  • @ all


    Wie ich ja schon geschrieben hatte, wollte erst einmal gar keiner nächstes
    Jahr wieder nach Suhl fahren. Alle Ereignisse waren noch zu frisch, die Anstrengungen noch zu spüren und die Vögel sind ja stellenweise auch
    noch Flügellahm.
    Jetzt nach mehreren Tagen Abstand dazu, bin zumindest ich der Meinung
    wieder dorthin zu fahren. Allerdings müssen wir für nächstes Jahr ein paar Dinge anders regeln, aus denen wir ja dieses Jahr lernen konnten, mußten
    oder durften. Das kann sich jeder für sich selber heraus suchen. :wink:


    So muß auch noch etwas tun, bin ja schließlich auf Arbeit und nicht
    im Internetcafe.


    Gruß Stephan

  • Ja ich seh schon! War ein nasser,ekliger,matschiger (aber trotzallem) großer Spass! :))
    Nächstes Jahr will ich übrigens auch mit. Und werd mir das so einrichten.


    @ Sprudelbrummi
    Ich persönlich würde auch den Wartburg nehmen. Beschreibung hört sich gut an, und Blech kann man doch leichter reparieren. Außerdem versteht er es einfach besser auszusehen. Für mich wär die entscheidene Frage, wies mit der Ersatzteilversorgung bestellt ist...


    Gruß Alex

  • hm, wo bin ich denn?
    > Internet vor mir
    > Kaffee in der Hand
    > viele Leutre die quatschen oder in Ihren PC glotzen
    HILFE, bin gar nicht in der Arbeit sondern im Internetcafe :)):)):))


    Brummi: Also ich für meinen Teil werde nächstes Jahr wieder fahren; bin aber bei Dir, dass wir ein paaar Dinge anderst organisieren sollten/müssen. Vielleicht kann man beim nächsten Stammtisch mal ein Review des Tripps machen :wink:


    Ansonsten wünsche ich allen ein schönes, nicht so verregnetes Pfingsten!
    Wir werden übers WE ausfliegen und [url=http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&q=kappel-Grafenhausen&t=h&om=1&ll=48.294215,7.736006&spn=0.080174,0.190372]meine Heimat, das südliche Baden[/url], besuchen.


    Also bis die Tage,


    Gruß
    Donnervogel

  • Ich hoffe das nächstes Jahr mehr Leute mitfahren.
    Aber diesmal wird die Pension komplett gebucht für uns alle,waren ja noch zwei
    Zimmer frei :D


    Und der Preis war ja auch ganz angenehm :D


    Und erst das Frühstück :bounce:


    Ich spar auf jedenfall mehr Geld,so das wir zwei Abende essen gehen
    können.Und der Hänger mehr Platz hat für Pannenvögel :)):))


    @ Staubsauger....
    ich denke wir nehmen doch lieber ein Wartburg. Noch haben wir ein wenig
    Zeit,muss erst noch ein wenig Sparen,oder Papa Bank fragen :)):))
    mal sehen, und hoffendlich bekomm ich für unsere Scherben noch etwas X(


    Gruss
    Sprudel......

  • @ slu


    Schön mal wieder etwas von Dir zu hören, dachte schon bei Euch wäre etwas ernsteres, da man von dir nichts mehr zu lesen bekam. Nächstes Jahr nehmen wir Dich auf jeden Fall mit nach Suhl, es ist allemal eine Reise wert.
    In Suhl sollte man dann aber eher sein eigenes Ding durchziehen, denn die
    ganz großen ( sauf Dich zu Tode ) Typen sind wir nun mal alle nicht. :D


    @ baphomet


    Max Du bist hier bei uns jederzeit ein gern gesehener Gast! :wink:
    Ich würde mich auch freuen regelmäßig hier etwas von Dir zu hören, auch wenn sich über kurz oder lang im Bayrischen Wald auch ein paar Leute zusammen finden. Bei slu ( Sascha ) ist es ja ähnlich, Er wohnt in der Oberpfalz und ist aber mehr oder weniger auch ein Erlangen/Nürnberger.
    In Neumarkt gab es auch mal einen Versuch das sich mehrere Leute zusammen finden, ist aber relativ schnell wieder eingeschlafen.
    Also wenn Dir danach ist mit gleichgesinnten in regelmäßigem Kontakt zu stehen, bist Du bei uns immer an der richtigen Stelle.


    @ all


    Hat zufällig irgendeiner Lust sich am Sonntag wieder auf die Schwalbe zu hocken um eine kleine Tour zu machen? Wir wollen am Sonntag nach Geiselwind fahren, da ist das alljährliche Truckertreffen auf dem Autohof neben der Autobahn. Sollte das Wetter allerdings nicht so toll sein fahren wir mit dem Auto. Da sind Mitstreiter aber auch gern gesehen!


    Gruß Stephan

  • Hallo Schwalbenkameraden und Kameradin,


    war ein ganz doller Bericht hast dir sehr viel mühe gegeben, super Stefan. :wink:


    @Lenki: Mensch dir Lenki von deinem alten Kameraden Schoko alles alles gute nachträglich zu deinem Ehrentag. Trinken morgen ein gemütliches Bräu und Stefanie macht leckeres essen für alle! :bounce:


    slu: Sascha du hättest locker noch in unsere Runde nach Suhl gepasst, vielleicht nächstes Jahr. :)


    @sunisa: Ich würde auch sagen holt euch lieber einen Wartburg aus sicherheits Gründen und da passt auch mehr Material rein fürs nächste Suhl Abenteuer. :-D


    Liebe Grüße an alle wünsche euch schöne und erholsame Pfingsten!
    Sagt SchokoMirko

  • Brummi SEHR schöner Bericht. Da meldet sich bei mir gleich das schlechte Gewissen, denn ich komme mit meinem wg. Schwalbeschrauben und Schwalbefahren nicht richtig weiter. Aber ich gelobe Besserung.


    Gruß
    Hendrik

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!