Bremslichtschalter -- mein Plan

  • Hallo,


    ich wollte euch kurz mal nach eurer Meinung Fragen, was meinen Plan zur Bremsschalterbefestigung angeht. Die Anleitung von SwallowKing ist ja wirklich gut, meine Frage wäre nun, wie das mit dem Rosten des Querholmes aussieht. Weil, der Querholm sitzt ja fest am Rahmen, ich weiss nicht was passiert, wenn der anfängt zu rosten, und ob ich da unbedingt reinbohren will.


    Was meint Ihr, ist das ungefählrich?


    Ich habe mir also mal folgenden Schalter besorgt:




    Und nun hatte ich mir gedacht, ich könnte den vielleicht hier anbringen, weil ein Fussbremshebel, wenn der kaputt ist kostet nur EUR 10...


    .


    Da müssten also 2 Löcher mit ca. 3 mm Durchmesser rein, das ist doch nicht so gross oder? Und da gibt's ne große Mutter, gegen die der Schalter schalten kann. Einen Winkel braucht man nicht, man schiebt einfach Schrauben durch Schalter und Hebel, und kontert hinten mit Muttern.


    Nur zeigen dann die drei Anschlüsse des Schalters nach unten... Ob das gut ist?


    Was meint ihr? Ist das ein geeigneter Ort?


    Viele Grüße
    Philipp

  • Hi,


    ich glaub, du machst dir da einen zu großen Kopp wegen der ganzen Geschichte. ein paar klitzekleine Löcher werden den Rahmen nicht nennenswert schwächen.


    Mein Tipp ist allerdings, einen Bremslichtschalter aus dem Motorradzubehör zu verwenden, der ist wasserdicht und auch schnell angebracht(bei der /2er Schwalbe einfach am Bremsgestänge.


    Du kannst auch mal bei egay schauen, dort gibt es des Öfteren von diversen Motorrädern Bremslichtschalter für einen kleinen Euro, die sollten noch besser sein.



    Gruß,
    Richard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!