Silentbuchsen Schwinge Star

  • Moin,


    da ich dieses Wochenende mal wieder Zeit zum Schrauben hatte, hab ich mich mal wieder ueber meine S51 und meinen Star hergemacht. Letzterer steht leider immer noch ohne Hinterrad- und schwinge da. Grund ist, dass ich bis dato noch *keinen* Simson-Haendler gefunden habe, der in der Lage war, mir die Silentbuchsen (Gummi) in den richtigen Abmessungen zu liefern. Sowohl bei Tante Goenne in Berlin als auch im MZA-Onlineshop (ueber Sausewind) hab ich zwei Buchsen fuer die Schwinge bestellt, diese passen aber nicht. Auch simmiopi hab ich per E-Mail die Abmessungen der alten und der neuen Buchsen mal durchgegeben, und obwohl diese betraechtlich voneinander abweichen, meinte er die neuen waeren schon die richtigen. Aber die passen beim besten Willen nicht.


    Ich hab jetzt aber rausgefunden, dass diese Buchsen, z.B.:


    http://www.simson-mz.de/index.htm?produkt322840.htm
    http://www.mza-vertrieb.de/sau…l_ID=69&ZEICHNUNG_ID=1054


    nicht in die Schwinge gehoeren, sondern in die reibungsdedaempften Stossdaempfer, da passen sie wunderbar rein und haben auch die gleichen Abmessungen wie die alten Buchsen.


    Da ich endlich wieder mit meinem Star fahren moechte, moechte ich gern wissen, wo es nun die richtigen Buchsen noch gibt. Die haben uebrigens die folgenden Abmessungen:


    - Durchmesser: Aussen - 20mm, Innen 15mm
    - Hoehe: 20mm


    Adrian

  • Nö, haste leider falsch im Kopf gehabt, denn S50/S51 haben innen eine größere Hülse, da der Schwingenlagerbolzen 2 Millimeter stärker ist.


    Adrian, du kannst aber zur Not eine Schwinge vom S50N oder S51N und hydraulische Stoßdämpfer verwenden, wenn du in die innere Hülse noch eine kleinere Blechhülse mit 1mm Wandstärke einsetzt. Klappt prima. Ich bin auf diese Weise drei Jahre lang und viele, viele tausende von Kilometern problemlos mit meinem coolen Star :smokin: durch die Welt gefahren. Alles bestens. :wink:

  • Moin,


    Zitat von Dummschwaetzer


    Adrian, du kannst aber zur Not eine Schwinge vom S50N oder S51N und hydraulische Stoßdämpfer verwenden, wenn du in die innere Hülse noch eine kleinere Blechhülse mit 1mm Wandstärke einsetzt. Klappt prima. Ich bin auf diese Weise drei Jahre lang und viele, viele tausende von Kilometern problemlos mit meinem coolen Star :smokin: durch die Welt gefahren. Alles bestens. :wink:


    Jo, die S51N-Schwinge is auch schon dran und die hydraulischen Stossdaempfer hab ich auch da liegen, konnte die Sachen mangels der passenden 1mm Buchsen noch nicht fest zusammenschrauben. Ich muss mal schauen, wo ich derartiges passendes finde, hast du da nicht nen Tipp fuer mich, du kennst dich doch aus ;) ? Ein Komilitone von mir hat an seinem Star uebrigens auch ne S51N-Schwinge dran und es sieht gar nicht so schlimm aus.


    Achso, vorne muessten die hydraulischen Daempfer doch direkt passen, oder ? IIRC sind die vorderen reibungsgedaempften Stossdaempfer genauso lang wie die hydraulischen.


    Adrian

  • Ja, vorn passen hydraulische Dämpfer direkt. Eventuell mußt du bei hydraulischen Stoßdämpfern dann aber auch den langen Schwalbeständer verwenden, falls der Star nicht mehr richtig auf seinem alten stehen sollte.


    Diese beiden Hülsen für die S50N-Schwinge hab ich mir ganz einfach selber gemacht.
    Ich kenn mich doch aus! :smokin:
    Dazu hab ich einen (Eisen-)Blechstreifen von 1mm Stärke und der Breite der Schwingenbuchse einfach um einen 10 mm dicken Stab gewickelt. Das geht mit Schraubstock und einer Wasserpumpenzange ganz gut. Dann hab ich die Enden vorsichtig und mit bedacht entsprechend mit einer kleinen Handsäge und Feile immer stückchenweise gekürzt und eingepaßt. Eventuell den Durchmesser der Hülse mit einer Zange vorsichtig immer etwas nachbiegen und verkleinern, bis du die Hülse genau straff in die innere Schwingenbuchse reinpressen kannst. Wenn sie dort dann straff drin sitzt und du gut gearbeitet hast (sie also genau und ordentlich rund geworden ist), dann brauchst du nur noch den Innendurchmesser der Hülse etwas zu glätten. Ich habe dazu Sandpapier um einen Bleistift gewickelt, in eine Bohrmaschine gespannt und dann die kleinen Unebenheiten innen in der Hülse poliert, bis der Schwingenbolzen bequem durchpasste. Das klappt aber nur, wenn du bei allem ganz genau gearbeitet hast.
    Einfacher wäre es natürlich, du drehst dir die Hülsen auf einer Drehmaschine aus einen Stück. Aber wer hat so einen Klotz schon mal eben so bei sich im Keller stehen? :D


    Lödeldödelööö... macht dich wieder fröh!


    Frag ruhig, du sollst ja was lernen. :)

  • Moin,


    Jo, die Huelsen aus nen Blechstreifen selbst herstellen, damit hatte ich schon angefangen, aber das war mir zu muehselig, deswegen wollt ich erst mal nach ner Alternative suchen.


    Zitat von Dummschwaetzer


    Einfacher wäre es natürlich, du drehst dir die Hülsen auf einer Drehmaschine aus einen Stück. Aber wer hat so einen Klotz schon mal eben so bei sich im Keller stehen? :D


    Na ein sehr guter Bekannter von mir !! Der hat 2 davon direkt nach der Wende von irgendsonem VEB fuern Appel und Ei gekauft. Eine von den Dingern hat er dann verschrottet (weil das liebe Frauchen sich an 2 Drehbaenken stoerte und er nicht wusste wohin mit der zweiten) und ne Woche spaeter bietet ihm jemand fuer die Drehbank 1000 DM (Shit happens). Naja und die andere steht halt im Keller :D


    Ich werd ihn mal anhauen, ob er mir sowas herstellen kann, er hat sich auch schon Kolben, Zylinderbuchsen, Laufbuchsen etc fuer Modellmotoren selbst hergestellt. sah aus wie ausm Laden. Dass ich nich gleich auf ihn gekommen bin :rolleyes: .

    Zitat


    Lödeldödelööö... macht dich wieder fröh!


    Und macht mich hoffentlich bald wieder Mopped-fahren :).

    Zitat


    Frag ruhig, du sollst ja was lernen. :)


    Genau, wenn schon nich inner Uni, dann wenigstens hier :))



    So long,


    Adrian

  • Moin,


    @Dummschwaetzer:


    Ein anderer Bekannter dreht mir jetzt 2 Metallhuelsen bei sich im Betrieb in der Spaetschicht als direkter Ersatz fuer die Huelsen in der S51N-Schwinge, also mit folgenden Abmessungen:


    Innen-DM: 11mm
    Aussen-DM: 17mm
    Laenge: 32mm


    Mein Bekannter kann das sehr gut, der hat mir in der Nachtschicht auch schon meine Vergaser geplant und meinen Kruemmer neu geboertelt, war jedesmal perfekt gemacht (naja, gelernter Werkzeugmacher halt).


    Ich hab die alten Huelsen aus der S51N-Schwinge herausgedrueckt und werde diese dann einziehen, die Gummis waren noch sehr gut, da die Schwinge noch nie verbaut war (hat nur Lagerrost, damals bei einem gewissen Tassilo auf eBay als neu gekauft, naja, nach Drohung mit Anwalt und Co. bekam ich dann mein Geld zurueck und durfte die Schwinge trotzdem behalten ;)).


    Ich werd dann mal Fotos von den Buchsen posten.


    Adrian

  • Ja, ich hab zwar jetzt die genauen Maße der Buchse nicht im Kopf, aber gleich so eine "dicke" Hülse zu drehen geht natürlich auch.
    Ein Werkzeugmacher ist genau der richtige Mann dafür.


    Lödeldödelööö ... :)

  • na das ist ja fein. ich habe übrigens das selbe problem: habe die gummibuchsen aus denschwingen meiner schwalbe ausgepresst damit ich die schwingen zum pulverbeschichter bringen kann. neue gummis und hülsen beim opi bestellt -> das selbe wie bei dir. ich weiß im moment auch noch nicht wie ich das jemals wieder zusammen kriegen soll...

  • Moin,


    Zitat von möffi

    na das ist ja fein. ich habe übrigens das selbe problem: habe die gummibuchsen aus denschwingen meiner schwalbe ausgepresst damit ich die schwingen zum pulverbeschichter bringen kann. neue gummis und hülsen beim opi bestellt -> das selbe wie bei dir. ich weiß im moment auch noch nicht wie ich das jemals wieder zusammen kriegen soll...


    Ja, ich hatte simmiopi auch ne Mail dazu geschrieben. Er meinte, dass die falschen Buchsen sich schon beim Verbauen entsprechend dehnen und einpassen wuerden, aber das is einfach Quatsch. Da bin ich schon ein bischen enttaeuscht gewesen, aber da kann man nix machen, alle Simson-Haendler haben den gleichen Zulieferer und das is nun mal MZA und die haben keine richtigen Buchsen im Angebot. Die Buchsen passen definitiv nicht in die Schwinge, aber dafuer in die Stossdaempfer. Man koennte versuchen, die Buchsen als Normteile zu bekommen, so etwas wird es ja sicherlich geben. Ich werd mal etwas recherchieren. Naja, ich bin jetzt erstmal gespannt auf meine Huelsen, ich werd die am Wochenende bekommen.


    Adrian

  • Ich habe gerade an MZA folgende Mail geschrieben, bin mal gespannt was da zurückkommt!


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    ich bin auf der Suche nach passenden Gummibuchsen für die Schwingen meiner KR51/1. Die alten Buchsen habe ich ausgepreßt um die Schwingen zum Pulverbeschichten geben zu können. Die Gummibuchsen, die überall als Ersatz angeboten werden (z.B. hier: http://www.mza-vertrieb.de/sau…l_ID=69&ZEICHNUNG_ID=1054) haben jedoch vollkommen andere Maße als die Originalbuchsen der Schwinge (diese Gummis passen in die Reibungsdämpfer). Meine Frage: Wo gibt es die richtigen Buchsen? SIe müssen es ja wissen, schließlich werden ja Schwingen nachgefertigt, und dafür benötigen Sie die Gummibuchsen ja auch! Ich habe bereits mehrere MZA Vertriebsleute befragt, aber immer nur die obengenannte Buchse angeboten bekommen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Carsten Westermann


    Wie gesagt: die müssens ja wissen, schließlich bauen die die Schwingen noch!!

  • Moin,


    Zitat von möffi


    Wie gesagt: die müssens ja wissen, schließlich bauen die die Schwingen noch!!


    Tatsaechlich ?!? Ich haette gedacht, die fertigen nur die Schwingen fuer die neueren Typen (KR51/2, S51 und SR50) nach. Oder sind die von der /1-er und der /2-er Schwalbe identisch ?


    Adrian

  • ich finds ja auch interessant, dass ausser dir, mir und dem dummi keiner an dieser interessanten Diskussion beteiligt. Hat etwa noch nie einer seine Schwingenbuchsen tauschen müssen?
    Von MZA ist noch keine Antwort da...

  • Moin,


    Zitat von möffi

    ich finds ja auch interessant, dass ausser dir, mir und dem dummi keiner an dieser interessanten Diskussion beteiligt.


    Genau das wundert mich auch. Vermutlich geben die meisten Leute sich auch damit zufrieden, wenn sie stattdessen die Schwinge einer S51N (zumindest was den Star betrifft) verbauen, denn dafuer bekommt man ja noch neue Buchsen.

    Zitat


    Hat etwa noch nie einer seine Schwingenbuchsen tauschen müssen?
    Von MZA ist noch keine Antwort da...


    Ich denke mal auch nicht, dass du da ne Antwort bekommen wirst. Die meisten Ersatzteildistributoren (und damit meine ich nicht nur die fuer Simson) sind meistens total ueberfordert, wenn mal nicht ein Standard-Ersatzteil braucht. Frag mal deinen Simson-Haendler, ob er das Schmierfilz fuer den Unterbrecher-Nocken liefern kann. Die meisten wissen nicht mal was das is. Goennes in Berlin musste ich 3mal genau erklaeren, was damit gemeint ist, dann bekam ich die Antwort, dass es das nicht mehr gibt. Vorher wollte Tante Goenne mir immer wieder einen Unterbrecher in die Hand druecken, weil sie dachte ich rede vom Fangfilz des Unterbrechers und das gibts ja nur mit letzteren zusammen. Das Schmierfilz ist aber genauso ein Verschleissteil wie der Unterbrecher selbst, aber dennoch nicht mehr lieferbar :(. (Dies ist natuerlich gleichzeitig die Aufforderung an die dejenigen von euch, die wissen, wo es das Teil noch gibt mir dies mitzuteilen *g*).


    Adrian

  • Moin,


    Huelsen sind am Wochenende fertig geworden :bounce:. Mein Bekannter hat super Arbeit geleistet. Die Huelsen hab genau die Aussenabmessungen wie die originalen Metallhuelsen in der S51-Schwinge, nur dass sie den 11mm Innendurchmesser fuer den Schwingenbolzen vom Star haben. Naja, Bilder sagen mehr als 1000 Worte ;). Das in der Mitte ist eine der orignalen S51-Huelsen, die gingen etwas schwer raus und haben dabei gelitten, aber Schwinge und Gummis sind noch okay. Jetzt lass ich die Schwinge in Star-Rot lackieren und dann sieht das schnieke aus.


    Gruss,


    Adrian

  • cool. es geht doch nichts über hochwertige arbeit! Ich hab heute bei MZA angerufen. Die waren super freundlich und nett! Muss man mal ausdrücklich so sagen! 'Der Mensch da am Telefon hat mir ebenfalls erklärt, dass die Gummis die du und ich hier haben tatsächlich die richtigen sind (habe Telefon mit innen Keller genommen und die Maße verglichen). Die selben Gummis kommen auch bei der Nachfertigung zum Einsatz. Nur zum einziehen der Hülsen braucht man einen Dorn, meinte der MZA-Mann, und da ich ihm gesagt habe dass ich sowas nicht habe und aufgrund meiner extremwestilichen wohnlage auch schwer bekommen kann, schickt er mir jetzt einen. Das nenne ich doch mal Service!


    Poste mal ein Vorh - Nachher Foto (Sprich Star mir okinool-Schwinge und nach dem Umbau)!

  • Moin,


    Zitat von möffi

    cool. es geht doch nichts über hochwertige arbeit! Ich hab heute bei MZA angerufen. Die waren super freundlich und nett! Muss man mal ausdrücklich so sagen! 'Der Mensch da am Telefon hat mir ebenfalls erklärt, dass die Gummis die du und ich hier haben tatsächlich die richtigen sind (habe Telefon mit innen Keller genommen und die Maße verglichen). Die selben Gummis kommen auch bei der Nachfertigung zum Einsatz.


    Naja, ich kann mir das nicht vorstellen, weil alle anderen Gummi-Buchsen viel leichter passen. Z.b. die Gummibuchsen von der S51-Schwinge.

    Zitat


    Nur zum einziehen der Hülsen braucht man einen Dorn, meinte der MZA-Mann, und da ich ihm gesagt habe dass ich sowas nicht habe und aufgrund meiner extremwestilichen wohnlage auch schwer bekommen kann, schickt er mir jetzt einen. Das nenne ich doch mal Service!


    Jo, das ist doch echtmal Service !

    Zitat


    Poste mal ein Vorh - Nachher Foto (Sprich Star mir okinool-Schwinge und nach dem Umbau)!


    Ui, ja mach ich. Ich hab bloss momentan noch 2 Wochen Uni und ein bischen zu tun. Aber danach, vielleicht ;).


    Adrian

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!