Vergaser

  • Moin,


    hab heute das Getriebeöl gewechselt und war neugierig ob der Vergaser ein bisschen Dreckig ist. So habe ich während des ablassens des Öles das Obere Teil abgeschraubt um mir die Nadel mal anzuschauen. ( hab es noch nie vorher gemacht) sah recht gut aus. Ein bisschen gesäubertu und wieder ran geschraubt. Seit dem geht nur noch Vollgas. Der Gashebel lässt sich viel zu leicht drehen und der Zug ist locker.
    Bin nun über eine Stunde an diesem Scheiß gessesen und hab eigendlich keine Zeit dafür und es nerft mich richtig.


    Was ist das???
    Sie hat vorher wunderbar funktioniert
    gruß Natha

  • dann wird der wahrscheinlich festhängen, hast du auch drauf geachtet dass der in der einführung ist die im vergaser eingebracht ist, sonst lässt der sich logischerweise nicht bewegen .. und ist die nadel auch im zugehörigen loch ?

  • Mal die Standgasschraube rausdrehen n Stück, die klemmt den Schieber auch gern fest.
    Und generell gilt bei Simmen:
    Never touch a running system :D:D


    Oder das Ende der Bowdenzughülle sitzt nicht in der Verstellschraube oben auf dem Vergaser sondern auf deren Rand.
    Gruß, J-O :smokin:

  • Heee


    Vielen Dank Leute, es war die Standgasschraube :bounce:
    eine halbe Umdrehung raus und es Flutschte richtig gut rein, Motor an, Standgasschraube eine viertel umdrehung zurück und die Schwalbe Fliegt wunderbar. :D


    Super, so eine kleinigkeit und ich mühe mich vorher ne stunde ab.


    Schön das es diesen Forum gibt!!


    gruß Natha

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!