Kerzenstecker

  • ich bin dem problem jetzt so lange nachgelaufen bis ich die ursache meiner meinung nach gefunden habe, die zündkerze war etwas verölt also habe ich sie getauscht, nachdem ich sie getauscht hatte sprang sie gleich besser an, dann aber auf einmal nicht mehr.
    jetzt ist der kerzestecker abgegangen, wie macht man so einen neu ???

  • Hallo,


    Wenn der Kerzenstecker vom Kabel abgegangen ist machst du folgendes:
    als erstes guckst du ob in der Mitte des Kabels noch die Kupferseele zu sehen ist, wenn nein schneidest du mal einen halben Zentimeter ab.
    Dann kannst du den Kerzenstecker einfach wie eine Schraube wieder draufdrehen (geht etwas schwer) Kabel mit einer Hand festhalten und mit der anderen den Kerzenstecker mit etwas Druck Richtung Kabel wieder draufdrehen. Der Kerzenstecker hat im Inneren einen Dorn der ein Gewinde wie eine Holzschraube hat, diese bohrt sich dann in die Kupferseele hinein.


    mfg Gert

  • Rein = Fett
    Raus = Mager
    Bedeutet bei dir das sie zu weit drinn sitzt und zu fett läuft.
    Was für einen Gasi hast du? So müßte es mindestens 1-2 Umdrehungen sein. Bei manch anderen Gasis 2-2,5 Umdrehungen.

  • ich habe einen 16N1-5 habe 3 stück davon,


    den der am besten in schuss war ahbe ich eingebaut, der war auch original drinne,
    kann das der grund dafür sein das sie net anspringt ????
    Kerze ist ne neue reingekommen, war als ich sie gekauft hatte ne bosch drin, jetzt habe ich ne islator 160 sprezial reingedreht

  • Besser währe eine 260-er. Hatt einen höheren Wärmewert.
    Elektrodenabstand 0,4mm?
    16N1-5. Hast du ne KR51/1?
    0,5-1 Umdrehung offen.
    Ist aber nicht der Grund warum sie nicht an springt. Mach mal die Sache mit dem Zündkabel. Wenn das ni funz mal nen anderen Kertzenstecker.

  • weiß eigentlich einer ob normal am vergaser auch ein belüftungsschlauch vorhanden sein muss ????
    was ist das eigenltlich für ein schlauhc der oben in der nähe des lenkers befestigt ist, und beim abnehmen des schildes abgenommne wird

  • Nö, nen Belüftungsschlauch gab es eigentlich meines Wissens nach nie an nem Simson-Vergaser. Ich glaube allerdings, mich an einen Schlauch erinnern zu können, der bei der KR51/1 zwischen Luftführung und Motorgehäuse eingebaut wurde, damit überlaufendes Benzin nicht in die Lichtmaschine kam. War glaube ich bei meiner alten /1 so aber das ist auch schon wieder 8 Jahre her...


    Deine Frage nach Schlauch in der Nähe vom Lenker ist mir nicht ganz klar geworden. Meinst Du den dickeren grauen Kunststoffschlauch, der am Beinschild befestigt ist? An der Luftfilterschale? Wenn ja, durch den Schlauch gelangt die Ansaugluft in den Luftberuhiger unter dem Tank!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!