Kuppeln fast unmöglich!

  • Hallo!
    Ich kann bei meiner Schwalbe, welche drei Gänge hat, nur kuppeln, wenn ich übermäßig viel Kraft aufbringe.
    Es geht wirklich total schwer.
    Wie kann ich die Kupplung einstellen oder das Problem anders lösen?
    Gruß
    Adam

  • First Aid:
    Bowdenzug wechseln, bzw gut reinigen und neu schmieren.
    Alle stellen, an denen es aneinander reibt mal sauber machen und schmieren. Also Kupplungshebel und unten am Motor, wo der Hebel die Kraft des Zuges zur Kupplung überträgt.


    Eigendlich ist die Kupplung einer Schwalbe eher schwach, glaube nicht, dass das im Motor selber liegt. Geht denn der Hebel auch so schnell und kräftig wieder zurück nach dem Kuppeln oder klemmt es eher?.


    Kein persönlicher Angriff: Oder mal in die Muckibude:bounce: :))

  • Hallo!
    Also der Kupplungshebel geht eher langsam zurück.
    Das mit dem schmieren werde ich mal ausprobieren, wobei ich sagen muss, daß der Kupplungshebel unten am Mototr auch ziemlich schwer geht. Dreck blockiert da nichts, ist alles sauber.
    Kann man die Kupplung nicht irgendwo einstellen, außer am Bowdenzug?
    Gruß
    Adam

  • Also wenn der Hebel eher langsam zurückgeht, liegt es an dem Weg bis zum Hebel am Motor, Bowdenzüge spülen, und schmieren, Hebel schmieren.


    Die Kupplungen einer Schwalbe sind sogar recht Frauengerecht.
    Ohne großen Kraftaufwand kann man sie betätigen.


    Oder doch mal in die Muckibude:)) :bounce:

  • Hallo!
    Die Idee mit der Muckibude ist wohl eher fürn Ar***!
    Der Bowdenzug ist sauber, geschmiert, geöl, usw. .....!
    Die Kupplung war wohl für ne' russische Kugelstoßerin...
    Es muß irgendwo im Motorinneren liegen. Kann es da vielleicht irgendwo klemmen oder so?
    Kann man die Kupplung sonst noch irgendwo einstellen?
    Bin für jeden sinnvollen Ratschlag dankbar!
    Gruß
    Adam

  • Moin,


    die kupplung kann nur über die madenschraube hinter dem deckel in der linken motorhälfte eingestellt werden.
    dadurch kann man jedoch nicht die härte verstellen.


    häng mal den bowdenzug an beiden seiten aus, nun sollte er sich locker flockig mit der hand "ziehen" lassen.
    manchmal hilft halt schmieren auch nicht mehr! vielleicht hat der zug rost angesetzt, oder es sind einzelne drähte gerissen, die sich in der hülle verwurschteln.


    die härte ist meines erachtens nur durch die 4 druckfedern gegeben, die wird wohl keiner getauscht haben,...


    mfg
    viel erfolg,
    Lebowski

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!