Getriebeölverlust

  • Hallo Leute, habe folgendes Problem:
    habe neuen Motor in meine KR51/2 eingebauen lassen. Alles lief prima, doch plötzlich verlor der Motor Getriebeöl. Schadensbild: unter dem rechten Motordeckel, unter dem Kettenrad ist ein Loch, Durchmesser ca. 7 mm. Im Gehäuse lag ein gedrehter Metallbolzen, Durchm. ca 35 mm x ca. 15 mm. Dieser Bolzen war scheinbar durch das Loch gesteckt und im Getriebe verschraubt. Die Bedeutung des Bolzens ist mir nicht klar, das Ding taucht in keinem Werkstatthandbuch oder sonstwo in der Literatur auf. Weiß einer von Euch, welche Funktion dieses Ding hat?

  • Hallo Gert, der Bolzen ist offensichtlich ein Drehteil, wie man an den Werkzeugmarken und -radien sehen kann. Ich vermute, dass an an einer Stirnseite ein Gewinde M6 vorhanden war, so dass an der Innenseite des Getriebegehäuses etwas verschraubt war. Vielleicht ist das Ganze der Rest einer Montagehilfe für irgendwas. Habe schon überlegt, aus dem 7er Loch ein M8er Gewinde zu machen und das Ganze mit einer kurzen Schraube zu verschließen, bin mir aber nicht sicher, ob da noch etwas im Getriebe herumfliegt!! Ich danke jetzt schonmal für nachsehen, bis bald, uli

  • Hallo,


    Bei mir ist kein Loch oder sonstwas unter dem Kettenrad, das einzige Loch ist in der Achse wo das Kettenrad draufsteckt.
    Der einzige Bolzen der bei mir noch rausguckt ist am unteren Rand etwa 3 cm links von derGewindebohrung wo die Schraube für die Deckelbefestigung reingeht. Dieser Bolzen ist allerdings fest und dient zur Führung des Lichtmaschinendeckels.
    Hast du nicht zufällig ein Bild oder eine Skzze von dem Bolzen und dem Loch ?


    mfg gert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!