Newbie braucht Hilfe ;-)

  • Hi,
    Habe gestern eine Schwalbe geschenkt bekommen (ganz überraschend, so nach dem Motto: Hab da was in der Garage stehen, kanst dus brauchen? ;) ) und jetzt steh ich vor einigen Problemen...


    Wie der Titel schon vermuten lässt, hab ich überhaupt keinen Plan von Mopeds, Rollern etc. :rolleyes: also verzeiht mir, wenn ich die [Such]-Funktion einfach so umgehe... :smokin:
    Alzo: Die Schwalbe is eine K51... braucht die zum starten eine Batterie? Im Moment ist keine drin, bzw. die, die drin war, ist bis zum letzten Tropfen leer. Wenn ich versuche mitm Kickstarter anzulassen müsste doch eigentlich der Motor mitlaufen ("blubbern")(lässt man eigentlich im Leerlauf an?), tut er aber nicht. Auch lässt sie sich, wenn ein Gang eingelegt ist, nicht schieben (müsste doch eigentlich, oder?).
    Ich habe mal die rechte Motorabdeckung abgemacht. Da drunter ist doch das Polrad... das lässt sich auch nicht drehen (normal?). Es entsteht auch kein Zündfunke beim runtertreten des Kickstarters.


    Please help, ich finde die Schwalbe einfach schön und würde sie gerne zum laufen bringen :)


    Grüße aus Nürnberg
    Fabi

  • Zuerst mal musst Du den Leerlauf drinhaben, um die Schwalbe per Kickstarter zu starten. Dann sollte sich der Motor auch durchdrehen lassen, per Kickstarter, oder per Polrad.


    Kannst Du den Kickstarter denn treten? Wenn sich das Polrad nicht dreht, kommt auch kein Funke, das ist normal. Batterie brauchst Du nicht zum Starten, die ist nur für Blinker, Hupe und Standlicht.


    Also, check erstmal, ob Du den Motor irgendwie per Kickstarter oder Polrad zum drehen bringst. Wenn das alles nicht funktioniert, sollte man davon ausgehen, dass der Motor fest ist. Das heisst, Zylinderkopf abbauen und nachgucken, was da Sache ist. Wenn er fest ist, sollte der Motor komplett überholt werden, meist haben die Lager auch was abbekommen.

  • Ahoi!


    Ich würde mir auch mal den Motor genauer anschauen ob da nich was fest gegammelt ist. Ansonsten kann es nie schlecht sein den Vergaser und den Tank sauber zu machen, da ist nach langer Standzeit immer Rost und Dreck drin, Benzinhahn nicht zu vergessen. Da liegt ne Menge arbeit vor Dir, aber niemal aufgeben!


    Allzeits gute Fahrt!


    Gruss vom kleinen bösen Mann:smokin:

  • Danke schön für die schnellen Antworten :)


    Also der Kickstarter lässt sich im Leerlauf durchtreten, aber nur bei gleichzeitig gezogener Kupplung. Dabei dreht sich aber gar nix und mit dem polrad kann man auch nix drehen ;( Wird wahrscheinlich n Haufen Arbeit, so nach dem zu urteilen, was ihr sagt...


    Wie säubert man denn den Vergaser *dummfrag* ? ?(

  • Dass Du mit gezogener Kupplung treten kannst, ist normal, auch wenn der Motor fest ist.


    Und genau das scheint definitiv bei Dir der Fall zu sein. Da kannst Du Dir Vergaser-Säubern etc. erstmal komplett schenken. Motor ausbauen, Kopf runternehmen und nachgucken, was Sache ist, ist angesagt. Denn auch mit dem saubersten Vergaser läuft ein festgefahrener Motor nicht.


    Wie schon erwähnt, wenn Du Glück hast, brauchste "nur" nen neuen Schliff für den Zylinder und nen neuen Kolben. Dass der Motor dann aber lange läuft, davon würde ich nicht ausgehen. Ich kann Dir nur raten, das Ding komplett zu überholen, bzw. bei eher mangelnden Mechanikkenntnissen überholen zu lassen.

  • Zitat


    Original von rubbergum:
    Wie säubert man denn den Vergaser *dummfrag* ? ?(



    Schraub das Ding vom Zylinder ab, vorher alle Seilzüge sachte abdrehen, und dann das Teil nach und nach auseinanderbauen, dann säubern (mit Benzin und nem Pinsel z.B.) und dann wieder richtig zusammen setzen. Aber schau mal in der FAQ, da steht das besser beschrieben von Leuten die das können...;) !


    Gruss Moe:smokin:


    FAQ

  • Keine Ahnung, was der Opi da immer für genommen hat. Also alle Lager, Simmerringe, Dichtungen kosten schonmal ca. 40 Euro. Plus neue Kolben-Zylinder-Garnitur 50€ (ist ne /1, oder?). Plus Arbeitslohn... Also 150€ dürften da schon bei rumkommen...


    Nur Kolben & Zylinder auswechseln würd ich Dir nicht empfehlen, es sei denn Du lässt den Motor vorher mal von nem Spezi begutachten, der abschätzen kann, ob Kurbelwellenlager und vor allem die Kurbelwelle was abbekommen haben.

  • Evtl. ist der Kolben auch "nur" festgerostet. Dann sollten die Lager in Ordnung sein. Nimm doch mal den Zylinderkopf runter (da wo die Zündkerze steckt sind vier Muttern, aufmachen und vorsichtig den Kopf von den Bolzen ziehen) und schau in den Brennraum. Wenn es da braun blüht und sprießt ist es klar warum der Motor nicht drehen kann...


    Den Motor zu regenerieren wird wohl zwischen 150 und 200 Öcken kosten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!