Auf einmal Leistungsabfall...

  • Hallo Simsonfreunde,


    vielleicht kann mir jemand helfen. Meine kleine SR 51 – 17 Jahre alt –lief immer super. Seit kurzem dröhnt sie aber recht dumpf und laut aber fuhr trotzdem noch zwischen 60-70 Km/h (laut Tacho)
    Doch seit letzter Woche fährt sie nur noch 30-40 Km/h oder geht sofort aus, wenn ich am Gas drehe.
    Ich weiß nicht warum.
    Im stand läuft sie gut und rund. Die Kerze hat 0,4mm Abstand und ist rehbraun. Anspringen tut sie auch recht gut. Am Vergaser habe ich nichts verstellt und Benzin läuft auch (zumindest durch den Benzinfilter). Der Luftfilter ist auch recht neu.
    Könnte der Auspuff verstopft sein oder liegt es gar an etwas ganz anderem?
    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • Erstens: Sr50 oder S51 ???


    Aber egal...


    Ich würde mal deinen Vergaser reinigen...


    Klingt nach ner verstoften Hauptdüse... Welchen Vergaser hast du ???
    N1-X oder N3-2.


    Am besten abbauen reinigen und dann mal weiterschauen.


    Wenn du den Auspuff noch nie gereinigt hast kannst da mal machen.
    Einfach alle Röhrchen überprüfen ob die dicht sind und wieder freikratzen.

  • Hallo,


    das ging aber schnell.
    Mensch! nicht Sr51 Ich habe ein SR50 - sorry.
    Der Vergaser ist noch orginal DDR - keine Ahnung welcher es ist.
    Bei der Krümmermutter könnte ich mal schauen. Unter dem Auspuff läuft auch ständig etwas öliges raus???

  • Eigentlich nichts...


    Du baust das hintere Endstück an (an der schelle)...


    Dann sollte am noch vohandenen großen Stück ein Rohr in der Mitte sein.


    Da kannst du per Küchenmesser ein wenig freikratzen (innen).


    Ist da aber nicht viel laß es...


    Im kleineren abgebauten Teil ist ne Wand mit nem Loch drinne.
    Die läßt sich rausziehen (per Zange) und dann kannst du da die Röhrchen reinigen...


    Das wars alles wieder zusammen und ran...


    Ausbrennen enpfehle ich nur wenn der Auspuff "naß" ist... Also innendrinne unverbranntes Öl sich ablagert ohne auf Temp zur kommen (dann blökert die Kiste auch richtig....)


    Ist aber deine Simme richtig eingestellt sollte im Auspuff eigentlich nur trockener Ruß sitzten und der kann da auch bleiben

  • Gut, dann mal ran an die Arbeit. Den Vergaser werde ich wohl noch in Ruhe lassen, da ich keine Ahnung habe, wie man diesen nach dem Reinigen wieder einstellt und wie es aussieht, macht der Vergaser den meisten hier zu schaffen.
    Danke an euch beide.
    Also dann...

  • Einstellen mußt su nix... Kannst die Schrauben ja so lasse,


    Einfach die beiden 10er muttern lösen Vergaser rausbauen...


    Dann die beiden Schlitzschrauben an beiden Seiten lösen und den Becher runternehmen...


    Da sind dann die Düsen... Die einfach per Druckluft reinigen (am besten rausnehmen und da dann reinpusten (per Kompressor oder Druckluftdose)


    Dann wieder zusammenbauen und glücklich sein.


    Auch das Einstellen ist nicht schwierig...


    --------------


    Wie gesagt tippe ich auf ne Verstopfte Hauptdüse.... Dann hat die Maschine guten Leerlauf aber sonst ist nix mehr.... Auch kann das plötzlich passieren.


    Also wirst du wohl um ne reinigung des Vergasers nicht rum kommen

  • Kannst ja berichten was unten im "Becher" so rumgeschwommen ist.


    Die Haupdüse ist dort noch von nem "Wall" als letzter schmutzschutz umgeben...


    Denke mal da wird bei dir ordentlich Roststaub sitzten (ausm tank)


    Außerdem sollte der Vergaser regelmäßig gereinigt werden.
    Ich mache es immer zu Saisonbeginn.

  • Manchmal vergesse ich den Benzinhahn zu schließen. Dann scheint das Bezin irgendwie auszulaufen. Einmal war der ganze Auspuff voller Benzin und ich habe bestimmt eine Stunde gebraucht, bis das Ding wieder ansprang. Jedenfalls habe ich damit die halbe Tiefgarage volgesaut. Das Zeug ist aus allen Ritzen vom Auspuff gelaufen.
    Ich bin auch mal gespannt, wie es innen aussieht...
    Darf eigentlich Benzin bis zum Auspuff durchlaufen, wenn der Hahn offen ist?

  • Eigentlich nicht... bzw nicht viel....


    Der Vergaser hat nen Schwimmer mit ventil (bei dir wohl auch ein wenig verdreckt) welches bei zu hohem Schwimmerstand dann schließen sollte.


    Also am besten schön Vergaser putzen....


    Solange du nur ausbaust und nicht biegst oder brichst passiert auch nix.

  • Übrigens: Wenn dein SR50 noch mal ersäuft, würde ich vorschlagen, das
    Schwimmernadelventil zu erneuern. Sonst kann's beim übernächsten mal
    zum allseits gefürchteten Benzinschlag kommen.
    Dann hat sich's für die Maschine erledigt. :smokin:

  • Für nen Benzinschlag muß aber viel passieren.... Btw wäre dann auber auch alles andere voller Benzin


    @ 16hoch9 Besser kanste dir das Beim Auto vorstellen. Det ganze Motor wird ja vonn Wasser gekühlt. Geht nun die Zylinderkopfdichtung kaputt kann es passieren das das Wasser in den Zylinder schießt und wenn dann der Kolben wieder nach oben will ists vorbei....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!