Wer bin ich? - Der Vorstellungsthread

  • Hi
    Ich bin der Jerry
    Eigentlich habe Ich mich schon leztes Jahr vorgestellt, aber durch Umzug hatte Ich einige Monate kein Indernet.


    Ich habe eine Schwalbe KR51/1 von 1975 .
    Gelernt habe Ich KFZ Mechaniker. Habe noch 2 Hunde und ne Katze.
    Meine Hobbys sind Reiten ,Lesen, Schwimmen. :D:D:D
    Nein natürlich nicht. :))


    Es sind meine Viecher und an alten Opelz rumschrauben . :bounce:
    Natürlich auch nu de Schwalbe. :smokin:


    Nun Leute Hallöchen !!!


    MFg JL


    PS : Wer kommt denn so aus Wesel und Umgebung und wo Treffen sich die Simsonfahrer denn Hier ??

  • Hallo zusammen,
    ich habe mich gerade hier angemeldet und hoffe,
    bei euch Hilfe und Tips zur Schwalbe zu bekommen.
    Zur Zeit habe ich eine KR 51/1 von 68 fahrbereit und bin noch dabei,
    eine mit gleichem Baujahr und Typ neu aufzubauen.
    MfG
    abuzze :D

  • Hallo!


    Mein Name ist Alex, ich bin 18 Jahre alt und komme aus 48493 Wettringen. Ich bin Schüler der Jahrgangsstufe 12 auf dem Technischen Gymnasium am Berufskolleg in Rheine, Fachrichtung Elektrotechnik.


    Das Schwalbennest besuche ich schon seit mehreren Wochen als Gast, nun habe ich mich auch endlich mal angemeldet. Ich hoffe hier auf nette Leute zu treffen, mit denen man sich gut über die besten und schönsten Fahrzeuge der Welt unterhalten kann.


    Ich selbst besitze eine Schwalbe KR51/1K, bin zur Zeit dabei, sie wieder auf Vordermann zu bringen.


    Das war's erstmal von mir,


    Gruß, Alex


    Alex,


    ich habe mal Deinen Familiennamen entfernt, da Du sicher keinen Wert auf ungewollte Anrufe oder Spam legst. Sollte Dir das nicht recht sein, nutze den EDIT-Button und schreib ihn wieder rein.


    Qdä

  • Hallo,
    ich bin der Christoph, bin 16 Jahre jung, werd aber in 16 Tagen 17.
    Komme aus Hagenow, ca. 30 km von Schwerin und mache momentan den Führerschein der Klasse B.
    Da ich Schüler bin und nicht genug Geld für ein Auto habe will ich mir eine Simson zulegen, sobald ich wieder etwas mehr geld zusammengespart habe.


    Diese Seite hier hab ich über google gefunden, als ich mich informieren wollte, wo ich in meiner Umgebung gut erhaltene S51 finden kann(wer da was weiss, bitte melden^^). Naja, das hab zwar nicht unbedingt hier gefunden, dafür aber viele andere nützliche sachen, die mir helfen werden, wenn ich denn endlich meine eigene Simme hab :)


    gruß, Christoph

  • Vorstellung FOXX


    Name wie der Nick , nur ohne das zweite x


    Alter 33


    Infiziert mit Schwalbe-Virus seit 1985 im Urlaub in Lutherstadt-Wittenberg bei meinem Großonkel.


    Bewohner des weißen Flecks in der Karte westlich der Hauptstadt des Arbeiter- und Bauernstaates.


    In den Jugendjahren öfters die Waldwege mit der geborgten Schwalbe getestet...


    Während der Wendejahre das Funken als Hobby vervollkommnet und die Simson-Zeiten verpasst....


    Bei Y-Tours im AVZ der 1. Kompanie als Meldehase eingesetzt und das letzte PS aus der Hercules herausgeholt. Simson S-Serie auf dem Apellplatz gesehen (Habenwollen-Virus bekommen). BW-Führerschein wegen Leichtsinn aberkannt bekommen (JAUL!)




    1997 3er-Führerschein gemacht! ENDLICH! Frage an meinen Kumpel wer kann als Roller schneller als 45, und macht was her?? Antwort: NUR DIE SIMSON! Da war die Vespa vom Tisch!


    1997 Simson S51 mit S53-Umbau bekommen!
    Alles im laufenden Betrieb während der Ausbildung überholt. Die Betriebskosten der Simme lagen glatte 8 DM unter einem Ausbildungsticket der BVG! Davon konnte man Teile holen! Meine treue Simmi hat mich in der Ausbildung Jährlich 24.000km zu den Baustellen und in der Freizeit in die Disco gebracht... Selbst mit zwei NVA-Rucksäcken als Werkzeugtaschen! Meine damaligen Sozia haben sich nur im Winter über meine SIMMI beschwert...


    Umzug in den Pott, MIT SIMMI natürlich! Unfall gebaut, Lenklagerteile und Gabel gewechselt. Fertig! Termin beim Lackierer gemacht, Simmi am nächsten Tag geklaut! AAARRRGGGHHH!!!! Grrmmmbl!!! Fast fertig und geklaut! Soll dem Dieb....( wilde, nicht Jugendfreie Flüche)!


    Also in Hannover Ende Oktober eine neue gefunden, bis Paderborn im Nebel gekommen, Motor nimmt kein Gas mehr an... Freundin angerufen, S51 auf Hänger und mit 80 bis in den Pott...


    Drei Jahre Zwangspause wegen Studium und Freundin.
    2004 das Forum beim googeln entdeckt, als mal wieder ne Fage auftauchte, die das Simson-Buch nicht beantworten konnte.


    Januar 2007: Nach den zwei Jahren ebay-Tätigkeit liegen die möglichen Anbauteile im Keller und in der Garage.


    Rest siehe Umfrage: ultimative Simson


    greetz
    FOXX

  • Möchte mich dann auch mal kurz vorstellen heisse maja bin 45 Jahre jung und wohne am Niederrhein
    Bin durch Zufall an meine erste schwalbe gekommen war Liebe auf den ersten Blick :wink: nun hab ich eine kleine schwalbe vor der bösen schrottpresse gerettet und möchte sie gerne wieder zum Leben erwecken, war noch ziemlich alles beieinander.
    schraube für mein Leben gern liebe Öelverschmierte Finger und bin auf euer Forum gestossen weil ich nicht viel Ahnung von der Schwalbe habe und hier viele nützliche Tipps gegeben werden
    lg Maja

  • Moin Zusammen,


    Nachdem ich hier alle Beiträge zu diesem Vorstellungsthread gelesen habe, stellt sich für mich der typische Schwalbenfahrer wie folgt dar:


    1. Er/Sie ist mit einer älteren Frau / jüngerem Mann liiert
    2. Er/Sie hat einen technischen oder sozialen Beruf
    3. Es bleibt nie bei einer Schwalbe


    Bin mal auf Eure Meinung gespannt.


    So, nun zu mir.
    Ich heiße Sebastian, habe vor 34 Jahren in Hamburg das Licht der Welt erblickt, bin verheiratet und habe einen 10 Monate alten Sohn. Ich wohne mit meiner Familie mitten im Alten Land in der Nähe von Hamburg. Mit meiner rosa Schwalbe sieht man mich hier meistens in einer alten Polizeijacke, einer DDR Plaste-Halbschale und einer Fliegerbrille auf dem Arbeitsweg entlange der Elbe fahren.
    Nach meinem Abitur, Zivildienst und einem netten Jahr als Animateur in einem Ferienclub habe ich eine Kfz-Lehre gemacht.
    Da ich schon zur Lehrzeit einen guten und profitablen Nebenjob hatte, konnte ich mir gleich im Anschluss in Hamburg ein Studium des Fahrzeugbaus finanzieren.
    Damit aber meine Schrauberfähigkeiten nicht während des Studiums komplett retardierten, habe ich mir mit ein paar anderen Studenten in der Nordheide eine alte Scheine gemietet. Hier wurde dann von mir ein alter Triumph Spitfire MK3 restauriert. Leider habe ich aber momentan hier im Alten Land kein Platz für dieses schöne Auto und zur Scheune komme ich auch immer seltener. Als musst was kleineres als zeitweiliger Ersatz her. Irgendwie musste ich gar nicht länger nachdenken. Eine Schwalbe erschien mir sofort das richtige Gefährt.
    Warum?
    - Es gibt nichts schöneres auf zwei Rädern
    - Sie ist mir einfachsten Mitteln zu reparieren
    - Ersatzteile sind super günstig
    - Es reicht ein kleiner Keller für eine Komplettrestauration
    - Der Arbeitsweg wird zu einem Abenteuer
    - usw.
    - usw.


    So habe ich dann im Frühsommer 2006 auf dem Bockhorner Teilemarkt eine orange KR51/2L gekauft. Bj. 1980. Erstbesitzern lt. Schein: Frau Nortraud Lange aus Poseritz / Rügen. Die Schwalbe fuhr auch erst sehr gut, doch dann wurde irgendwas im Motor immer lauter. 100km später hatte sich dann mein Pleuellager verabschiedet. Nachdem ich dann den Motor überholt hatte, entschloss ich mich zu einer Totalrestauration. Es wäre zwar nicht unbedingt nötig gewesen, aber ich wollte was zu schrauben haben. Ich hätte sonst immer nach und nach irgendwelche Kleinigkeiten repariert oder irgendwas optimiert. Nur das Blechkleid gefiel mir so gut, dass ich eine neue Lackierung erst mal nach hinten verschoben habe. Jetzt läuft sie nach 300 „Einfahrkilomteter“ zwar bei Vollgas erst 50 km/h, aber ich werde nach 500 km beim Gemischwechsel mal den Auspuff reinigen. Könnte mir vorstellen, dass sie dann auch auf 60 km/h kommt.
    So das war’s von mir.
    Falls die Hamburger oder irgendwelche anderen Schwalbenverrückten mal einen Ausflug in das Alte Land machen möchten, komme ich gerne mit oder gebe Euch zumindest ein paar Tipps. Einfach --> PN


    Beste Grüße,
    Deichschwalbe

  • Zitat von deichschwalbe


    ....der typische Schwalbenfahrer ...
    1. Er/Sie ist mit einer älteren Frau / jüngerem Mann liiert
    2. Er/Sie hat einen technischen oder sozialen Beruf
    3. Es bleibt nie bei einer Schwalbe
    4. fährt einen Twingo


    Das hatten wir bereits an anderer Stelle zweifelsfrei festgestellt, nur mal so als Info. :D

  • Ja ne is klar. Hab mich leider noch nicht durchs ganze Forum gelesen. Werde es aber natürlich sofort nachholen.
    Hier wird man ja gleich gesteinigt. X(
    Hab ja nun nicht im Technik bereich gefragt, welche Glühbirne in meine Lampe kommt, oder so...

  • So, heute möchte ich mich mal vorstellen.
    Im Jahr 1957 geboren gehe ich so langsam auf die fünfzig zu. Nach einer langen Pause habe ich vor rund zwölf Jahren wieder mit dem Zweiradfahren angefangen.
    Seinerzeit bin ich von Neuss nach Mönchengladbach gezogen, wobei meine Arbeitsstelle in Düsseldorf, mitten auf der Kö liegt. Da dort die Parksituation eher schlecht ist, und mir auch noch eine 200er Vespa PX angeboten wurde, war klar das der täglich Weg zur Arbeit mit der Vespe zurückgelegt wird.
    Wie das so ist, das bessere ist des guten Feind, wurde aus der 200er Px eine 500er GS von Suzuki. Und heute eine GSX 750, die mich 6 mal die Woche nach Düsseldorf und zurück tragen muss.
    Irgendwann kam dann der Wunsch, neben der Suzie, mit einem Oldtimer rumzudüsen. Zum einen sollte das ein Roller sein, und zum anderen nicht mein Bankkonto sprengen. Ebenso sollte die Ersatzteilversorgung relativ unproblematisch sein.
    Schon bald bin ich dann im Netz fündig geworden.
    Es sollte eine Schwalbe werden.
    Im November war es dann soweit, ich wurde glücklicher Besitzer einer 51/2L Bj. 1980. Ein Opa hat sie Restauriert, und neu Lackiert. Einzig der Motor hätte er nicht angepackt, wie er mir sagte.
    Nachdem ich ihr einen neuen Vergaser (mit dem Einstellen hadere ich noch) und neue Federbeine (man hatte ihm die falschen angedreht, Länge 300mm) spendiert habe kann ich nun auf Tour gehen.



    Noch einen schönen Tag wünscht
    der Kalle

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!